Innovations-Zentrum EUREF-Campus – das Leuchtturmprojekt am Airport soll schon in zwei Jahren fertig sein – erster Spatenstich Anfang September

Juni 5, 2020

Die Akteure (von links) Karin-Brigitte Göbel, Vorstandsvorsitzende der Stadtsparkasse Düsseldorf, OB Thomas Geisel,  Dr. Eckart John von Freyend, Aufsichtsrat EUREF AG, Stadtwerke-Vorstandsmitglied Manfred Abrahams, Reinhard Müller, Vorstandsvorsitzender der EUREF AG und Uwe Baust, Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse 

Wohnlich, zum Verweilen einladend – Interieur im Campus, im Hintergrund die gewaltige Glaskuppel, unter der Günther Jauch über Jahre in der ARD talkte.

Ein  visionäres Projekt: Elegante Architektur, ein See, ein Beach-Volleyballfeld, eine Sternenküche dank TV-Köchin Cornelia Poletto – hier will man arbeiten

Das EUREF Campus am Airport wird eine Investition, die perfekt nach Düsseldorf passt: hoch innovativ, elegant und zukunftstauglich. Das 250-Millionen-Euro-Projekt wurde heute in der Stadtsparkasse Düsseldorf an der Berliner Allee vorgestellt, wo bis zum 21. August eine Ausstellung über das “Leuchtturmprojekt” (Oberbürgermeister Thomas Geisel) informiert. Der Innovations-Campus soll Heimat werden für Unternehmen (Schneider Electric ist Ankermieter), für Startups, Wissenschaft und Forschung.  Sie sollen hier “in engem Austausch und in einem inspirierenden Umfeld an den Zukunftsthemen Energie, Mobilität und Nachhaltigkeit arbeiten”, so der Pressetext der EUREF AG, die ein erstes Projekt dieser Art in Berlin hochzog. Standortleiter in Düsseldorf ist Uwe Kerkmann, bis 2018 Chef der Wirtschaftsförderung in Düsseldorf.

 

Geisel: “Hier haben sich zwei Partner gesucht und gefunden”

 

OB Thomas Geisel (Foto), der bei der Ausstellungseröffnung heute ein Grußwort sprach, sieht den Campus als Beitrag, Düsseldorf weiter zur “Smart City” zu entwickeln, zu einer Stadt mit Lebensqualität. Dies sei Düsseldorf ohnehin und deshalb wirtschaftlich so erfolgreich: “Ich glaube, das Thema Klimaschutz, Energie und Mobilität zahlt ganz wesentlich auf das Thema Lebensqualität ein. Dies ist ein Projekt von dem wir uns ganz, ganz viel erwarten. Hier haben sich zwei Partner gesucht und gefunden. Es ist ein ‘Match made in Heaven’, möchte ich sagen.” Geisel hatte gleich noch eine gute Nachricht huckepack: Auch die erfolgreiche Aufzugsparte von Thyssen-Krupp überlege sich in Düsseldorf niederzulassen, was eine Heimkehr wäre, nachdem TK vor vielen Jahren nach Essen abgewandert war.

 

“Wir sind das als Berliner überhaupt nicht gewohnt”

 

Die Euphorie Geisels über das Projekt EUREF-Campus toppte Initiator und EUREF-Chef Reinhard Müller noch. Er schwärmte minutenlang über die Art und Weise, wie Stadt, Stadtwerke, Stadtsparkasse die Arme ausgebreitet hätten und alles so problemlos gelaufen sei. “Wir sind das als Berliner überhaupt nicht gewohnt”. In der Hauptstadt, machte er deutlich, werde ein Unternehmen mit Bauplänen eher als Störenfried angesehen. Hier in Düsseldorf, sagte er “- mit Berliner Schnauze – fühlen wir uns sauwohl”.

Der Campus, zu dem ein See, ein Beachvolley-Platz, einladende Restaurants, eines betrieben von TV-Köchin Cornelia Poletto und die Event-Glaskuppel gehören, unter der Günther Jauch in der ARD jahrelang seine Talkshow machte, soll ein Musterbeispiel der Energiewende werden. Müller spricht von “mehr Ladestationen für E-Mobilität,, als ganz Düsseldorf sie hat”.

 

Regenerative Energiequellen

 

Die Stadtwerke haben ein kreatives Konzept der kombinierten Nutzung regenerativer Energiequellen erarbeitet, bei dem das hohe Wassservorkommen (Lichtenbroicher Baggersee, Grundwasser) perfekt ins Konzept passt. Auch Sonnen- und Windenergie sollen eingesetzt werden. Stadtwerke-Vorstand Manfred Abrahams knüpfte an die Innovation von vor 150 Jahren an, als die Stadtwerke eine einheitliche Energieversorgung entwickelt hätten – gleichfalls hoch innovativ.

