Ohne jede Spur – Düsseldorfer Autor Peter Jamin spricht morgen bei Markus Lanz über sein neues Buch

Juni 4, 2019

Autor einiger Bücher über vermisste Menschen: Peter Jamin aus Düsseldorf

Der Düsseldorfer Schriftsteller Peter Jamin ist morgen (Mittwoch, 5. Juni), 23.15 Uhr, Gast im ZDF-Talk „Markus Lanz“. In dem Gespräch geht es um Jamins neuen Storyband “Ohne jede Spur – Wahre Geschichten von vermissten Menschen” (Rowohlt-Verlag) sowie auch um das mysteriöse Verschwinden der 16-jährigen Rebecca Reusch aus Berlin.

Rebecca Reusch aus Berlin lebt vielleicht doch

Die umfangreiche Berichterstattung zum Fall „Rebecca“ rückte das Thema Vermisste Menschen wieder verstärkt in den Fokus von Medien und Bevölkerung. Bei Markus Lanz wird auch die Schwester der Verschwundenen, Vivien Reusch, anwesend sein.

Der Vermisst-Experte Peter Jamin (68) bezweifelt im Gegensatz zur Berliner Polizei, dass die seit rund 3 Monaten verschwundene 16-jährige Rebecca Reusch bereits seit dem Tag ihres Verschwindens tot sein könnte. Jamin: „Die Polizei verfügt über keine belastbaren Beweise, die einen Täter überführen könnten. Das Mädchen kann auch freiwillig weggegangen sein, etwa weil es sich im Internet verliebt hat. Darauf gibt es ja auch durchaus Hinweise. In meinem neuen Buch schildere ich in einer wahren Story wie das geht. Denkbar ist allerdings auch, dass die Schülerin entführt und eingesperrt worden ist. Ebenfalls in meinem neuen Buch schildere ich einen wahren Fall, in dem ein 16-jähriges Mädchen eineinhalb Jahre entführt, eingesperrt und gefoltert wurde.“

Weitere Gäste von Markus Lanz sind der CDU-Bundestagsabgeordnete  Philipp Amthor, „Die Welt“-Journalistin Claudia Kade und die Wissenschaftsjournalistin und Moderatorin Mai Thi Nguyen-Kim. [Read more]