Rheinbahn: Haltestelle Jacobistraße entfällt

Januar 31, 2013

Die Haltestelle „Jacobistraße“ der Straßenbahn-Linien 703, 712 und 713 in Richtung Jan-Wellem-Platz wird saniert. Von Sonntag, 3. Februar, 1 Uhr, bis Montag, 4. Februar, 4 Uhr, können die Bahnen dort nicht halten. Die Rheinbahn bittet die Fahrgäste, stattdessen die Haltestelle „Pempelforter Straße“ zu nutzen.

Erster “IN-Treff” 2013: Neue Partner, neue Gäste

Januar 31, 2013

Beim ersten Düsseldorf IN-Treff des Jahres am kommenden Montag präsentieren sich erstmalig die Commerzbank Düsseldorf neben der SIGNA als Miteinladender, der Dienstleister ISS hat Premiere als Security-Unternehmen und das BMW-Autohaus Timmermanns präsentiert den Mini Countryman. Auch einige Gäste haben Premiere auf dem Areal Böhler, u. a.: Rolf Ansel, Düsseldorfer Stationschef der Fluggesellschaft EMIRATES, Ken Dittrich (Foto), neuer General Manager des Düsseldorfer NIKKO-Hotels, Walter Köberle, sportlicher Leiter der DEG, Andreas Meyer-Falcke, Beigeordneter für Personal und Gesundheit, Frank Nierhaus, neuer Vorsitzender Wealth Management Commerzbank. Dagmar Schulz, Initiatorin „Frauenbande“, Katja Staade, neue Chefärztin Dominikus-Krankenhaus

Mit dabei auch die Polizeipräsidenten Elke Bartels (Duisburg) und Herbert Schenkelberg (Düsseldorf), Ex-Verkehrsminister Lutz Lienenkämper, Fortuna-Sportchef Wolf Werner, Hans-Jürgen Petrauschke (Landrat Rhein-Kreis Neuss), Ehren-OB Marlies Smeets, die Bürgermeister Harald Birkenkamp (Ratingen), Horst Thiele (Hilden) und Arno Werner (Erkrath), Olaf Bläser (Vorstand ERGO), Prinz Carsten I Franke sowie sechs weitere ehemalige Prinzen (Rüdiger Dohmann, Jobsi Driessen, Udo Heinrich, Simon Lindecke, Thomas Puppe, Peter Thorwirth) und Venetien (Angela Erwin, Gisela Moog), Martin Kelterer (neuer Chef des Sprinter-Werks von Daimler-Benz), Johannes Pfeiffer (neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit), SPD-Fraktionschef Markus Raub, der Schweizer Honorarkonsul Hanspeter Sauter, RDM-Vorsitzender Jörg Schnorrenberger, Jörg Penner (Präsident Düsseldorfer Golfclub), Dieter Dunkerbeck (Schatzmeister Deutscher [mehr…]

Rheinbahn: Umleitung für SB50, NE3, NE5

Januar 31, 2013

Wegen eines Autokran-Einsatzes wird die Steinstraße im Bereich der Stadtsparkasse von Freitag, 1. Februar, 22 Uhr, bis Samstag, 2. Februar, 6 Uhr, halbseitig gesperrt. Davon betroffen sind die Buslinien SB50, NE3 und NE5:

Die Busse fahren in Richtung Haan bzw. Hauptbahnhof eine Umleitung ab der Haltestelle „Heinrich-Heine-Allee“. Die Haltestellen „Benrather Straße“ und „Steinstraße/Königsallee“ entfallen. Bitte stattdessen die Haltestelle „Steinstraße/Berliner Allee“ nutzen.

Journalist/in gesucht

Januar 30, 2013

Die osicom GmbH, Betreiberin dieses Blogs, sucht zum 1. März Journalist m/w mit Lust  auf Unternehmenskommunikation für eine Reihe langjähriger Festkunden. Suchprofil: Jung, gute Schreibe, kommunikativ, verantwortungsbewusst, Beherrschung der gängigen Programme. Bewerbung an wolfgang.osinski@osicom.de.

