Rheinbahn: Alte Tickets noch bis Ende März gültig: Neues Ticket im neuen Jahr

Dezember 23, 2020

Mit dem Ende der Steuerabsenkung zum 31. Dezember 2020 setzt der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr den bekannten Satz von 19 Prozent Mehrwertsteuer zum 1. Januar 2021 wieder in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt werden die Ticketpreise wieder auf den Stand vor dem 1. August zurückgesetzt. Alle Tickets, auf die sich die Mehrwertsteuersenkung ausgewirkt hat, sind damit auch bei der Rheinbahn nur noch bis Ende März 2021 gültig. Das gilt für 4erTickets, 24- und 48-StundenTickets aller Preisstufen sowie ZusatzTickets.

Für Fahrgäste, die Tickets mit dem alten Tarif auf Vorrat gekauft haben, gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Fahren: Alte Tickets können die Kunden bis zum 31. März 2021 noch ganz normal nutzen und in Bus und Bahn „abfahren“.
  2. Tauschen: Die Fahrgäste können die alten Tickets bis zum 31. Juli 2023 in allen KundenCentern und bei einigen Vertriebspartnern gegen Fahrscheine mit dem neuen Tarif umtauschen. Sie zahlen dafür lediglich den Differenzbetrag.

 

Zwei neue Tickets im Angebot

 

Zum neuen Jahr nimmt der VRR zwei neue Tickets ins Angebot auf:
Mit dem FahrradTicket können Fahrgäste ab Januar 2021 ihr Rad für 3,60 Euro 24 Stunden lang beliebig oft im ganzen Verbund in Bus und Bahn mitnehmen. Das Ticket ersetzt das ZusatzTicket, das zuvor für die Mitnahme nötig war und pro Fahrt zu lösen war. Ein ZusatzTicket benötigen Fahrgäste ab 2021 also nur noch, wenn sie den Geltungsbereich ihres Tickets erweitern oder in der 1. Klasse fahren möchten.

 

Außerdem neu: das EinfachWeiterTicket NRW. Hiermit können die Fahrgäste ab dem 1. Januar 2021 ein pauschales Ticket nutzen, um für 6,80 Euro – unabhängig von der Streckenlänge – in ganz NRW unterwegs zu sein. Das war zuvor schon in den Aachener Verkehrsverbund (AVV) und den Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) möglich, ab Januar gilt das nun auch für Fahrten in den westfälischen Raum im Rahmen des Westfalen Tarifs. Mit der Einführung des Tickets wird das Anschluss-Ticket NRW zum 1. Januar 2021 eingestellt.

 

Besondere Aktionen für Fahrgäste mit Abonnement

 

Der Verkehrsverbund VRR holt im Jahr 2021 einige tarifliche Aktionen nach, die im Jubiläumsjahr pandemiebedingt leider ausfallen mussten. Dazu gehört, dass Fahrgäste, die im Besitz eines Tickets2000 oder BärenTickets sind, innerhalb eines noch festzulegenden Aktionszeitraums von Montag bis Freitag ganztägig schon vor 19 Uhr eine weitere Person im Geltungsbereich ihres Tickets mitnehmen dürfen.

 

Fahrgäste mit einem Ticket1000 aller Preisstufen haben im kommenden Jahr die Möglichkeit, das Ticket2000 der gleichen Preisstufe mit allen Zusatznutzen ohne Aufpreis drei Monate lang zu testen. Die Aktionszeiträume starten am 1. März, 1. April und 1. Mai und dauern jeweils drei Monate. Genaueres hierzu erfahren Fahrgäste auf www.vrr.de.

 

Schneller Ermittlungserfolg – Internationale Zusammenarbeit – Nach spektakulärem Überfall an der Königsallee – Geraubte Uhren tauchen in Serbien auf – Festnahmen

Dezember 23, 2020

Eine Woche nach dem spektakulären Überfall auf ein exklusies Uhrengeschäft an der Königsallee haben die “EK Uhr”, das BKA und die Staatsanwaltschaft Düsseldorf in Zusammenarbeit mit den Polizeibehörden in Serbien einen Ermittlungserfolg zu vermelden.

Nach den bisher vorliegenden Informationen tauchte die gesamte Beute (41 Uhren und ein Armband) aus dem Düsseldorfer Coup im Zuge von Ermittlungen und einem anschließenden Zugriff am Montag (21.12.) in Serbien auf und wurde dort von der serbischen Polizei sichergestellt.

Gestern bestätigte der Verbindungsbeamte des BKA aus der Deutschen Botschaft in Belgrad den Düsseldorfer Dienststellen den Sachverhalt.

Den serbischen Behörden gelang es außerdem, bei dem Zugriff vier Personen festzunehmen. Sie könnten mit dem Sachverhalt als Hehler oder als ausführende Täter in Zusammenhang stehen. Die deutsche Polizei führt die Ermittlungen in engem Austausch mit den serbischen Behörden weiter.

Zu den Umständen der Sicherstellung und zu dem genauen Ort werden aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben gemacht.

Düsseldorf Headlines, Mittwoch, 23. Dezember 2020

Dezember 23, 2020

BILD: 6 WOCHEN OHNE HEIZUNG! – Familie Jogwer feiert Weihnachten in der Winterjacke.

