Düsseldorf Headlines, Freitag, 29. Dezember 2017

Dezember 29, 2017

BILD Düsseldorf: TRUCKER RAST POLIZISTIN(23) TOT – HAFTBEFEHL! Ukrainer (2 Promille) krachte auf A61 in Streifenwagen

EXPRESS Düsseldorf: DÜSSELDORF: STERNSINGER SIND SAUER AUF SAT.1 – “Bei diesem Clip geht uns die Krone hoch!”

RHEINISCHE POST Düsseldorf: “ICH WILL DIE ALTE BOLKERSTRAßE ZURÜCK” – Schlüssel-Chef Karl-Heinz Gatzweiler fordert ein Umdenken an der berühmtesten Partymeile der Stadt, die Schumacher-Brauerei schließt sich an. allerdings: Die längste Theke der Welt hatte immer schon ihre Probleme.

WESTDEUTSCHE ZEITUNG DüsseldorfSTADT KNACKT DIE 640 000er-MARKE –  Einwohnerzahl wächst 2017 aber deutlich schwächer als in den Vorjahren, was vor allem an der sinkenden Flüchtlingszahl liegt.

News aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Dezember 29, 2017

  • Ordnungsamt: Feuerwerk nur Silvester und Neujahr zünden
    Das Ordnungsamt der Landeshauptstadt weist daraufhin, dass zum Jahreswechsel nur am Sonntag, 31. Dezember, und am Montag, 1. Januar, “geknallt” werden darf. weiter…

 

  • Feuerwerksverbot: Mehr Sicherheit an Silvester und Neujahr
    Die Landeshauptstadt Düsseldorf hat Vorkehrungen für mehr Sicherheit an Silvester und Neujahr getroffen. Seitens der Stadt gehört dazu ein Feuerwerksverbot in der Altstadt. weiter…

Feuerwerksverbot in der Altstadt – Großes Polizeiaufgebot wird für Sicherheit sorgen

Dezember 28, 2017

 

 

Die Landeshauptstadt Düsseldorf hat in Abstimmung mit der Polizei Vorkehrungen für mehr Sicherheit an Silvester und Neujahr getroffen. Seitens der Stadt gehört dazu ein Feuerwerksverbot in der Altstadt.

In der Silvesternacht ist das Mitführen und Abbrennen von Feuerwerkskörpern in der Düsseldorfer Altstadt verboten. Das dient dazu, die Zahl der Verletzungen und Gefährdungen von Menschen durch unsachgemäßen Gebrauch von Feuerwerkskörpern zu reduzieren. Verboten sind Feuerwerkskörper, die nur wenige Tage vor Silvester an Privatpersonen über 18 Jahren abgegeben werden dürfen, wie Raketen, Böller und Feuerwerksbatterien. Erlaubt bleibt dagegen so genanntes Jugendfeuerwerk, wie etwa Wunderkerzen und Bodenfeuerwirbel, also Feuerwerkskörper, die ganzjährig und an Menschen ab 12 Jahren abgegeben werden dürfen. Das Feuerwerksverbot wird von Sonntag, 31. Dezember, 20 Uhr bis Montag, 1. Januar 2018, 6 Uhr gelten. Während dieser Zeit ist es im öffentlichen Straßenraum in der Altstadt verboten, Feuerwerkskörper der Kategorie F2 mitzuführen oder gar zu entzünden. Das Verbot umfasst nicht nur den Burgplatz, sondern ein Gebiet von der Ratinger Straße im Norden, der Heinrich-Heine-Allee im Osten, der Flinger Straße und dem Gebiet um den Alten Hafen im Süden und dem Rhein im Westen. Einzelheiten sind der beigefügten Grafik, siehe www.duesseldorf.de/fileadmin/_processed_/csm_Silvester_2017_f2d781a209.jpg, zu entnehmen.

