Messe für Manga- und Comicfans – Cosplayer willkommen

Januar 31, 2020

Eden Craft – vertreten bei der Manga- und Comic-Messe – Foto: BD Events

Die Düsseldorfer Comic und Manga Convention lädt am 16. Februar 2020 alle Freunde von Comics, Manga und Cosplay nach Düsseldorf ein!

Ehrengäste diesmal: Steffanie Rainbow, Eden Craft und Alex Völker.

Steffanie Rainbow ist eine aufstrebende junge Manga-Künstlerin.  2019 ist ihr neuer Fantasy Manga „Ningen Kusai“ erschienen, den sie auf der Messe vorstellen wird. Eden Craft ist eine der bekanntesten Cosplayer Deutschlands. Sie hat bereits über 70 Kostüme aus den Bereichen Anime, Manga, Gaming, Comic und Fantasy geschaffen und ist vielen aus Magazinen, TV und Cosplayflex bekannt. Ein besonderes Highlight ist die Künstlerin Alex Völker, die ab 15 Uhr einen kostenlosen Manga-Zeichen-Kurs für Kinder und Jugendliche anbietet.

Es heißt ebenfalls Cosplayers Welcome! Wer mit aufwendig gestalteten Kostümen in die Haut von Manga-Figuren und Superhelden schlüpft ist herzlich willkommen und kann beim Cosplay Wettbewerb um 13:30 Uhr teilnehmen.

Die beliebte und gemütliche Messe mit Zeichnerallee, Cosplayern und Händlern findet direkt am Düsseldorfer Bahnhof im WBZ statt. 

Ort: Weiterbildungszentrum der VHS DÜSSELDORF, Bertha-von-Suttner-Platz 1, Öffnungszeiten: 11 Uhr bis 17 Uhr / Eintritt: 5 Euro / Eintritt frei für Kinder bis 12 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen.

Toter im Schlosspark Eller – Polizei sucht Zeugen

Januar 31, 2020

Nach dem Fund eines Toten im Schlosspark-Teich Eller am vergangenen Freitag, dem 24. Januar 2020, sucht die Polizei nach weiteren Zeugen. Der 55-jährige Düsseldorfer wurde am Freitagvormittag gegen 8.30 Uhr von Spaziergängern leblos in dem Weiher aufgefunden.

Es werden zwei Zeugen gesucht, die sich am Donnerstag, dem 23. Januar 2020, gegen 14 Uhr, bei einer nur in Unterhose bekleideten, männlichen Person im Eller-Schlosspark aufgehalten haben sollen. Weiterhin bittet die Polizei um Angaben zu anderen verdächtigen Wahrnehmungen.

Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 11 unter der Telefonnummer 0211-870-0.

Pempelfort: Radfahrer schwer verletzt

Januar 31, 2020

Ein 53-jähriger Düsseldorfer hat sich gestern bei einem Fahrradsturz schwer verletzt. Er war mit seinem Fahrrad auf der Pempelforter Straße in Richtung Vagedesstraße unterwegs. Nach eigenen Angaben war er mit seinen Reifen in die Straßenbahnschienen geraten und daraufhin gestürzt. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus.

Sicherheit im Internet – Polizei informiert

Januar 31, 2020

Die Spezialisten der Kriminalprävention laden alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich über die Gefahren auf der “Datenautobahn” zu informieren. An insgesamt drei Tagen findet anlässlich des internationalen “Safer Internet Day” jeweils am Abend ein Vortrag statt.

Inhaltlich werden Themen besprochen mit denen sich alle Internetnutzer zwangsläufig auseinandersetzen müssen: Mail-, Passwort- und Internetsicherheit, Datenschutz, “der Gläserne Mensch” oder auch “Hate Speech”. Die Spezialisten zeigen genau auf, wo die Gefahren im Netz und in den sozialen Netzwerken “lauern”.

Wann: 	Montag bis Mittwoch, 10. bis 12. Februar 2020, jew. 17.30 Uhr
Wo: 	In den Räumen des Fachkommissariats, 2. Etage, Luegallee 65

Hinweis: Eine technische Beratung findet nicht statt!