Rheinbahn: Mehr Bus und Bahn zum Fortuna-Spiel

Januar 30, 2013

Zum Fußballspiel von Fortuna Düsseldorf gegen den VfB Stuttgart am Samstag, 2. Februar, 15:30 Uhr, kommen die Fans am besten mit der Rheinbahn. Sie verstärkt ihr Angebot zur Arena bereits ab 12 Uhr:

  •  Die Stadtbahnlinie U78 fährt zwischen „Hauptbahnhof“ und „ESPRIT arena / Messe Nord“ mit mehr Wagen und in dichtem Takt. In den Spitzenzeiten vor und nach dem Spiel sind die Bahnen alle 5 Minuten unterwegs.
  •  Die Haltestelle „Mörikestraße“ wird von 14:30 bis 15:30 Uhr und von 17:15 bis 18:15 Uhr nicht mehr bedient, damit die Züge schnell und direkt zur Haltestelle „ESPRIT arena / Messe Nord“ und zurück zum Hauptbahnhof kommen.
  •  Die Buslinie 730 wird ab 12 Uhr bis zur Haltestelle „ESPRIT arena/Messe Nord“ verlängert. Für die Rückfahrt setzt die Rheinbahn zusätzliche Gelenkbusse auf der Linie 730 ein, die über die Haltestelle „Freiligrathplatz“ in Richtung Benrath fahren.

U79: Busse statt Bahnen

Januar 28, 2013

Auf der Stadtbahnlinie U79 erneuert die Rheinbahn am Wochenende die Oberleitungsanlage – etwa 2.800 Meter Fahrleitung und über 5.600 Meter Tragseil. Daher können die Bahnen zwischen den Haltestellen „Klemensplatz“ und „Wittlaer“ nicht fahren; dieser Abschnitt wird von Samstag, 2. Februar, gegen 4 Uhr, bis Montag, 4. Februar, gegen 4 Uhr, gesperrt. [mehr…]

Neuss: Muslime wollen Jungen und Mädchen im Kindergarten trennen

Januar 28, 2013

Offenbar ist in dem einst beschaulichen Stadtteil Neuss-Weckhofen eine extrem islamisch geprägte Szene entstanden,berichtet die Neuss Grevenbroicher Zeitung (NGZ). Salafisten halten in Neuss Seminare mit radikalen Muslimen ab, wie man auf dieser Website immer wieder mal nachlesen kann. Über ein Hilfswerk namens Ansaar sammeln Muslime aus Düsseldorf und Neuss, vorgeblich aus humanitären Gründen, Geld für “die Brüder und Schwestern in Syrien”, doch liegt der Verdacht nahe, dass damit muslimische Rebellen unterstützt werden.

News aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Januar 25, 2013

++ Bauaufsicht der Landeshauptstadt  leistet sehr gute Arbeit ++

Der Beigeordnete des Dezernats für Planen und Bauen der Stadt Düsseldorf, Dr. Gregor Bonin, erklärt zu den Äußerungen des Vorsitzenden des “Ring deutscher Makler” in der heutigen Berichterstattung:  Weiter

++ OB Dirk Elbers wird Aktionär  der Schülerfirma NERT ++

Oberbürgermeister Dirk Elbers ist einer der ersten prominenten Anteilseigner der Schülerfirma “NERT”. Insgesamt 17 Schülerinnen und Schüler des Düsseldorfer Max-Planck-Gymnasiums aus der 11. Weiter …

++ Düsseldorf ist Nummer 1-Standort  für Modebusiness ++

Herz der Modebranche schlägt ganzjährig in Düsseldorf / Fashion Net etabliert sich als zentrales Koordinationsorgan Während der Ordertage vom 2. bis 5. Februar dreht sich zwischen Derendorf und  Weiter …

++ Dachboden des Standesamtes wird saniert ++

Der Dachboden des Standesamtes auf der Inselstraße 17 muss saniert werden. Gearbeitet wird ab Februar bis voraussichtlich Anfang September. Während dieser Zeit ziehen die Mitarbeiter des Amtes, die  Weiter …

++ Brinckmannstraße: Fahrbahn wird wegen eines Baukran-Einsatzes gesperrt ++

Die Fahrbahn der Brinckmannstraße muss in Höhe der Hausnummer 19 vom 30. Januar bis 30. März gesperrt werden. Grund ist ein Baukran, der für Hochbauarbeiten auf der Fahrbahn platziert wird.  Weiter [mehr…]

Ab in den Karton – “Packmee” sammelt seriös Kleidung und Schuhe und sagt: Wir spenden mehr als andere

Januar 25, 2013

Jacke oder Pulli sind nicht mehr ganz so modern. Ein Kleid oder Anzug zwei Jahre nicht getragen? Weg damit! Wer seinen Kleiderschrank ausmistet, hat bislang Gebrauch von stationären Containern gemacht. Womöglich in der Annahme, damit Bedürftigen zu helfen. Das ist jedoch nur sehr bedingt der Fall.