Kontrollstellen, wie etwa beim Glasverbot  zu Karneval, wird es nicht geben. Dies deshalb nicht, weil der Besucherandrang in der Altstadt zu Silvester, anders als an den Karnevalstagen, deutlich geringer ist. Darüber hinaus ist durch die hohe polizeiliche und ordnungsbehördliche Präsenz innerhalb des Verbotsgebietes ein wesentlich schnellerer Zugriff auf eventuelle Störer möglich. Auf den räumlichen und zeitlichen Geltungsbereich des Abbrenn- und Mitführverbots wird durch eine temporäre Beschilderung hingewiesen, die nach Weihnachten 2017 an verschiedenen Stellen am Rande des Gebietes, in dem das Feuerwerksverbot gilt, angebracht wird. Verbotswidrig mitgebrachte Feuerwerkskörper dürfen durch die Polizei und/oder das Ordnungsamt sichergestellt werden. Die sichergestellten Feuerwerkskörper werden unmittelbar vor Ort vernichtet. Zum Zweck der Vernichtung werden an verschiedenen Stellen mit Wasser gefüllte Container aufgestellt, in denen Feuerwerkskörper unbrauchbar gemacht und zwischengelagert werden können. Das Verhängen von Bußgeldern ist nicht vorgesehen.

Die Polizei wird mit einem erheblichen Personalaufgebot im gesamten Gebiet der Altstadt, besonders an neuralgischen Punkten, präsent sein. Die Polizei unterstützt das Feuerwerksverbot.

Das Ordnungsamt wird zum Jahreswechsel mit 54 Dienstkräften im Einsatz sein. Sie setzen sich zusammen aus Mitarbeitern der städtischen Verkehrsüberwachung und des Ordnungs- und Servicedienstes. Die Streifen des OSD werden sich primär um die Überwachung der Einhaltung der Straßenordnung, der Sondernutzungssatzung, des Immissionsschutzgesetzes (Aktion “Dem Lärm die Spitze nehmen”) und des Jugendschutzgesetzes kümmern, während die Streifen der Verkehrsüberwachung die Ordnung an und um die Taxihalteplätze besonders an der Heinrich-Heine-Allee sicherstellen sollen.

Die Leitstelle des Ordnungsamtes wird ebenfalls besetzt sein. Sofern erforderlich, unterstützen Streifen des OSD die Polizei bei Sicherstellung, Verwahrung und Vernichtung von sichergestellten Gegenständen. Darüber hinaus werden zwei Dienstkräfte der Gewerbeabteilung als Mitglieder einer Erkundungsgruppe tätig sein und eine stetige Verbindung des Ordnungsamtes zu Polizei und zur Feuerwehr halten.

Die eigentliche Verfügung ist im Amtsblatt am Samstag, 11. November, öffentlich bekannt gemacht worden. Im Internet ist sie unter www.duesseldorf.de/ordnungsamt/feuerwerksverbot.html abrufbar.

[mehr…]

Psoriasis: Mediziner sieht Darmbakterien als Ursache – Erfolge mit individueller Behandlungsmethode

Dezember 28, 2017

Diese Info haben wir für unseren Kunden FBM Pharma, Ludwigshafen verbreitet. Das Thema dürfte auch alle von Psoriasis betroffenen Düsseldorfer interessieren.

Die Psoriasis (Schuppenflechte) gilt als unheilbar. Die mehr als 1,5 Millionen von dieser Krankheit betroffenen Menschen in Deutschland durchleben in zahlreichen Fällen ein regelrechtes Martyrium und erkämpfen sich mit einer Vielzahl von Therapien allenfalls temporäre Linderung. Ein Mediziner aus Ludwigshafen, Dr. Horst Kief, gehört zu den Ärzten, die seit vielen Jahren Lösungsansätze suchen. Die Auswertung von Daten einiger hundert Testergebnisse von Psoriasiskranken produzierte erstaunliche Ergebnisse. [mehr…]

Andreas Quartier: Beschwingt ins neue Jahr

Dezember 28, 2017

Wir freuen uns auf den Neujahrsmorgen im Andreas Quartier: Wiener Philharmoniker auf XXL Leinwand, Balletteinlage, Champagner und Wiener Schmankerl. Fröhlicher kann ein Einstieg in ein neues Jahr nicht sein. 
Wer Lust hat dabei zu sein: Eintrittskarten zum Preis von 60,- Euro direkt im Andreas Quartier, online unter http://bit.ly/2kTvXL4 oder per E-Mail unter info@wohnzimmer-duesseldorf.de.#

#andreas_quartier #wohnzimmer_düsseldorf #silvester_düsseldorf  #neujahr_düsseldorf #konzert_düsseldorf

Düsseldorf Headlines, Donnerstag, 28. Dezember 2017

Dezember 28, 2017

BILD Düsseldorf: PFLEGERINNEN WEGEN MORDES ANGEKLAGT! Mann (104) totgespritzt und vertuscht?