Interessierte Bürgerinnen und Bürger werden gebeten sich telefonisch unter 0211-870-5249 oder 0211-870-6865 oder per E-Mail an KKKP-O.duesseldorf@polizei.nrw.de anzumelden. Ein Aufzug steht am Hintereingang (Friesenstraße) zur Verfügung.

Düsseldorf Headlines, Freitag, 31. Januar 2020

Januar 31, 2020

BILD Düsseldorf: FEUERANSCHLAG AUF DRK-RETTER – Beim Roten Kreuz Grevenbroich gibt es Probleme. Jetzt brannte plötzlich der Mercedes des Chefs. Zufall?.

EXPRESS DÜSSELDORF:  SO WIRD DER FLUGHAFEN KLIMANEUTRAL – Bis zum Jahr 2050 soll es soweit sein.

RHEINISCHE POST: “ALS OB SCHAFFE ICH DIE UMWELTSPUR AB” – Der ehemalige Düsseldorfer Dezernent tritt gegen Thomas Geisel an: Er will eine andere Verkehrspolitik und Freiräume schützen.

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: CDU-OB-KANDIDAT KELLER: NOCH NICHT NOMINIERT, ABER SCHON UNTER FEUER – Heute will die CDU ihren OB-Kandidaten vorstellen, seine drei Mitbewerber äußern sich schon zu Stephan Keller. 

Antenne Düsseldorf  

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Januar 31, 2020

    • Neue Waldschule startet mit erweitertem Programm ins Jahr 2020
      Die Waldschule bietet ein umweltpädagogisches Programm für Schulklassen und Kindertagesstätten. Umweltdezernentin Helga Stulgies und Leiter der Forstabteilung Paul Schmitz haben am Donnerstag, 30. Januar, die neue Waldschulleiterin Lea Thomas vorgestellt und gemeinsam mit ihr einen Ausblick in das erweiterte Programm 2020 gegeben. weiter…
    • Platzvergabe für neues Kita-Jahr 2020/21 startet
      Viele Eltern wünschen sich eine frühzeitige Planungssicherheit darüber, ob ihr Kind zum Start des neuen Kita-Jahres 2020/21 am 1. August einen Platz in einer Kindertageseinrichtung erhält. Sie können sich jetzt Hoffnung machen, im ersten Schwung bei der Kita-Platzvergabe berücksichtigt zu werden. In einem ersten Verfahrensschritt können mit Beginn der Platzvergabe am 1. Februar von den 6.900 Plätzen in den Kitas bereits rund 3.500 vergeben werden. weiter…
    • Neue Fahrradboxen für den S-Bahnhof Hamm
      Pendler können ab sofort auch am DB Bahnhof Düsseldorf Hamm ihre Fahrräder diebstahlsicher und vor Wind und Wetter geschützt abstellen. Dort wurden jetzt 13 Fahrradboxen in Betrieb genommen. Im Zuge des Umbaus der Bahnstation wurden zuvor 15 Stellplätze für Autos eingerichtet und 32 kostenfreie Fahrradbügel aufgestellt. Mit den 13 Fahrradboxen ist das Angebot nun komplett. weiter…

[mehr…]

CDU setzt bei OB-Wahl auf Ex-Dezernent Stephan Keller

Januar 30, 2020

Tritt für die CDU gegen Amtsinhaber Geisel an: Stephan Keller – Foto: Melanie Zanin / WZ

Am 13. September stehen die Wahlen des Oberbürgermeisters in Düsseldorf an. Kölns Stadtdirektor, der mehrjährige Düsseldorfer Ordnungsdezernent Stephan Keller (49), wird dabei als Kandidat der CDU antreten. Das meldet exklusiv die Westdeutsche Zeitung.

CDU-Mitglieder und -Unterstützer hatten darauf gehofft, dass Keller kandidieren würde. Doch vor Monaten hatte er eine Kandidatur abgelehnt.

Keller genießt einen außerordentlich guten Ruf, lebt mit seiner Familie nach wie vor in Düsseldorf und ist durch seine Dezernenten-Tätigkeit von 2011 bis 2016 mit der Verwaltung bestens vertraut. 

