Hermann Franzen mit 79 Jahren verstorben – Er war das Oberhaupt einer der letzten Kaufmannsfamilien an der Kö

November 13, 2019

Hermann Franzen ist verstorben. Dies teilte seine Familie mit. Hier der Wortlaut der Erklärung:

In tiefer Trauer geben wir bekannt, dass Hermann Franzen nach langer Krankheit am 10. November 2019 in Düsseldorf verstorben ist.

Hermann Franzen war das Oberhaupt einer der letzten großen Kaufmannsfamilien der Kö und mehr als 50 Jahre lang Gesicht und Seele des Traditionshauses Franzen. Als treibende Kraft entwickelte er das Unternehmen – gemeinsam mit seinem Bruder Claus, seiner Frau Marietta und seinen Kindern Steffi und Peter – vom klassischen Porzellanhaus zu einer Marke, die weit über die Grenzen Düsseldorfs hinaus für gehobenen Stil, Qualität und Service bekannt ist. Dabei betrachtete er das Unternehmen mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stets als große Familie, die zusammenhält.

Weitblick und Disziplin kennzeichneten ihn als Pionier „seiner“ Branche, der schon früh erkannte, wie wichtig es ist, Strukturen und Sortimente zu erweitern und zu modernisieren. Dabei hielt er die bewährten Traditionen, die sein unternehmerisches Handeln prägten, stets fest im Blick. Diese Balance zwischen Fortschritt und Kontinuität war und ist das Erfolgsrezept des Familienunternehmens.

Lange Jahre setzte sich Hermann Franzen in verschiedenen Gremien für die Handelsbranche ein. Von 1990 bis 2006 war er Präsident des Hauptverbandes des Deutschen Einzelhandels e.V. (HDE) sowie seit Oktober 2006 dessen Ehrenpräsident. Von 1998 bis 2007 stand er der Industrie- und Handelskammer Düsseldorf als Präsident vor. Für sein Engagement wurde Hermann Franzen unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande sowie dem Bundesverdienstkreuz erster Klasse ausgezeichnet.

Bis zuletzt war Hermann Franzen regelmäßig in seinem Büro mit Blick auf die geliebte Kö und häufig im Geschäft anzutreffen.

Familie Franzen

Generationswechsel bei Franzen an der Kö

Februar 17, 2016

franzen

Nächste Generation im Familienunternehmen an der Kö: Peter Franzen, Steffi Kluth-Franzen – Foto: Franzen

Generationswechsel bei einem der wenigen und zugleich ältesten noch existierenden Familienunternehmen auf der Königsallee: Steffi Kluth-Franzen (46) und Peter Franzen (32) treten die Nachfolge ihres Vaters Hermann Franzen an und werden zu offiziellen Gesellschaftern der Firma Hermann Franzen GmbH & Co. KG. [Read more]

Netzwerk-Treff „Düsseldorf IN“ mit Neuerungen – Teilnehmerkreis reduziert – mehr Kontakte für Sponsoren

Januar 31, 2010

Weniger Gäste, qualifiziertere Kontakte und mehr Chancen für Sponsoren, mit den Gästen in Dialog zu treten, die für sie wichtig sind – mit diesen wesentlichen Neuerungen geht der Netzwerk-Treff „Düsseldorf IN“ in das neue Jahr. Axel Pollheim (Signa Property Funds/Foto), der das Format erfunden und bislang 68 mal in die Böhler-Werke eingeladen hat, will damit die Qualität des zuletzt überquellenden Treffs drastisch steigern.

Pollheim, der als Mitveranstalter die VVA an Bord hat: „Wir haben den Gästekreis deutlich gestrafft, mehr als 350 Interessenten weniger eingeladen als in den letzten Jahren. Hierdurch versprechen wir uns mit den Mitveranstaltern, dass durch den schlankeren Kreis das Netzwerken wieder mehr im Vordergrund stehen wird.“

Die Unternehmen, die  durch ihr finanzielles Engagement die Realisierung der Veranstaltungsreihe ermöglichen, erhalten künftig im Kesselhaus ein größeres Gewicht. So wird z. B. ab sofort ein Nobel-Auto im Haus präsentiert (Mercedes, BMW, AUDI, Porsche, Bentley). Den Auftakt macht am Montag ein 241.581,90 Euro teurer Bentley Continental Supersports (Onyx-Farben mit Alcantara Beluga-Leder und 630 PS). [Read more]