EXPRESS DüsseldorfSilvester-Riesenaufgebot-Polizei verspricht: “ALTSTADT-GÄSTE KÖNNEN SICH SICHERER FÜHLEN” 

RHEINISCHE POST Düsseldorf: MORDPROZESS GEGEN ALTENPFLEGERINNEN –  Sie sollen in einem Düsseldorfer Heim einem 104-Jährigen eine Überdosis Schmerzmittel gespritzt haben. Der Mann starb am Tag vor Heiligabend 2014. Die Staatsanwaltschaft wirft den Frau Mord durch Unterlassen vor.

WESTDEUTSCHE ZEITUNG Düsseldorf: 104-JÄHRIGER IM HEIM ERMORDET?  Prozess gegen zwei Pflegerinnen beginnt im Januar. Sie ließen Senior angeblich einfach sterben.

Oscar Bruch Jr. trauert um seinen Vater

Dezember 27, 2017

Inge und Oscar Bruch erhielten anlässlich des Europafests 2006 vom damaligen Oberbürgermeister Helmut Schröer (l.) den Ehrenbrief der Stadt Trier, wo Oscar Bruch einen florierenden Weihnachtsmarkt etabliert hatte. Foto: privat

Der Düsseldorfer Event-Veranstalter Oscar Bruch Jr. und seine Frau Ariane (aktuell Riesenrad “Wheel of Vision”, DEG-Winterwelt)  trauern um Oscars Vater. Er starb jetzt nach langer Krankheit mit 77 Jahren.

Der Düsseldorfer, Schausteller mit Leib und Seele, hat die Branche über Jahrzehnte geprägt und, wie es ein Weggefährte formulierte, den technischen Fortschritt auf die Festplätze Deutschlands und Europas gebracht.

Mehr als 30 Großattraktionen hat Oscar Bruch seit den 70er Jahren mit Kreativität, [mehr…]

Düsseldorf Headlines, Mittwoch, 27. Dezember 2017

Dezember 27, 2017

BILD Düsseldorf: OBDACHLOSER STIRBT AN WEIHNACHTEN AUF KALTER ALTSTADTTREPPE – Ordnungsamt dachte, er würde schlafen

EXPRESS Düsseldorf: LKA WARNT VOR BRUTALER WOHNWAGENBANDE – Über 300 geklaut +++ 7 Millionen Euro Schaden

RHEINISCHE POST Düsseldorf: STARTSCHUSS FÜR DIE NEUE BIBLIOTHEK –  Die Postbank ist aus dem Gebäude am Konrad-Adenauer-Platz 1 ausgezogen. Der Eigentümer beginnt 2018 mit den Arbeiten, die Stadt plant den Innenausbau.

WESTDEUTSCHE ZEITUNG Düsseldorf: WEIHNACHTSMARKT MIT NEUER WARE –  Erstmals sind die Märkte auch nach Weihnachten noch offen. Nicht alle Händler sind zufrieden, einige passen ihr Sortiment an.

Düsseldorf Headlines, Freitag, 22. Dezember 2017

Dezember 22, 2017

BILD Düsseldorf: ER KAUFTE SICH ‘NEN FÜHRERSCHEIN BEI BURGER KING … und bekam vor Gericht eine verbraten

EXPRESS Düsseldorf22 JAHRE WEIHNACHTEN “AUF DER PLATTE” – Rüdiger (40) lebt mit Hund in einem Zelt

RHEINISCHE POST Düsseldorf: RAT MUSSTE TOUR-KOSTEN NICHT ABNICKEN –  Die Bezirksregierung sieht es als rechtmäßig an, dass der Stadtrat die Mehrkosten der Tour de France im Nachhinein nicht genehmigen wollte. Trotzdem durfte der Oberbürgermeister die Rechnungen begleichen – eine kuriose Situation.

WESTDEUTSCHE ZEITUNG Düsseldorf: DIESE GESCHÄFTE SIND SONNTAG GEÖFFNET –  Am 24. Dezember öffnen viele Bäcker, einige Pâtisserien und sogar Supermärkte. Die WZ sagt, wo und wann genau.

