Rheinbahn-Bauarbeiten Elisabethstraße/Herzogstraße

April 30, 2013

Die Rheinbahn reguliert an der Kreuzung Elisabethstraße / Herzogstraße die Gleise. Die Gleisbauer sind von Samstag, 4. Mai, 22 Uhr, bis Montag, 6. Mai, 5 Uhr, im Einsatz. Für den Autoverkehr fällt die Linksabbiegerspur auf der Elisabethstraße weg. Zusätzlich ist, von der Kniebrücke kommend, die Zufahrt in die Herzogstraße gesperrt. Die Rheinbahn bittet daher die Autofahrer, die Umleitung über den Kirchplatz zu nutzen.

Durch die Arbeiten kann es für die Anwohner laut werden.

Düsseldorf IN – exklusiv für Weißkittel – Gesundheitsminister Daniel Bahr eröffnet Ärztetreff mit Referat

April 29, 2013

In Sachen Netzwerk bewegt sich 2013 etwas: Es wird erstmals in Düsseldorf einen speziellen IN-Treff nur für Ärzte geben. Organisator Axel Pollheim (SIGNA Property Funds): „Wir haben weit über 100 Mediziner in unserer Datenbank. Und aus diesem Kreis kam auch die Idee für einen Treff nur für Ärzte!“

Der Gedanke war schnell geboren. Dank einem „Ärzte-Beirat“, bestehend aus Prof. Dr. Karl-Heinz Schultheis (Chefarzt Chirurgische Klinik Kaiserswerther Diakonie), Dr. Thilo Steinforth (Chefanästhesist Augusta Krankenhaus), Dr. Markus Granrath (Orthopäde Gemeinschaftspraxis Königsallee) und Dr. Michael Hammer (Vorstand Deutscher Facharztverband), wurden die Rahmenbedingungen und Möglichkeiten abgestimmt, sodass sich am Mittwoch, 19. Juni 2013, erstmals etwa 600 Ärzte aus Düsseldorf und Umgebung in der Alten Schmiedehalle auf dem Areal Böhler treffen. Natürlich Mittwoch, weil Ärzte Mittwochnachmittag immer noch ihre Praxen geschlossen halten…

Ab 18 Uhr werden sich nicht nur niedergelassene Ärzte aller Fachrichtungen treffen, auch Ärzte aus Kliniken werden zum zwanglosen Meinungsaustausch eingeladen.

Anders als bei „Düsseldorf IN“ oder den Schwester-Veranstaltungen „reden mit essen“ und „Was gibt´s Neuss?“ wird es ein kurzes Programm geben. Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr war sehr angetan von der Idee und sagte zu, am 19. Juni das Eröffnungsreferat zu halten. Er wird anschließend auch als Ansprechpartner beim „Bad in der Menge“ zur Verfügung stehen. [mehr…]

RAUCHVERBOT: In der Altstadt-Kultkneipe “Dä Spiegel” duftet’s ab dem 1. Mai nach Orangen

April 28, 2013

Wenn man vor vielen Jahren die Kultkneipe “Dä Spiegel” in der Altstadt betrat, umspülte einen dröhnende Musik und man benötigte ein, zwei Minuten, um im dichten Zigarettenqualm Menschen zu erkennen. Aus, vorbei. Für den Spiegel und für alle anderen auch: Ab Mittwoch hat NRW neben Bayern das härteste Nichtraucherschutzgesetz deutschlandweit.

Im “Dä Spiegel” legt Betreiber Peter Klinkhammer laut Handelsblatt das Ruder radikal um. Er beduftet seine Kneipe ab Mittwoch mit Orangengeruch.

Ob das gefällt, wird man sehen. Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband befürchtet, dass 20 Prozent aller kleinen Kneipen wegen des Rauchverbots Pleite gehen könnten. Zum letzten Mal werden die Gäste des “Dä Spiegel” jetzt in den 1. Mai tanzen und dabei rauchen dürfen.

Die Idee von Klinkhammer, Orangenduft einzuleiten, ist übrigens nicht die schlechteste. Restaurants und Kneipen könnten sich mit einem eigenen Duft eine typische Kennung geben – bei Fluggesellschaften, in Shopping Malls etc. ist so etwas schon gang und gäbe.

Streikgebeutelte Zamek: Verlagerung der Produktion nach Polen?

April 28, 2013

Wie die Wirtschaftswoche meldet, denkt Zamek darüber nach, die Produktion nach Polen zu verlagern. Das Traditionsunternehmen (“Mit Zamek fängt die Mahlzeit an”) produziert derzeit Tütensuppen, Fertiggerichte und Würze in Düsseldorf und Dresden, in Düsseldorf sind fast 400 Mitarbeiter tätig.Künftig könnten es laut Wirtschaftswoche nur noch 60 bis 80 Verwaltungsjobs sein.