Er tritt an gegen Amtsinhaber Thomas Geisel (SPD), Stefan Engstfeld (Grüne) und Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP).

Längerer Bericht in der WAZ. Und Bericht bei RP-Online.

 

PKW-Knacker auf frischer Tat festgenommen – 31-jähriger Marokkaner jetzt in U-Haft, Komplize flüchtig

Januar 30, 2020

Nach umfangreichen Ermittlungen konnte am vergangenen Montag ein Pkw-Knacker auf frischer Tat festgenommen werden. Dem polizeibekannten Düsseldorfer Intensivtäter sowie seinem flüchtigen Mittäter werden zahlreiche Aufbrüche von Pkw vorgeworfen.

Seit Anfang Dezember 2019 kam es in Düsseldorf als auch umliegenden Gemeinden und Städten zu einer Häufung von Kfz-Aufbrüchen mit der immer gleichen Masche. Taxifahrer wurden durch fingierte Anrufe zu Adressen bestellt, bei denen es erforderlich ist, das Taxi zu verlassen und zu Fuß über einen Stichweg zur eigentlichen Haustür zu gelangen. Den kurzen Moment der Abwesenheit der Fahrer nutzten die Täter aus und stahlen die oft im Auto zurückgelassenen Geldbörsen.

Im Mercedes in Monheim aufgespürt

Bei einer Auswertung der bekannten Taten tauchten in Zeugenaussagen immer wieder ein Mercedes mit Kölner Kennzeichen sowie sich ähnelnde Personenbeschreibungen auf. Die Spezialisten des Kriminalkommissariats 33 konnten dem Fahrzeug dann zwei kriminalpolizeilich bekannte und bereits verurteilte Straftäter als Nutzer zuordnen. Die beiden wurden in ihrem Mercedes am Montag in Monheim aufgespürt und observiert. Verdächtige Zwischenstopps an geparkten Fahrzeugen stellten sich im Nachgang als vollendete Pkw-Aufbrüche heraus. Bei dem daraufhin eingeleiteten Zugriff flüchteten die beiden Insassen zu Fuß, unter anderem über eine dicht befahrene sechsspurige Ausfallstraße. Letztlich konnte ein 31-jähriger Marokkaner aus Düsseldorf festgenommen werden. Seinem Mittäter gelang die Flucht. Der Festgenommene hat bereits eine Vielzahl an gleichgelagerten Taten sowie mehrere Wohnungseinbrüche begangen. Der vorverurteilte und derzeit unter Bewährung stehende Intensivtäter wurde am Dienstag dem Richter vorgeführt und sitzt nun in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen zu dem Mittäter sowie weiteren Taten dauern an.

Düsseldorf Headlines, Donnerstag, 30 Januar 2020

Januar 30, 2020

BILD Düsseldorf: DIE 1. INFLUENCERIN – Die Malerin Angelika Kaufmann (1741 – 1807) hat sich genauso vermarktet wie heute die Internet-Stars.

EXPRESS DÜSSELDORF:  AM 20.02.20 LIEBER HEIRATEN, ALS FEIERN! – Altweiber fällt diesmal auf ein Schnapsdatum.

RHEINISCHE POST: DÜSSELDORFER STEHEN 108 STUNDEN PRO JAHR IM STAU – Autofahrer mussten im vergangenen Jahr mehr Zeit im Straßenverkehr mitbringen Dies besagt eine Auswertung des Kartierungsspezialisten TomTom. Die Analysten sehen einen Zusammenhang mit den umstrittenen Umweltspuren.

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: WIE STADT UND UNTERNEHMEN DIE KLIMAZIELE ERREICHEN WOLLEN – Düsseldorf hat mit dem Klima-Notstand ambitionierte Ziele ausgerufen. Bis 2035 will die Stadt klimaneutral werden. Die großen Unternehmen wollen mitziehen, planen aber sehr unterschiedlich. 