Am 17. Januar in der Mitsubishi Electric Halle: St. Petersburger Ballett mit dem Klassiker “Schwanensee”

Dezember 21, 2017

Am 17. Januar zu Gast in Düsseldorf: Das St. Petersburg Festival Ballett

Das St. Petersburg Festival Ballet ist ein hochkarätiges Ensemble, das mit seiner strengen klassischen Eleganz, dem frischen Hauch des 21. Jahrhunderts und einer vollkommenen Tanzleistung weltweit überzeugt. Die Truppe besteht aus 42 Tänzern, die eine der schönsten und stärksten Ballett-Kompanien Russlands und zugleich auch eine der renommiertesten weltweit darstellen.

Am 17. Januar gastiert das russische Topballett in der Mitsubishi Electric Halle mit “Schwanensee”, der unsterblichen Geschichte von der Macht der wahren Liebe, vom jungen Prinzen Siegfried, der sich in die Schwanenprinzessin Odette verliebt und sie vom Bann des bösen Zauberers Rotbart befreien will.

Diese Geschichte blätter das St. Petersburg Festival Ballet in opulenten Bildern auf. Zu den zahlreichen Höhepunkten, dank derer das Ballett seit mehr als 120 Jahren das Publikum in den Bann schlägt, zählen u. a. die Pas de deux Siegfrieds mit dem weißen Schwan sowie mit dem schwarzen Schwan und der legendäre Tanz der kleinen Schwäne.

#Ballett_düsseldorf #st_petersburg_ballett #ballett_januar

News aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Dezember 21, 2017

  • Ordnungsamt: Feuerwerk nur Silvester und Neujahr zünden
    Das Ordnungsamt der Landeshauptstadt weist daraufhin, dass zum Jahreswechsel nur am Sonntag, 31. Dezember, und am Montag, 1. Januar, “geknallt” werden darf. weiter…
  • Feuerwerksverbot: Mehr Sicherheit an Silvester und Neujahr
    Die Landeshauptstadt Düsseldorf hat Vorkehrungen für mehr Sicherheit an Silvester und Neujahr getroffen. Seitens der Stadt gehört dazu ein Feuerwerksverbot in der Altstadt. weiter…
  • Langzeitarbeitslosigkeit in Düsseldorf sinkt weiter
    Innerhalb der letzten zwei Jahre gelang es, die Zahl der Langzeitarbeitslosen in der landeshauptstadt Düsseldorf von 10.395 auf 7.695 zu reduzieren. Damit belegt das Jobcenter Düsseldorf einen Spitzenplatz in Nordrhein-Westfalen. weiter…
  • Weihnachtssingen mit dem Oberbürgermeister
    Oberbürgermeister Thomas Geisel und der Chor des Comenius-Gymnasiums sangen gemeinsam im Rathaus Weihnachtslieder weiter…
  • Öffentliche Sitzungen
    In der Zeit vom 2. bis 12. Januar 2018 finden folgende öffentliche Sitzungen statt: weiter…
  • Als Leipziger in Düsseldorf verwurzelt
    Helga und Günther Böhm aus Rath feiern am Sonntag, 24. Dezember, ihr 65. Ehejubiläum – die “Eiserne Hochzeit”. weiter…
  • Sizilianische Amore in Düsseldorf
    Pietrina und Giuseppe Chiparo feiern am Mittwoch, 27. Dezember, ihr 70. Ehejubiläum. weiter…

[mehr…]

Düsseldorf Headlines, Donnerstag, 21. Dezember 2017

Dezember 21, 2017

BILD Düsseldorf: Qualm-Party zu Friedhelms Abschied – FREUNDE SCHICKEN IHM EIN RAUCHZEICHEN IN DEN HIMMEL

EXPRESS Düsseldorf: Der Airport-Chef im Express-Interview: “2017 HÄTTE AUCH FÜR MEHRERE JAHRE GEREICHT”

RHEINISCHE POST Düsseldorf: ZUSTELLER IM URLAUB-BRIEFE KOMMEN NICHT –  Friseur René Krombholz und seine Nachbarn bekamen tagelang keine Post. Auch andere Leser beklagen Probleme bei der Zustellung. Die Post spricht von Einzelfällen, in denen Aushilfen nicht richtig gearbeitet haben.

WESTDEUTSCHE ZEITUNG Düsseldorf: MAX-STERN-AUSSTELLUNG KOMMT DOCH –  Nach der massiven Kritik an der Absage rudert die Stadt zurück. Es soll nun nicht beim Symposium über den jüdischen Galeristen bleiben.

News aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Dezember 21, 2017

  • Düsseldorfer Juniorsportler des Jahres 2017
    Die Stiftung Pro Sport Düsseldorf hat am Mittwoch, 20. Dezember, die diesjährigen Düsseldorfer Juniorsportler geehrt. Oberbürgermeister Thomas Geisel und die Erste Vorsitzende der Stiftung Pro Sport Düsseldorf, Marlies Smeets ehren die jungen Sporttalente. weiter…
  • Max-Stern-Ausstellung findet in ergänzter und überarbeiteter Form im Stadtmuseum statt
    Die zu Max Stern im Stadtmuseum Düsseldorf ursprünglich geplante und abgesagte Ausstellung soll nun in ergänzter und überarbeiteter Form im Stadtmuseum gezeigt werden. weiter…
  • 226.000 Euro für “Masterplan für nachhaltige und emissionsarme Mobilität“
    Einen Förderbescheid über 226.000 Euro für die Ausarbeitung eines “Masterplans für nachhaltige und emissionsarme Mobilität” hat die Landeshauptstadt Düsseldorf am Mittwoch, 20. Dezember, in Berlin erhalten. weiter…
  • Vom “Rembrandt-Experiment”, über Liu Xiaodong bis hin zu Mack & Goethe
    Die Besucherinnen und Besucher der Düsseldorfer Museen und Institute können 2018 ein breites Spektrum an Ausstellungen in Düsseldorf entdecken. weiter…

[mehr…]

So fährt die Rheinbahn an den Feiertagen

Dezember 20, 2017

Silvester gilt bei der Rheinbahn das Motto: „Sie feiern – wir fahren.“ Damit alle, die den eigenen „Schlitten“ stehen lassen und lieber Sekt statt Selters trinken, bis in die Morgenstunden feiern können und danach gut nach Hause kommen, verstärkt die Rheinbahn ihren Fahrplan und ist länger und häufiger unterwegs. Viele Busse und Bahnen fahren im 30-Minuten-Takt durch bis morgens 5 Uhr, einige Linien sogar bis 7 Uhr.

Angebot in der letzten Nacht des Jahres

Am 31. Dezember gilt tagsüber der Sonntagsfahrplan mit teilweise reduziertem Angebot. Ab 21 Uhr gilt auf vielen Linien (Details auf Seite 2) ein spezieller Silvester-Fahrplan. Die Betriebspause (sonst zwischen 2 und 4 Uhr) entfällt. Für die besten Verbindungen zu später Stunde sorgt der Nacht-Express: Die Buslinien NE1 bis NE8 bis 5 Uhr sowie die U-Bahn-Linien U71, U72, U74/U76 (kombinierte Linie bis zur Haltestelle „Düsseldorf, Holthausen“) und U75 fahren ab etwa 21 bis 7 Uhr im 30-Minuten-Takt. Die Linie U79 fährt alle 30 Minuten nach Wittlaer und alle 60 Minuten nach Duisburg-Duissern. [mehr…]

Düsseldorf Headlines, Mittwoch, 20. Dezember 2017

Dezember 20, 2017

BILD Düsseldorf: Raucher Friedhelm (†79) – SEIN  LETZTER WILLE: ÄSCHERT MICH EIN!

EXPRESS Düsseldorf: BRAND: 47 MENSCHEN AUS HORROR-HAUS GERETTET –  Bittere Weihnachten: Alle Mieter wurden evakuiert +++ Es ist eine polizeibekannte Adresse

RHEINISCHE POST Düsseldorf: STERN-AUSSTELLUNG SOLL DOCH STATTFINDEN –  Nach weltweiter Kritik an der Landeshauptstadt soll umstrittene Ausstellung im Stadtmuseum üb er den jüdischen Galeristen nun doch stattfinden. Parallel dazu soll es im Herbst 2018 ein  Symposium geben.

WESTDEUTSCHE ZEITUNG Düsseldorf: MILLIONENPOKER UM NEUEN DEICH – Bezirksregierung muss Neubau am Himmelgeister Rheinbogen genehmigen. BUND  sieht Umwelt-Vorgaben missachtet und droht mit Klage. Und welche Rolle spielt ein alter Vertrag der Stadt mit dem Grundbesitzer?

Nächste Seite »