Streiks hatten das Unternehmen  bislang mehr als zwei Millionen Euro gekostet.

Der Bau des polnischen Werkes könne schon im zweiten Quartal 2013 beginnen, berichtet die Wiwo, schon Ende des Jahres könnte die Produktion anlaufen. „Wir prüfen den Aufbau eines dritten Produktionsstandorts in der Nähe unserer osteuropäischen Kunden“, bestätigt Geschäftsführerin Petra Zamek Deutschlands Wirtschaftsmagazin die Pläne. Die Produktion in Düsseldorf werde in diesem Jahr nicht eingestellt.

Zamek würde durch Verlagerung der Produktion nach Polen angeblich vier Millionen Euro jährlich sparen. Das Unternehmen hat laut WiWo zuletzt Verluste eingefahren.

Nachrichten aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

April 26, 2013

 ++ Fortuna ist Teil der Düsseldorf-Familie ++

Die neue Dachmarke für Düsseldorf präsentiert sich im Bundesliga Top-Spiel gegen Borussia Dortmund Es ist soweit – :DÜSSELDORF, die Dachmarke für Düsseldorf, ist da. Neben den vielen  Weiter ...  

++ Rauchverbot ab 1. Mai auch auf Kinderspielplätzen ++

Kontrollen durch den Ordnungs- und Servicedienst/Information im Mai/Verwarn- und Bußgelder ab Juni Das Nichtraucherschutzgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen sieht ab Mittwoch, 1. Mai, ein  Weiter …  

++ 12.000 neue Bäume für den Stadtwald ++

Frühlingszeit ist Pflanzzeit/Arbeiten für die aktuelle Saison sind abgeschlossen Soeben sind die Pflanzarbeiten im Düsseldorfer Stadtwald für die aktuelle Saison abgeschlossen worden. 12.000 neue  Weiter …  

++ Thema “Straßenräume” im Dialog zur Verkehrsentwicklung ++

Impulsvortrag “Straße und Nahmobilität”/Straße ist nicht nur Funktionsraum für den Autoverkehr Um das Thema Straßenräume geht es bei der nächsten Auflage des Dialogs zur Verkehrsentwicklung in  Weiter … [mehr…]

Reminder: Bosbach am Dienstag im Lindner Congress Hotel

April 26, 2013

Es wäre schade, wenn man ihn verpassen würde. Deshalb heute nochmals als Erinnerung die Meldung, die wir bereits vor einigen Tagen veröffentlicht haben:

Die Zusage erfolgte schon vor langer Zeit, doch Michael Schmittmann, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Niederkassel, vermutete, dass Wolfgang Bosbach seine Teilnahme an den “Niederkasseler Gesprächen” am Dienstag, dem 30. April, aus den bekannten gesundheitlichen Gründen absagen würde.

Doch für Bosbach gilt “Ein Mann ein Wort”. So ist der populäre Bundestagsabgeordnete am Dienstag, dem 30. April (20 Uhr), zu Gast im Lindner Congress Hotel an der Lütticher Straße 130 (Seestern). Gäste sind herzlich willkommen. Freut sich Michael Schmittmann: “Herr Bosbach hat mir sogar zugesagt, für die anschließende Diskussion zur Verfügung zu stehen.”

Die Veranstaltung der CDU Niederkassel steht unter dem Motto  „Deutsche Perspektiven in Europa: Herausforderungen und Chancen der Euro-Krise“

Patenkuh Zilli….

April 26, 2013

 

Ich habe ein Patenkind, genauer gesagt eine Patenkuh. Ja, sie haben richtig gelesen,  eine Patenkuh. Vermutlich rätseln Sie jetzt, wie man an eine Patenkuh kommt, aber das ist ganz einfach:  Man hat Freunde, die in den Bergen wohnen, die dann traditionell heiraten, wie es liebevoller schon gar nicht mehr geht und die dann auch noch standesgemäß eine Kuh, oder besser gesagt ein Kalb zur Hochzeit bekommen. Als Stadtkind fällt man vor Entzücken vor dem Kalb auf die Knie, will es streicheln und drücken und den ganzen Abend nur noch mit diesem vierbeinigen Geschenk spielen, vergisst alle potenziellen Junggesellen um einen herum und hat nur noch Herz und Augen für dieses Kalb und zu guter Letzt verzichtet man auf den Hochzeitstanz und schleicht sich zum Kalb und führt es heimlich an einer Leine im Kreis spazieren. Zum Entzücken aller Einheimischen verwechselt man dieses Kalb mit einem kuschligen Haustier, streichelt und umarmt es ständig und kann sich von den großen braunen Augen nicht mehr trennen.