Deshalb haben  Paul Schmitz (49) und Marco Solá (49) jetzt das Unternehmen Texforcare mit der Marke Packmee  gegründet.

Die Idee ist simpel: Sie packen die Kleidung oder Schuhe in einen  Karton und schicken ihn an Packmee. Den Adressaufkleber kann man hier ausdrucken.  Ab fünf kg wird das Paket, abzugeben bei Hermes oder DHL, kostenlos befördert.

Packmee baut nach eigener Auskunft auf den Prinzipien von sozialer Verantwortung und Nachhaltigkeit auf. Die Initiatoren bezeichnen ihr Konzept als das permanente nationale Sammelsystem mit der höchsten Spendenausschüttung: Aus jedem gespendeten und verkauften Kilo getragener und gebrauchsfähiger Textilien und Schuhe würden deutlich höhere Erlöse für karitative Partnerprojekte erzielt als bei allen bisherigen nationalen Sammel- und Spendensystemen. Aktuell sind Nutznießer die “CARE Deutschland-Luxemburg e. V.” und die Stiftung “Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.”, die bereits 100.000 Euro von packmee erhalten hat. [mehr…]

Rheinbahn ordert 60 sparsame Leichtbaubusse

Januar 25, 2013

Seit knapp drei Jahren sammelt die Rheinbahn Erfahrungen mit zwei Leichtbaubussen des niederländischen Herstellers VDL. Das Fazit ist eindeutig und hat nun zur bundesweit größten Bestellung von Leichtbaubussen geführt: Die Rheinbahn investiert mehr als 13 Millionen Euro in 60 Leichtbaubusse.

Der Citea LLE, ein innovatives Leichtgewicht-Konzept für einen Niederflurbus, ist speziell auf die schweren Einsatzbedingungen im Stadt- und Überlandverkehr ausgelegt. Wichtigste Vorteile der gut durchdachten Bauweise die zu einem sehr niedrigen Leergewicht von 8,9 t führt, sind ein im Vergleich zu herkömmlichen Bussen deutlich geringerer Kraftstoffverbrauch, eine Senkung des CO2-Ausstoßes und geringere Wartungskosten. Durch die Niederflurkonstruktion an den Ein- und Ausstiegstüren ist der Citea optimal zugänglich für Rollstuhlfahrer und Fahrgäste mit Kinderwagen. Diese Zugänglichkeit wird noch dadurch vergrößert, dass sich zwischen Ein- und Ausstieg keine Podeste befinden.
Die neuen Busse werden von einem Euro-5-Motor mit EEV-Technologie (Enhanced Environmentally-friendly Vehicle) angetrieben und bieten 39+4+1 Sitzplätze und etwa 40 Stehplätze. [mehr…]

Marcellino und Mondschein

Januar 25, 2013

Marcellino Hudalla, Gründer der Gastroführer “Marcellinos”, konzentriert sich seit einigen Monaten auf Gastronomieberatung und hat zudem sein Hobby, das Musikmachen, stark ausgebaut.

Auf seiner neuen Website schlägt der Düsseldorfer, dessen Gastro-Guide jetzt ein Online-Angebot ist, romantische Töne an: “Mondschein und Küsse”.

Breuninger schafft über 350 Arbeitsplätze

Januar 25, 2013

Die Vorbereitungen für die Eröffnung von Breuninger im Kö-Bogen am neuen Standort Düsseldorf werden immer sichtbarer. Ab dem 1. Februar 2013 gibt es für das deutschlandweit elfte Haus des Fashion- und Lifestyle-Unternehmens ein Gesicht: der neue Geschäftsführer heißt Andreas Rebbelmund (45) und gehört seit Jahren zur Führungsmannschaft von Breuninger.

Der gebürtige Bottroper und sein Team starten unmittelbar in die Rekrutierungsphase und werden in den nächsten Monaten über 350 neue Arbeitsplätze vergeben. Gesucht werden verschiedenste Funktionen über alle Ebenen hinweg wie z.B. Abteilungsleiter (Verkauf/Kassen/Kundenservice), Abteilungsleiterassistenten im Verkauf, Teamleiter für Visuelles Marketing, Mitarbeiter für das unterstützende Warensupportteam, Erstverkaufs-mitarbeiter, Etagenverantwortliche, Sachbearbeiter für den Kundenservice und die Personaleinsatzplanung, Schneider für das hauseigene Maßatelier und die Änderungsschneiderei, sowie Mitarbeiter für den Verkauf und die Supportbereiche. [mehr…]

Karneval und Autofahren: An Restalkohol denken!

