Ackerstraße – partiell Servicewüste

Januar 21, 2013

Oftmals steckt man mittags so in der Arbeit, dass man sich erst nach vernehmlichem Magenknurren entschließt, so etwas wie eine Mittagsmahlzeit zu sich zu nehmen. Das passierte heute, so gegen halb drei. Der Sinn stand mir nach Fisch, also steuerte ich das knapp zehn Gehminuten entfernte El Pescador an, sah jedoch schon aus der Entfernung, dass die Stühle auf den Tischen standen. Montag Ruhetag. Na ja, links ab, Richtung Ackerstraße. Irgendwas wird’s da ja geben.

Erste Anlaufstelle “Architektur & Esskultur”, in dem ich mal mit 50 Freunden einen Geburtstag gefeiert hatte. Heute andere Betreiber, vietnamesische Küche laut Außenwerbung. Es war 14:45 Uhr, als ich eintrat. Ein Kellner, es mag auch der Inhaber gewesen sein, kam mir mit sehr besorgtem Gesicht entgegen: “Entschuldigung, wir schließen um drei”. Darauf ich, in der Annahme, die Küche würde um drei schließen: Na, dann bestelle ich mal ganz schnell was. Doch es war genau so gemeint, wie er gesagt hatte: Ab 15 Uhr hätte er mich an die frische Luft gesetzt. [Read more]