Die Stadtsparkasse als “größter Kreditgeber der Stadt” (Vorstand Uwe Baust) kümmert sich um die Finanierung des Projektes, die Firma Zech Bau wird es errichten. Für Stadtsparkassen-Vorstandsvorsitzende Karin-Brigitte Göbel ist der Campus “ein Modellquartier für die klimafreundliche und intelligente Stadt von morgen.“  Das Projekt gebe Antworten “auf die Zukunftsfragen zu den Themen Energie, Mobilität und Umweltschutz.” 

Visionär Reinhard Müller vor einer Stele, die einen 360-Grad-Überblick über das geplante Campus gibt

Fashion Net präsentiert Düsseldorfer Designerinnen bei “POP UP-NOW”

Mai 10, 2016

pop

Unter dem Motto DISCOVER.CONNECT.SHOP lädt “Fashion Net” alle Mode-und Lifestyle-Interessierten zu einem innovativen Event mit Messecharakter am Platz der Ideen in Düsseldorf:  Nach dem erfolgreichen Auftakt im letzten Jahr bringt die Markenplattform POPUP-NOW am 21. Mai nicht nur Konsumenten sondern auch Branchenteilnehmer mit überwiegend Online agierenden Brands zusammen.

Fashion Net präsentiert im Rahmen von POPUP-NOW sieben Düsseldorfer Labels aus den Bereichen Accessoires und Damenmode, welche die große Vielfalt der hiesigen Designszene widerspiegeln: Stella Achenbach – Identity Goods, Ariane Ernst, gesinejost, Laurence Leleux, URSBOB, Bachhoch2 und Strehlow. [Read more]

Morgen: Marketing-Club diskutiert Modestandort Düsseldorf

April 13, 2016

DUESSELDORF, GERMANY - JANUARY 30:  Models walk the runway at the Laurence Leleux show as part of Fashion Net Presents Duesseldorf Designers during Platform Fashion January 2016 at Areal Boehler on January 30, 2016 in Duesseldorf, Germany.  (Photo by Andreas Rentz/Getty Images for Platform Fashion)

Foto: Andreas Rentz/Getty Images for Platform Fashion /Fashion Net

Ist Düsseldorf wirklich die heimliche Nr. 1 in Sachen Mode? Fünf ausgewiesene Branchenexperten der Stadt diskutieren unter der Leitung von Lifestyle- und Kommunikationsexpertin Alexandra Iwan (Presseagentur Textschwester/Fashion Net e.V.), welche innovativen Konzepte den Modestandort Düsseldorf an die Spitze führen. Mit kurzen, programmatischen Statements, Fakten, Emotionen und spannenden Gästen!

Auf diese Diskutanten freuen sich morgen die Mitglieder des Marketing-Club Düsseldorf:

  • Klaus Brinkmann, Vorstand Fashion Net
  • Uwe Kerkmann, Leiter der Wirtschaftsförderung, Fashion net e.V.
  • Andrea Greuner, Chefredakteurin TM
  • Roland Schweins, Geschäftsführer Styleranking
  • Marion Strehlow, Modedesignerin

Wir berichten über die Diskussion am Freitag.

 

Modemacher feiern erfolgreiche CPD

Juli 27, 2015

Wolfgang Hein und Uwe Kerkmann

Wolfgang Hein (Fashion Net, links), Uwe Kerkmann (Wirtschaftsförderung) – Foto: Uli Steinmetz

Am CPD-Sonntag lud das Fashion Net zum vierten Mal zum größten Branchentreff Deutschlands in das Partnerhotel INNSIDE in Düsseldorf Derendorf ein.

Vorstandsvorsitzender Klaus Brinkmann betonte in seiner Ansprache die Bedeutung des Modestandorts Düsseldorf: „Wir alle leisten am Standort sehr gute Arbeit. Das Fashion Net hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Doch wir brauchen die Unterstützung unserer bestehenden Sponsoren und rufen dazu auf, neue Mitglieder dazuzugewinnen. Die positive Entwicklung soll so weitergehen wie bisher und nur gemeinsam – und mit neuen potentiellen Sponsoren – können wir zusammen in Düsseldorf noch stärker werden.“ [Read more]

Düsseldorf IN feiert Montag bereits Weihnachten

November 29, 2013

Opulentes Interieur: Audis neuer A8 – Vorstellung am Montag bei Düsseldorf IN – Foto: Audi

Am Montag sind es zwar noch mehr als drei Wochen bis Heiligabend und bei dem Schmuddelwetter mag noch keine rechte Weihnachtsstimmung aufkommen, doch zumindest im Kesselhaus, beim 108. IN-Treff, weihnachtet es schon sehr… Die Veranstaltungspartner haben sich zur letzten Veranstaltung im Jahr 2013 einiges einfallen lassen.