Januar 25, 2013

Von Robert Seegers*

Karneval bedeutet für viele Jecken: Lachen, singen, tanzen, dazu ein paar Bierchen und Schnäpschen. In der Regel wird dann auch am gleichen Tag das Auto oder Fahrrad in der Garage gelassen.

Doch auch am nächsten Tag müssen die Narren aufgrund des Restalkohols im Blut noch vorsichtig sein, denn schon bei 0,3 Promille beginnt die relative Fahruntüchtigkeit. Fällt der Fahrzeugführer durch sein Fahrverhalten auf, drohen schon bei diesem Wert Geldbußen, Punkte in Flensburg und Führerscheinentzug. Ab 0,5 Promille werden in jedem Fall 500 bis   1500 Euro fällig, zudem gibt es vier Punkte im Verkehrszentralregister und ein Fahrverbot von bis zu drei Monaten.
Wer mit 1,6 Promille erwischt wird, muss genau wie Fahrer, die mit Drogen am Steuer ertappt wurden zur Medizinisch-Psychologischen-Untersuchung (MPU).
Um nach einer durchfeierten Karnevalsnacht wieder fahrtauglich zu werden, hilft nur viel Ruhe. Mit starkem Kaffee lässt sich der Alkoholabbau nicht beschleunigen, warnt der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR). Pro Stunde sinkt der Alkoholpegel im Blut nur um etwa 0,15 Promille – daran ändern auch vermeintliche Wundermittelchen nichts.

* Robert Seegers und Kollegen (SG Rechtsanwälte) sind  spezialisiert auf Verkehrsrecht: www.kfzundrecht.de

Jenny Jürgens: Geburtstag – und Pläne für ihr “Herzwerk”

Januar 24, 2013

Gratulierte nachträglich Jenny Jürgens zum Geburtstag mit Champagner und Blumen: Mansour Basam

Schauspielerin Jenny Jürgens, ab dem 20. März Hauptdarstellerin in der Komödie „Blütenträume“ im Theater an der Kö, genießt nach drei Wochen, die sie bei ihrem Lebensgefährten, Regisseur David Carreras, in Soller auf Mallorca verbrachte, mit David wieder die Annehmlichkeiten des Düsseldorfer Stadtlebens.

An ihrem Geburtstag am Dienstag lud ihr Lebensgefährte sie in eines ihrer Lieblingsrestaurants ein, das Sila Thai – und gestern ließen die Beiden sich von Classic Western Steakhouse-Inhaber Mansour Basam ein brutzelndes Steak servieren: Filetsteak „Lady’s Cut“ für Jenny, das „John Wayne Cut“ für David.

Die Schauspielerin will in diesem Jahr ihr Engagement für ihre Stiftung “Herzwerk” ausbauen und denkt über eine Expansion über Düsseldorf hinaus nach. Auch ihr Lebensgefährte David geht als Regisseur neue Wege – mit einem neu gegründeten Unternehmen auf Mallorca.

Marketing-Club Düsseldorf mit neuem Beirat

Januar 24, 2013

Marketing-Club Düsseldorf-Team (von links): Thomas Timmermanns, Stefan Arcularius, Hilmar Guckert, Dr. Stephan Langer, Wolfgang Osinski, Lutz Eklöh, Prof. Dr. Hans-Willi Schroiff, Ronald Hoogerbrugge, Klaus Dahlhoff, Brigitte Kütscher, Maik Pötschke, Dirk Krüssenberg –  Foto: Silvia Gertler

„Mit diesem Beirat sind wir bestens aufgestellt“, freut sich Dirk Krüssenberg, Präsident des Marketing-Club Düsseldorf. Deutschlands zweitgrößte Vereinigung von Marketing-Profis hat für die nächsten zwei Jahre einen neuen Beirat gewählt, aus dessen Reihen der Vorstand gekürt wurde.

Vorstände bleiben Dirk Krüssenberg (Präsident), Stefan Arcularius (Geschäftsführer) und Thomas Timmermanns (Finanzen). Verstärkt wird der Vorstand durch Prof. Dr. Hans-Willi-Schroiff (Programm). [mehr…]

Nächste Seite »