Wenn diese Faktoren zusammen kommen, hat man gute Chancen als Patentante eingesetzt zu werden. [mehr…]

Datenschutz siegt über gesunden Menschenverstand

April 26, 2013

Teile der Terrordatei deutscher Sicherheitsbehörden sind verfassungswidrig, urteilte Karlsruhe in dieser Woche. Daten sammeln bleibt erlaubt, aber ihr Austausch wird komplizierter.

Ein weiterer Sieg des Datenschutzes über den gesunden Menschenverstand. Klaus Kelle in seiner Kolumne Politisch Inkorrekt in der Rheinischen Post.

Neues Medikament gegen Allergien bei Babys und Kleinkindern wird Samstag in Düsseldorf vorgestellt

April 25, 2013

Allergien sind eine Volkskrankheit. Das Erschreckendste: Jedes dritte Kleinkind ist betroffen und auch Säuglinge erkranken schon. Bei der CAM, einer europäischen Fachmesse für komplementäre und alternative Medizin, die am Samstag dieser Woche in Düsseldorf stattfindet, wird mit dem Medikament urexent® erstmalig ein Therapeutikum speziell für Babys, Kleinkinder und Teenager vorgestellt.

Das Gute vorweg: urexent® ist keine “Chemie-Bombe”: Das Ausgangsmaterial dieses Medikaments wird aus dem Urin des Kindes gewonnen. Bei dem Herstellungsverfahren werden körpereigene biochemische und immunologische Vorgänge nachvollzogen.

So wirkt das neue Medikament: “urexent® löst Reize aus, die das Immunsystem so umstimmen, dass seine ursprüngliche Funktion wieder aufgenommen und Abwehrzellen gebildet werden”, erläutert Dr. Horst Kief, der das Therapeutikum entwickelt hat, das entscheidende Wirkprinzip. Die hohe antibakterielle Wirkung des für jeden Patienten “maßgeschneiderten” Medikaments, so der Mediziner, sei geeignet, die [mehr…]

PSD Bank Rhein-Ruhr: Ein Herz für „Herzwerk“

April 25, 2013

Die PSD Bank Rhein-Ruhr mit Haupsitz in Düsseldorf ist auf vielfältige Weise sozial engagiert und unterstützt jährlich karitative Projekte und Sportthemen mit mehreren hunderttausend Euro. Jetzt zeigt die Bank Herz für „Herzwerk“. Vorstand August- Wilhelm Albert übergab der Gründerin der Organisation, Schauspielerin Jenny Jürgens, heute einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro für ihre sozialen Aktivitäten. Süßes Extra: Eine Torte mit Herz von Düsseldorfs Zuckerbäcker-Star Georg Maushagen.

Albert zum Engagement von Jenny Jürgens: „Menschen wie Sie sind der Kitt, der diese Gesellschaft zusammenhält“.

Die Schauspielerin hat ihr Hilfsprojekt „Herzwerk“ in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) gegründet. Sie will damit gegen Armut im Alter vorgehen und kümmert sich maßgeblich um Rentner ab 75 Jahre, die von den Leistungen der Grundsicherung leben müssen und mindestens Pflegestufe Eins haben. Den alten Menschen wird auf vielfältige Weise geholfen, gleich ob es der Ersatz eines defekten Staubsaugers oder ein Friseurbesuch ist.  Auch der Wunsch nach frischem Obst oder der Tageszeitung wird von „Herzwerk“ finanziert. Jenny Jürgens möchte den Menschen auch im Alter ein würdiges Leben bieten.

Die Schauspielerin steht noch bis zum 5. Mai jeden Abend in dem Stück „Blütenträume“ auf der Bühne des Theaters an der Kö.

Stadtwerke Düsseldorf: Erdgaskraftwerk Lausward bestens finanziert – Planung auf gutem Weg

April 23, 2013

Ein hocheffizientes Erdgaskraftwerk der Stadtwerke soll ab 2016 am Standort Lausward im Düsseldorfer Hafen besonders umweltschonend Strom und Fernwärme erzeugen. Bei der Planung  sehen sich die Stadtwerke Düsseldorf auf einem guten Weg. Vorstandsvorsitzender Dr. Udo Brockmeier : „Anfang des Monats haben wir mit neun Banken die Finanzierung des Projektes vertraglich vereinbart. Dass die Finanzinstitute nach intensiver Prüfung unseres Projektes auf unsere Ausschreibung hin fast das Doppelte an Krediten angeboten haben, als wir tatsächlich benötigt haben, macht uns nicht nur stolz, es dokumentiert auch die Wirtschaftlichkeit der Anlage“.

