Streikgebeutelte Zamek: Verlagerung der Produktion nach Polen?

April 28, 2013

Wie die Wirtschaftswoche meldet, denkt Zamek darüber nach, die Produktion nach Polen zu verlagern. Das Traditionsunternehmen (“Mit Zamek fängt die Mahlzeit an”) produziert derzeit Tütensuppen, Fertiggerichte und Würze in Düsseldorf und Dresden, in Düsseldorf sind fast 400 Mitarbeiter tätig.Künftig könnten es laut Wirtschaftswoche nur noch 60 bis 80 Verwaltungsjobs sein.

Streiks hatten das Unternehmen  bislang mehr als zwei Millionen Euro gekostet.

Der Bau des polnischen Werkes könne schon im zweiten Quartal 2013 beginnen, berichtet die Wiwo, schon Ende des Jahres könnte die Produktion anlaufen. „Wir prüfen den Aufbau eines dritten Produktionsstandorts in der Nähe unserer osteuropäischen Kunden“, bestätigt Geschäftsführerin Petra Zamek Deutschlands Wirtschaftsmagazin die Pläne. Die Produktion in Düsseldorf werde in diesem Jahr nicht eingestellt.

Zamek würde durch Verlagerung der Produktion nach Polen angeblich vier Millionen Euro jährlich sparen. Das Unternehmen hat laut WiWo zuletzt Verluste eingefahren.