Antenne Düsseldorf  

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Januar 30, 2020

    • Aquazoo Löbbecke Museum: Kommentierte Fütterungen bei Hai, Piranha und Co.
      Sind Piranhas wirklich so blutrünstig wie man schon so oft gehört hat? Und was frisst der Schwarzspitzen-Riffhai am liebsten? Auf diese und weitere Fragen geben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Aquazoo nun montags bis freitags im Rahmen der kommentierten Fütterungen Antworten. weiter…
    • Teilabschnitt der Zietenstraße wird instand gesetzt
      Auf der Zietenstraße in Golzheim wird von Montag, 3. Februar, bis einschließlich Freitag, 13. März, die Fahrbahn zwischen Kaiserswerther Straße und Schwerinstraße instand gesetzt. Für etwa zwei Wochen, von Dienstag, 26. Februar, bis Mittwoch, 11. März, muss der Straßenabschnitt dafür voll gesperrt werden. Die Kosten für die Instandsetzung betragen rund 195.000 Euro. weiter…
    • Geschwindigkeitskontrollen der Stadt in der kommenden Woche
      Hier die Übersicht über die Geschwindigkeitkontrollen des Ordnungsamtes in der kommenden Woche weiter…

[mehr…]

Männer sind anders, Frauen auch – Marketing-Experte Hans-Willi Schroiff im Wirtschaftsclub Düsseldorf

Januar 29, 2020

Am 13. Februar im Wirtschaftsclub Düsseldorf: Prof. Hans-Willi Schroiff

Prof. Dr. Hans-Willi Schroiff gehört zur Spitzengruppe der Marketing-Experten in Deutschland. Von 1987 bis 2012 war er bei der Henkel AG als Corporate Vice President weltweit für Market Research verantwortlich. 2013 gründete Schroiff ein Consulting Unternehmen namens „MindChainge“, das sich auf Konsumenten-bezogene Produktentwicklung fokussiert.

Am 13. Februar referiert er im #Wirtschaftsclub_Düsseldorf über die Unterschiede zwischen Mann und Frau. Er glaubt: Mentale Diversität ist eher ein Vorteil.

Hans-Willi Schroiff: “Die Gender-Diskussion hat uns voll im Griff. Geht man darauf ein, so kommt man leicht auf den Gedanken, dass zwischen Männern und Frauen nur anatomische Unterschiede bestehen. Seit etwa zehn Jahren wissen wir sehr genau, dass jenseits dieser „Hardware“-Unterschiede viele gravierende Unterschiede zwischen Männern und Frauen bestehen, die mehr mit der „Software“-Steuerung des Erlebens und Verhaltens zu tun haben.

Fundamentale Unterschiede 

Diese Unterschiede sind in erster Linie durch eine geschlechtsspezifische Hormonsteuerung bedingt und üben einen gewaltigen Einfluss aus auf die Wahrnehmung und Beurteilung der Welt und damit auf alle Entscheidungen, die wir tagtäglich bewusst oder unbewusst treffen.

Diese fundamentalen Erkenntnisse gehen wegen ihrer Un-Popularität bzw. aus political correctness in der aktuellen Diskussion völlig unter. Forschungen haben den Beweis geliefert, dass Männer und Frauen z.B. in der Beurteilung von Konsumgütern wenig Überlappung erkennen lassen. Dabei ist mentale Diversivität eher ein Vorteil.”

Schroiff ist ausgebildeter Mediziner und Psychologe und lehrt Business Administration an der RWTH Aachen. Der in Neuss lebende Marketing-Experte wurde zweimal als Visiting Professor an die renommierte Tuck School of Business in New Hampshire berufen. Seit 2017 unterrichtet er zudem an der European Business School (EBS) in Oestrich-Winkel und trägt zu Executive Programs an der Harvard Business School, der INSEAD Fontainebleau, der Wharton Business School sowie der London Business School bei. Schroiff ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Veröffentlichungen. In seiner Freizeit spielt er mit Begeisterung Gitarre in der erfolgreichen Rhythm & Blues-Band „Mind The Gap“.

ACHTUNG: Der Besuch dieses Vortrags am 13. Februar, Start 18.30 Uhr, ist auch Nicht-Clubmitgliedern möglich. Preis: 39,- Euro p.P. inkl. Snacks und Getränke (Wasser, Softdrinks, Wein und Bier).