Als weitere Besonderheit sehen die Stadtwerke, dass es im Rahmen der Anhörung keine Einwände gab. Brockmeier: “Unseres Wissens nach bei einem Projekt dieser Größe einmalig und sicher auch durch den einstimmigen Zuspruch des Rates der Landeshauptstadt Düsseldorf gefördert.” Die Siemens AG soll das Kraftwerk bauen.

Ein weiteres wichtiges Element für den Umbau des Energiesystems im Wirtschaftsstandort Düsseldorf soll noch im Laufe des Jahres einsatzbereit sein, der sogenannte Wärmeentwicklungsplan. Ein in enger Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Düsseldorf entwickeltes Planungs- und Steuerungsinstrument, das Aufschluss darüber geben wird, wo die Erweiterung und Verdichtung des Fernwärmenetzes sinnvoll ist und wo andere Lösungen, wie etwa dezentrale Netze mit BHKW- oder Erneuerbare-Energien Lösungen, wirtschaftlicher sind. Auch bei der Arbeit in den Stadtteilen kommen die Stadtwerke nach eigenen Angaben gut voran. Bis zum Jahresende sollen 3.500 Meter neue Fernwärmeleitungen in den Stadtteilen Heerdt, Lörick und Oberkassel verlegt werden.

News aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

April 23, 2013

++ Bahn frei für 15.000 Marathon-Läufer ++

Optimierte Streckenführung soll Einschränkungen für den Autoverkehr möglichst gering halten Beim diesjährigen METRO GROUP Marathon Düsseldorf am Sonntag, 28. April, heißt es wieder “Bahn frei” für  Weiterlesen

 

 ++ 725 Jahre Düsseldorf: Marathon  im Zeichen des Stadtjubiläums ++

140 städtische Mitarbeiter gehen im Jubiläums-Shirt an den Staffelstart/Besondere Ehrung für den 725. der Gesamtwertung Die elfte Auflage des METRO GROUP Marathons steht auch im Zeichen des … Weiterlesen

 ++ Firmenstaffeln: Feuerwehrmänner treten in voller Montur an ++

Es gilt die 42 Kilometer mit schwerer Brandschutzkleidung und Atemschutzgerät zu bewältigen Ein Team der Feuerwehr startet am Sonntag, 28. April, bei der Firmenstaffel des METRO GROUP Marathon  Weiterlesen

 ++ Sichergestellte Autos und Zweiräder unter dem Hammer ++

Städtisches Fundbüro versteigert 30 Autos, zwei Autoanhänger, einen Lkw-Anhänger und acht Roller Das städtische Fundbüro versteigert am Freitag, 26. April, ab 13 Uhr sichergestellte Fahrzeuge. Die Weiterlesen [mehr…]

Sonntag “Vorfahrt” für Marathonläufer – Umleitungen für die Rheinbahn

April 22, 2013

Über 10.000 Läufer sind beim Düsseldorfer „Metro Group Marathon“ dabei – am Sonntag, 28. April 2013, haben sie Vorfahrt auf den Straßen. Deshalb müssen zahlreiche Bus- und Straßenbahnlinien der Rheinbahn in der ganzen Stadt ihre Fahrt von etwa 6:30 bis 16:30 Uhr unterbrechen oder eine Umleitung aufnehmen.

  • Die Straßenbahnlinien 701, 703, 704, 706, 707, 708, 709, 712, 713 und 715 sind verkürzt oder unterbrochen.
  • Die Buslinien SB50, 721, 725, 726, 733, 737, 752, 754, 780, 782, 785, 833, 834, 835 und 836 fahren großräumige Umleitungen oder werden unterbrochen.

Entsprechend können diese Linien viele Haltestellen und Strecken gar nicht oder nur eingeschränkt anfahren (Details siehe Anhang). Einige Abschnitte werden wieder freigegeben, sobald die Läufer durch sind. [mehr…]

Was Angela im Kuhstall macht?

April 19, 2013

Die Kolumne muss in dieser Woche entfallen – Angela van Moll ist busy und schickte nur diesen Fotogruß aus dem Kuhstall in Going (Tirol). Was sie da macht, wird sie uns nächste Woche verraten.

Veranstaltungstipp

April 18, 2013

Nächste Seite »