Braune Kerle…

März 29, 2013

Sie kennen ja bereits eine meiner Lieblingsbeschäftigungen und ich gehe soweit, dass ich “Menschen beobachten”  fast in meiner Vita als Hobby  aufführen würde.  Neben„Fotografie sammeln“ und „Zeitschriften horten“, ist das eine meiner unangefochtenen Leidenschaften.

Mal wieder bin ich unterwegs. Diesmal im Zug. Die Deutsche Bahn ist nicht gerade eines meiner Lieblingsfortbewegungsmittel, aber eine gute Alternative zu meinem momentan kaputten Auto, das aktuell in der Werkstatt ist, weil irgendwo ein Idiot mir so richtig mit Volldampf in die Seite gekracht ist. Auto kaputt und ich nun auf Schienen (aber immerhin ohne Krücken) unterwegs.

Während ich – nachdem ich mir meinen fremdbesetzten, vorreservierten Platz erkämpft habe – im Zug sitze, schaue ich mich um. Nichts Bewegendes unterwegs auf dem Weg von Regensburg nach Düsseldorf denke ich gerade, als ein „gegeltes Prachtexemplar“ der männlichen Gattung neben mir Platz nimmt.

Braungebrannt, strahlt er Luxus, Erfolg und kernige Männlichkeit aus. Während er  eine Mail in sein Handy tippt überlege ich kurz, wo er wohl seine goldene Bräunung her haben könnte. Karibik? St. Moritz ? Da fällt mir Rolf ein, der Super-Idiot und feste Freund meiner Schulfreundin Bine. Rolf ist immer braun und ich weiß auch genau woher. Er ist ein Sonnenbank-Junkie. Nicht, dass sie denken ich würde das vorschnell verurteilen, aber ich finde es so was von schrecklich unsexy, wenn ein Kerl sich unter dieses künstliche UV Licht klemmt, um makellos gebräunte Haut zu bekommen und somit Sportlichkeit, Reiselust und Vitalität vortäuscht. [mehr…]

Düsseldorf bleibt Welt-Hauptstadt des Tanzes

März 28, 2013

Tanzstars wie Isabel Edvardsson unterrichteten auch interessierte Laien beim INTAKO im Maritim – Foto: osicom

Für die nächsten Jahre bleibt Düsseldorf die Welt-Hauptstadt des Tanzes:  Der heute am Donnerstag zu Ende gehende größte Tanzlehrer-Kongress weltweit,  der INTAKO, bleibt in Düsseldorf! Entgegen der ursprünglichen Planung, den Kongress nur bis 2014 in der Landeshauptstadt zu veranstalten, bleibt der Tanzevent nun mindestens bis 2016 in Düsseldorf.

Oberbürgermeister Dirk Elbers hatte die Schirmherrschaft über den INTAKO übernommen und zeigte sich hocherfreut über die Entscheidung:  „Düsseldorf ist eine weltoffene Kongress- und Messestadt, in der Mode und Lifestyle groß geschrieben werden. Der Tanz passt wunderbar in unsere lebensfrohe Metropole und ich freue mich, dass der ADTV bei uns ein Zuhause gefunden hat.“

Für die Wirtschaft der Stadt Düsseldorf ist der Kongress in der veranstaltungsarmen Woche vor Ostern ein Gewinn: Die Gäste bringen über ihre Hotelbuchung, Taxifahrten, Shopping und Restaurantbesuche Geld in die Stadt.

Bei dem INTAKO trafen sich insgesamt mehr als 3.500 Menschen aus 10 Ländern weltweit (u. a. aus Südafrika und Japan), darunter zahlreiche Tanzfans, die bei bekannten Stars der Branche wie Isabel [mehr…]

Comedy Night beim INTAKO – Teilnehmer des Kongresses tanzen bis in die Nacht – Ehrung für ADTV-Präsidentin

März 27, 2013

Stammgast beim INTAKO: Tomoo Sukegawa mit einer japanischen Delegation – Foto: osicom

Der INTAKO, der weltweit größte Tanzlehrerkongress, organisiert vom Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverband, dem ADTV,  bietet seinen Teilnehmern auch gesellschaftliche Highlights. Unter dem Motto „Comedy“ stand der ballähnliche Gesellschaftsabend des INTAKO-Kongresses gestern im Hotel Maritim, bei dem Tanzlehrer und –Fans aus aller Welt den großen Ballsaal des Maritim bevölkerten und bis in die Nacht hinein tanzten. Die weitest gereisten Gäste kamen aus Japan, Südafrika, Australien und Neuseeland.