Die Anmeldung ist bis zum 9. Februar möglich unter: info@wirtschaftsclub-duesseldorf.de

 

Oberbilk: Frau bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Januar 29, 2020

Eine 31-jährige Frau wurde schwer verletzt, als sie gestern Nachmittag beim Überqueren einer Straße von einem Auto angefahren wurde. 

Ein 55-Jähriger war gegen 16.20 Uhr mit seinem Mercedes auf der Oberbilker Allee Richtung Bilk auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. Plötzlich trat eine 31-jährige Fußgängerin zwischen verkehrsbedingt links stehenden Fahrzeugen hindurch auf den rechten Fahrstreifen. Trotz Vollbremsung wurde die Fußgängerin von dem Auto erfasst und zu Boden geschleudert.

Die 31-Jährige wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Während der Spurensicherung durch das Unfallaufnahmeteam wurde die Oberbilker Allee gesperrt.

Belegt durch TomTom: Mehr Staus in Düsseldorf

Januar 29, 2020

Düsseldorfer Autofahrer mussten 2019 mehr Zeit mitbringen. Dies besagt eine Auswertung des Kartierungsspezialisten TomTom, deren Düsseldorfer Ergebnisse unserer Redaktion vorab vorliegen. TomTom sieht einen Zusammenhang zu den umstrittenen Umweltspuren. Exklusiv-Bericht in der Rheinischen Post.

Düsseldorf Headlines, Mittwoch, 29. Januar 2020

Januar 29, 2020

BILD Düsseldorf: LÖWENTRAUTS LUFTNUMMER HÄNGT JETZT IM LANDTAG – Ein Löwentraut für den Landtag!.

EXPRESS DÜSSELDORF:  DER LEBENSRETTER AUS DEM FITNESSSTUDIO – Kunde war zusammengebrochen.

RHEINISCHE POST: DER TRAUM VON ROCK AM RHING – Alle Achtung vor den Deichwächtern.

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: 26 FALSCHE PICASSOS IM LUXUS-HOTEL PRÄSENTIERT: ZAHNARZT VOR GERICHT – Die Spur der Bilder führt nach Serbien. Ein niederländisches Auktionshaus erstattete Anzeige. 

Antenne Düsseldorf  

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Januar 29, 2020

    • Ordnungsamt ertappt 459.178 Falschparker und 233.478 Temposünder
      Die Zahl ertappter Verkehrssünder hat in Düsseldorf 2019 im Vergleich zum Vorjahr in allen Bereichen leicht abgenommen. 459.178 Falschparker und 233.478 Temposünder wurden im Jahr 2019 ertappt – zum Vergleich: 2018 waren es 478.775 Falschparker und 243.415 Temposünder. weiter…
    • Jetzt kommt die “Ampelinfo Online”
      Düsseldorf ist eine der ersten Städte in Europa, wo der Dienst “Ampelinfo Online” von der Audi AG ab Dienstag, 28. Januar, eingeführt wird. Das automatisierte Fahren ist in der Landeshauptstadt durch das Projekt “KoMoD – Koperative Mobilität im digitalen Testfeld Düsseldorf” massiv voran getrieben worden. Mit “KoMoDnext” wird das Projekt bis zum 31. Dezember 2021 fortgeführt. Es wird durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert und hat ein Gesamtvolumen von 9,8 Millionen Euro, bei einem Fördervolumen von 6,9 Millionen Euro. weiter…
    • Nebenzentrum Garath Südwest: Anwohner können Anregungen zur Umgestaltung geben
      Das Nebenzentrum Garath Südwest wird umgestaltet und aufgewertet. Mitarbeiter der Stadtverwaltung und Freiraumplaner stehen von Donnerstag, 30. Januar, bis Samstag, 1. Februar, an einem Infomobil in der Fußgängerzone Garath Südwest bei der St. Matthäus-Kirche den Menschen vor Ort als Ansprechpartner zur Verfügung. Die Wünsche der Anwohner und Nutzer des Nebenzentrums sollen gesammelt werden, um ein funktionierendes Konzept für die Umgestaltung zu erarbeiten. weiter…

[mehr…]

Nächste Seite »