Die WISAG baut eigens eine Cocktailbar auf, das AREAL BÖHLER verteilt tolle Fotokalender 2014, center.tv und Antenne Düsseldorf fahren den IN-Meister auf der Carrerra-Bahn aus, TOTAL will mit einem Gewinnspiel überraschen, Party Discount (erstmals als Partner dabei) kommt mit einem Glücksrad, integrata verlost Bücher „Kekse für Putin´s Hund“, die vor Ort vom Autor Wulf-Hinnerk Vauk signiert werden und Bäckermeister Josef Hinkel schickt die Gäste mit leckeren Schokoladen-Printen auf den Heimweg. Und wenn noch jemand zu Weihnachten ein etwas größeres Geschenk sucht – Audi präsentiert mit dem A8 und dem Audi RS Q3 im Kesselhaus gleich zwei neue Modellhighlights. [Read more]

Vermarktung wie ein Gemischtwarenladen

Oktober 12, 2012

Gestern im Grünen Gewölbe der Tonhalle: Uwe Kerkmann, Landeshauptstadt Düsseldorf, Dr. Jürgen Schröder, McKinsey, Christian Mommertz, BBDO Proximity, Natalia Fedossenko, Landeshauptstadt Düsseldorf, Thorsten Kausch, Hamburg Tourismus, Dirk Krüssenberg, Marketing Club Düsseldorf (von links)

Quo Vadis, Düsseldorf? Wohin geht die Reise, wenn die Agentur BBDO Proximity sich an die Lösung der gestellten Aufgabe heranmacht, die Stadt Düsseldorf erinnerungsstark und aussagekräftig zu positionieren. Zu dieser Frage wollte gestern der Marketing-Club Düsseldorf mit einer Diskussion einen Beitrag leisten.

Worum geht’s eigentlich? Hört man die Grünen und die SPD im Rat der Stadt, dann geht es um Bildchen und einen Slogan, um Geldverschwendung, um eine unzeitgemäße Aufgabe. [Read more]

Marketing-Club Düsseldorf diskutiert mit Experten und Rathaus-Vertretern: Wofür steht die Landeshauptstadt und was macht Düsseldorf aus?

Oktober 9, 2012

Wird der Köbogen prägend für das Düsseldorfer Image?

Düsseldorf hat keinen Hafen wie Hamburg, kein Brandenburger Tor wie Berlin, kein Oktoberfest wie München: Wofür steht eigentlich Düsseldorf, welche Vorstellung hat man im Rest Deutschlands von unserer Stadt? Und: Welche Signale müssen wir senden, wenn wir als Stadt so wahrgenommen werden wie wir uns selbst sehen: als pralle Metropole mit Lebensqualität, als Stadt der Kunst, der Mode und der Events, als Stadt, die stolz ist auf ihre Fortuna und die Rheinmeile, auf die Schuldenfreiheit, auf Schulen in die es nicht reinregnet und moderne Straßen- und S-Bahnen die, anders als in Berlin, das Stadtgebiet pünktlich duchqueren?

Der Marketing-Club Düsseldorf fragt am Donnerstag  (19 Uhr im Grünen Gewölbe der Tonhalle – auch Nicht-Clubmitglieder sind als Gäste willkommen): Was steht für Düsseldorf, was ist die Identität der Stadt?

Neben Clubmitgliedern diskutieren auf dem Podium:

  • Natalia Fedossenko, Uwe Kerkmann (Landeshauptstadt Düsseldorf)
  • Dr. Jürgen Schröder (McKinsey)
  • Thorsten Kausch (Hamburg Marketing)
  • Christian Mommertz (BBDO) [Read more]

NRW-Forum: “Styleclicker” – Hippes Highlight zur cpd

Juli 24, 2010

Dieser junge Mann erregte die Aufmerksamkeit des Styleclickers, als er für WDR-Redakteurin Nora Schuster in Flingern auf Motivjagd ging.

Werner Lippert, Chef im NRW Forum, gelingt es immer wieder, zur cpd einen Glanzpunkt zu setzen, sei es mit Vivienne Westwood, Viktor & Rolf – oder dieses Mal mit dem “Styleclicker”.

Styleclicker? Also gut, hier die Erklärung: Gunnar Hämmerle, deutsch-schwedischer  Modefreak, fotografiert gern Menschen, die durch ihr Outfit etwas Besonderes darstellen. Die modisch Auffälligen bittet er vor die Linse, sofort, auf der Straße. Nicht mal lächeln müssen sie. Motto: Be yourself.

Die Ausstellung des “Styleclickers”, der hiermit der erste Blogger weltweit oder zumindest hierzulande sein dürfte, dessen Wirken zur Kunst erhoben wird, ist bis zum 8. August im NRW Forum zu sehen und wird von Schwarzkopf unterstützt.

Die 1000 Fotos des Modefreaks begegnen dem Besucher der Ausstellung in Lebensgröße auf einer Reihe von Projektionsflächen. Dazu ein passender Soundteppich und schon wird man Teil der Welt von Gunnar, dem Blogger. Der hat selbst mit Mode scheinbar nicht viel im Sinn: Immer das gleiche Outfit: die Farbe ist egal, Hauptsache schwarz, dazu ein Hut, natürlich in seiner Lieblingsfarbe.

Unter den Eröffnungsgästen: Tina Müller (Senior Vice President Schwarzkopf) und Wirtschaftsförderer Uwe Kerkmann.