Abräumer des Abends waren Comedian Heinz Gröning „Der unglaubliche Heinz“ ( Standing Ovation) und Carmela de Feo (“La Signora”).

Die Präsidentin des ADTV, Cornelia Willius-Senzer, erfuhr im Rahmen des Galaabends eine besondere Ehrung: Das Präsidium würdigte ihre Verdienste mit der Verleihung des Goldenen Ehrenrings des ADTV, den Präsidiumsmitglied Jürgen Ball ihr überreichte (Foto oben: ADTV, Karl-Werner Wiemers). Es war erst das fünfte Mal in der 90-jährigen Geschichte des ADTV, dass dieser Ring vergeben wurde.

Der Kongress, an dem mehr als 3.500 Tanzlehrer und –Fans aus aller Welt teilnahmen, geht morgen, Donnerstag zu Ende.

Räumte ab: Carmela de Feo (“La Signora”)  – Foto: ADTV, Karl-Werner Wiemers

 

Die Buslinie 730 fährt eine Umleitung

März 27, 2013

Wegen Bauarbeiten wird die Torfbruchstraße zwischen Dreherstraße und Sichelstraße gesperrt – in den Nächten von Dienstag auf Mittwoch, 2./3. April, bis Donnerstag auf Freitag, 4./.5. April, jeweils von 22 bis 5 Uhr. Davon betroffen ist auch die Buslinie 730:

In Richtung Benrath fahren die Busse eine Umleitung ab der Haltestelle „Josef-Neuberger-Straße“. Folgende Haltestellen werden verlegt:

  •  die Haltestellen „Torfbruchstraße“ und „Sichelstraße“ an die Haltestelle „Torfbruchstraße“ der Linie 724 in Richtung Gerresheim,
  • die Haltestellen „Norbert-Schmidt-Straße“ und „Morper Straße“ an die Haltestelle „Morper Straße“ der Linie 737 in Richtung Erkrath.

Fortuna: Rheinbahn ab 12 Uhr mit größerem Angebot

März 26, 2013

Zum Fußballspiel von Fortuna Düsseldorf gegen Bayer 04 Leverkusen am Samstag, 30. März, 15:30 Uhr, kommen die Fans am besten mit der Rheinbahn. Sie verstärkt ihr Angebot zur Arena bereits ab 12 Uhr:

Die Stadtbahnlinie U78 fährt zwischen „Hauptbahnhof“ und „ESPRIT arena/Messe Nord“ mit mehr Wagen und in dichtem Takt. In den Spitzenzeiten vor und nach dem Spiel sind die Bahnen alle 5 Minuten unterwegs. [mehr…]

“Esprit” kündigt Arena-Sponsoring

März 26, 2013

Wenn es nach dem Modeunternehmen Esprit geht, soll die Arena in Stockum ab Mai nicht mehr Esprit-Arena heißen. “Esprit hat den Namenssponsoringvertrag zum 30.4. gekündigt”, sagte Pressesprecher Hartmut Schultz am Montag. Zu den Gründen für die außerordentliche Kündigung wollte er keine Angaben machen. Der Pressesprecher der Esprit-Arena äußerte sich auf Anfrage nicht. “Ich bitte um Verständnis, dass wir Vertragsinhalte nicht kommentieren”, so Rainer Schüler. Weiter bei Welt Online.

Stadtwerke Düsseldorf: Neues Vorstandsmitglied

März 25, 2013

Hans-Günther Meier, derzeit kaufmännischer Geschäftsführer der EnBW Systeme Infrastruktur Support GmbH in Karlsruhe, wird neues Vorstandsmitglied der Stadtwerke Düsseldorf. Meier war bislang bei EnBW zuständig für die Bereiche Controlling, Rechnungswesen, Recht und arbeitsmedizinischer Dienst. Zusätzlich verantwortete er den Konzerneinkauf. Die EnBW Systeme Infrastruktur Support GmbH ist mit rund 2.000 Beschäftigten der zentrale Beratungs- und Dienstleister des EnBW-Konzerns. In seiner Funktion hat er in den letzten Jahren wesentlich zur optimierten Aufstellung der Gesellschaft sowie zur Erreichung der Einsparziele im Einkauf beigetragen. [mehr…]

Fahrplanänderung durch Sommerzeit

März 25, 2013

Die Nacht von Samstag auf Sonntag ist eine Stunde kürzer – denn am Sonntag, 31. März, rücken die Zeiger um 2 Uhr um eine Stunde vor. Die Umstellung auf die Sommerzeit wirkt sich auch auf den Fahrplan der Rheinbahn aus: Betroffen sind alle NachtExpess-Linien (NE1 bis NE8), die DiscoLinien DL1, DL4, DL5 und DL6, die Straßenbahn-Linie 712, die U-Bahn-Linien U75, U76, U77 und U79 sowie die Buslinien 735, 738, 770, 785 und 830.

Als Faustregel gilt: Alle Fahrten, die vor 2 Uhr Winterzeit starten, sind nicht betroffen. Alle Fahrten, die nach 2 Uhr Winterzeit von der Starthaltestelle der Linie beginnen, fallen aus oder werden durch die Fahrten ersetzt, die planmäßig nach 3 Uhr Sommerzeit starten.

 

“Düsseldorf tanzt” – heute steigt die Party im Maritim

März 23, 2013

Vier “Let’s Dance”-Stars – von links: Joachim Llambi, Markus Schöffl, Isabel Edvardsson und Michael Hull – Fotos: osicom

Heute Abend steigt im Maritim Düsseldorfs fetzigste Dance Party: Im größten Ballsaal der Landeshauptstadt geht’s zur Sache. Gäste aus Düsseldorf, Tanzlehrer aus aller Welt, Tanzkursteilnehmer aus ganz Deutschland vermengen sich beim INTAKO Open zu einer großen Tanzgemeinde. Die Tanzschüler konnten sich heute schon mal beim Unterricht der Topstars von RTL eintanzen. Die Party fängt um 20 Uhr an, der Ballsaal faßt noch weitere Gäste – Tickets (8 Euro) gibt’s für Kurzentschlossene noch an der Abendkasse im Maritim.

Reich mir Deine Hand…

März 22, 2013

“Rambo”, oder der “Werwolf” Jacob Black, Wolverine, Ben Hur, oder selbst Bond-Darsteller Roger Moore, das sind die männlichsten aller Männer – zumindest auf der Leinwand. Und allesamt erwecken sie doch in uns Frauen den Eindruck der absoluten Entschlossenheit. Mit Sicherheit sind sie auch Helden, haben einen starken Willen und setzen zielstrebig jeden Gedanken in der nächsten Sekunde direkt (und natürlich erfolgreich) um. Wie gesagt zumindest auf der Leinwand – und der Gedanke an Helden ist irgendwie sexy. [mehr…]

Arbeiten im Loft – Coole Geschäftsidee

März 22, 2013

Hell, freundlich und zentral gelegen: das Working Loft am Gericht

Du kannst dir kein Büro leisten und fändest es cool,  in einer kreativen Umgebung zu arbeiten? Dann passt vielleicht das Angebot der drei jungeN Düsseldorfer  Julia Holey, Christian Ehrhart und Christian Köster. In direkter Nachbarschaft zum neuen Oberlandesgericht auf der Mindenerstraße 30 haben die Drei ein offenes und flexibles Bürokonzept gestartet. Im „Coworking Loft“ kann man sich für 290 Euro im Monat häuslich einrichten.

In den 290 Euro als Leistung enthalten: Schreibtisch, Stuhl, WLAN und Kaffe, Nutzung eines Konferenz- und Ruheraums, sowie Tee und Wasser ohne Limit. Tolle Chance für junge Leute. Hier die Website. Am 12. April (18 Uhr) gibt es eine kleine Eröffnungsfeier, Gelegenheit sich das Loft anzuschauen.

Michael Hull eröffnet Internationalen Tanzlehrer Kongress

März 22, 2013

Auftakt in Düsseldorfs größtem Ballsaaal im Maritim – Michael Hull (Mitte) demonstriert einer Tanzschülerin Schritte – Foto: osicom

Michael Hull, Topstar bei “Let’s Dance”, begeisterte zur Eröffnung des größten Tanzlehrerkongresses weltweit heute im Maritim mit seiner humorigen Art, als er Tanzschülern Schrittfolgen demonstrierte. Michael Hull ist mehrfacher Deutscher Meister, Europa- und Weltmeister. Er eröffnete heute den Internationalen  Tanzlehrer Kongress (INTAKO), zu dem am Nachmittag bereits mehr als 1000 Teilnehmer angereist waren.

Insgesamt werden mehr als 3.500 Gäste aus ganz Europa, Japan, USA, Australien, Neuseeland und weiteren Ländern erwartet. Auch die Let’s Dance Stars Isabel Edvardsson, Joachim Llambi und Markus Schöffl sind bei dem Kongress des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverbandes (ADTV) vertreten, der in diesem Jahr zum vierten Mal in Düsseldorf stattfindet und auch im nächsten Jahr wieder im Maritim steigen wird. ACHTUNG: Für die große Dance Party morgen, Samstag, 20 Uhr, im Maritim, kann man an der Abendkasse des Maritim noch Tickets kaufen (8 Euro).

Ein blendend gelaunter Michael Hull heute Nachmittag im Maritim

 

Heute Kickoff in Düsseldorf – “Let’s Dance”-Stars und mehr als 3.500 Tanzbegeisterte beim weltgrößten Kongress der Tanzlehrer im Maritim am Flughafen

März 22, 2013

“Dance Schlagerstar” Michael Fischer (links) mit Isabel Edvardsson und ADTV-Trendscout Markus Schöffl – Foto: Karl-Werner Wiemers

Heute, um 14:45 Uhr, geht’s los: Im Düsseldorfer Maritim-Kongresshotel fällt der Startschuss für den weltgrößten Tanzlehrerkongress, zu dem mehr als 3.500 Gäste kommen werden. Dabei sind die „Let’s Dance“ – Stars Isabel Edvardsson, Joachim Llambi, Michael Hull und Markus Schöffl. Und jeder kann mit ihnen tanzen: Der weltgrößte Tanzlehrer-Kongress INTAKO, der vom 22. bis 28. März in Düsseldorf stattfindet, ermöglicht allen Besuchern, mit den Tanz-Stars aufs Parkett zu gehen.

Wer den Pauschalpreis von 169 Euro bezahlt hat, kann von heute bis Sonntag die Nähe zu den RTL-Stars genießen, neue Trends kennenlernen  und internationale Atmosphäre schnuppern. Denn im Maritim Hotel am Düsseldorfer Flughafen wimmelt es dann von Tanzlehrern und-Fans aus ganz Europa, Japan, Neuseeland, Australien und weiteren Ländern.

Morgen heißt es dann: „Düsseldorf tanzt!“. Im Maritim-Ballsaal, dem größten der Landeshauptstadt, steigt für die Öffentlichkeit eine große Tanzparty, Tickets (8 Euro) gibt es noch an der Abendkasse im Maritim. Und gewiss werden auch hier die Songs eines Newcomers begeistern, auf den der Allgemeine Deutsche Tanzlehrer Verband (ADTV) setzt: Sänger Michael Fischer, dessen Song „Süchtig“ Gänsehaut-Potenzial hat, ist der Protagonist dessen was ADTV-Trendscout und ZDF Choreograph Markus Schöffl „Dance Schlager“ nennt. Auch der Tanz des Jahres, die Rumba, wird an diesem Abend die Fans mitreißen.

„Natürlich tanze ich auch“, sagte Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) in einer Grußbotschaft an die ADTV-Präsidentin Cornelia Willius-Senzer.  Bahr hebt die gesundheitsfördernde Wirkung des Tanzens hervor:  „Nicht nur das Herz-Kreislaufsystem wird trainiert, sondern auch das Gehirn wird aktiviert und regeneriert.“   Bundesministerin Dr. Kristina Schröder (CDU) sieht in ihrer Grußbotschaft noch mehr Facetten: „Tanz steht für Geselligkeit, für Lebensfreude und für ausgelassenes Feiern,  Tanz erhält die Gesundheit, Tanz drückt Gefühl und Leidenschaft aus. Wer tanzen kann, hat mehr vom Leben.“

Wer wollte dem widersprechen.

 

Osterfeiertage: Rheinbahn fährt länger

März 22, 2013

Zu den Osterfeiertagen erweitert die Rheinbahn ihr NachtExpress-Angebot. In den folgenden Nächten fahren viele Busse und Bahnen nach Mitternacht wie in den Nächten von Samstag auf Sonntag:

  • von Gründonnerstag, 28. März, auf Karfreitag, 29. März,
  • von Karfreitag, 29. März, auf Ostersamstag, 30. März,
  • von Ostersamstag, 30. März, auf Ostersonntag, 31. März,
  • von Ostersonntag, 31. März, auf Ostermontag, 1. April,

In Düsseldorf sind die Stadtbahn-Linien U74, U75 und U79 sowie die Buslinien NE3, NE7 und NE8 alle 30 Minuten bis gegen 4 Uhr im Einsatz, die Buslinien NE1, NE2, NE4, NE5 und NE6 stündlich bis gegen 4 Uhr. In den Nachbarstädten sorgen die DiscoLinien für Mobilität zu später Stunde: Die DL1 in Ratingen sowie die DL4 in Erkrath und Hilden fahren bis gegen 4 Uhr, die DL5 in Haan und Hilden sowie die DL6 in Mettmann bis 3 Uhr.

Penck-Retrospektive in der Akademie-Galerie

März 22, 2013

Die Akademie-Galerie am Burgplatz 1 zeigt vom 17. Mai bis zum 14. Juli eine Penck-Retrospektive. Es werden Malerei, Skulptur, Graphik und Zeichnung präsentiert.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog. A.R. Penck (* 1939 in Dresden) war Professor für Freie Graphik an der Kunstakademie Düsseldorf von 1988 bis 2003. Er ist gleichermaßen Graphiker wie Maler und Bildhauer und hat sich auch als Jazzmusiker einen Namen machen können. In Dresden geboren und dort fast kontinuierlich bis zu seiner Übersiedlung in die BRD im Jahr 1980 lebend, übte am Anfang das Werk von Künstlern wie Rembrandt oder Picasso eine Faszination auf Penck aus. Wie Picasso beschäftigte sich Penck mit ethnologischen und archäologischen Werken und entwickelte so ein Zeichen- und Bildsystem, das zum Synonym seiner Ausdrucksprache wurde, die er gleichsam als Forschung versteht.

So änderte er seinen gebürtigen Namen Ralf Winkler und nannte sich ab Mitte der 60er Jahre nach dem Eiszeitforscher und Geologen Albrecht Penck kurz A.R. Penck. Ab Mitte der 70er Jahre traf er Jörg Immendorff, der bei Joseph Beuys an der Kunstakademie Düsseldorf studiert hatte. Die Begegnungen führten zu gemeinsamen Kunstaktionen und es entstand eine Künstlerfreundschaft, die bis zum Tode Immendorffs im Jahr 2007 anhielt.

 

 

Nächste Seite »