EXPRESS: DÜSSEL-GITTER: OB KELLER ZIEHT DIE REISSLEINE – Projekt wurde noch unter Geisel beschlossen.

Rheinische Post: BANKEN GEHEN GEGEN HOHE GUTHABEN VOR – Nach Ankündigung von Negativzinsen und Kündigungen hat sich die Stadtsparkasse mit vielen Kunden geeinigt – aber nicht allen.

Antenne Düsseldorf

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Dezember 23, 2020

    • Maßnahmen zur Luftreinhaltung und Ersatz der Umweltspuren
      Wie von Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller angekündigt, sollen die Umweltspuren zum 1. März 2021 durch effektivere Maßnahmen zur Luftreinhaltung ersetzt werden. weiter…

 

    • Schnelle Umsetzung von vier Velorouten in Düsseldorf – auch durch externe Vergabe
      Radfahren wird auch in der Landeshauptstadt Düsseldorf immer beliebter. Daher werden in einer Informationsvorlage an den Ordnungs- und Verkehrsausschuss vier “Velorouten” aufgeführt, die schnell und zusammenhängend umgesetzt werden sollen – gegebenenfalls durch Beauftragung einer externen Gesellschaft. weiter…

 

    • Allgemeinverfügung zur Alltagsmaskenpflicht verlängert
      Die Allgemeinverfügung zum Tragen von Alltagsmasken in bestimmten Teilen des Stadtgebietes ist über den 24. Dezember hinaus verlängert worden. Sie gilt nun bis Freitag, 15. Januar. weiter…

[mehr…]

Klüh Multiservices: Einer der begehrtesten Arbeitgeber in Deutschland

Dezember 22, 2020

Das F.A.Z.-Institut und das IMWF Institut für Management und Wirtschaftsforschung haben der Klüh Service Management GmbH gemeinsam und zum wiederholten Mal das Siegel „Deutschlands begehrteste Arbeitgeber“ verliehen. Klüh hat demnach eine sehr attraktive Reputation. Insgesamt wurden circa 1.000 Arbeitgeber ausgezeichnet.

Für die Studie untersuchte das Institut 26 Millionen Aussagen zu etwa 22.000 Unternehmen in 438 Millionen deutschsprachigen Online-Quellen. Basis waren Nennungen, die vom 1. Juli 2019 bis 30. Juni 2020 getätigt wurden. Aus Mitarbeitersicht spielen für die Attraktivität eines Unternehmens neben der Arbeitgeber-Performance auch andere Reputationsfaktoren wie Wirtschaftlichkeit, Produkt- und Serviceleistung, Nachhaltigkeit und Managementleistung eine bedeutende Rolle. Diese Faktoren wurden allesamt beleuchtet.

[mehr…]

Düsseldorf Headlines, Dienstag, 22. Dezember 2020

Dezember 22, 2020

BILD: DER DUFT VON HOLZ IST WIE PARFUM – Annika (22) will Miss Handwerk werden.

EXPRESS: DÜSSEL JETZT NUR NOCH “HINTER GITTERN” – Stadtführerin entsetzt über neuen Mega-Zaun.

Rheinische Post: WIRTSCHAFT BEGRÜSST UMWELTSPUREN-AUS – IHK und Handwerkskammer sehen erleichtert, dass Oberbürgermeister Stephan Keller auf intelligente Ampeln statt auf Umweltspuren setzt. Der Umweltverband BUND bezweifelt aber, dass damit die Grenzwerte eingehalten werden.

Antenne Düsseldorf

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Dezember 22, 2020

    • 48.000 Schutzmasken für obdachlose Menschen
      Im Rahmen der Kampagne “ImmerMitMaske” zur Eindämmung der Corona-Pandemie spendet Ströer gemeinsam mit dem Unternehmer Dr. Behdad Kazemi 48.000 Masken für Menschen, die auf der Straße leben. Symbolische Übergabe an Schirrmherrn OB Dr. Stephan Keller und Hubert Ostendorf, Leiter von fiftyfifty, war am Montag, 21. Dezember. weiter…

 

    • Weihnachten in Quarantäne – Spende für Geflüchtete und Obdachlose
      Mindestens 29 geflüchtete und obdachlose Menschen müssen auch die Weihnachtsfeiertage über aufgrund der Quarantäneverordnung des Gesundheitsamtes in Isolation verbringen. Um den Betroffenen eine kleine Freude zu bereiten, spendet der Verein “Flüchtlinge willkommen in Düsseldorf” über 60 individuell verpackte Weihnachtsgeschenke. weiter…

 

    • Coronatests auch zwischen Weihnachten und Neujahr möglich
      Seit 9 Monaten steht den Bürgerinnen und Bürgern der Landeshauptstadt Düsseldorf das Diagnosezentrum an der Mitsubishi Electric Halle sowie der mobile Dienst zur Verfügung, um sich auf das Covid-19 Virus testen zu lassen. Dieses Angebot hält die Stadt auch zwischen Weihnachten und Neujahr mit angepassten Öffnungszeiten aufrecht. weiter…

[mehr…]

Düsseldorf Headlines, Montag, 21. Dezember 2020

Dezember 21, 2020

BILD: DAMIT FÄHRT DER TAXI-KÖNIG CORONA DAVON – Elektrisch, hygienisch – und very british! Düsseldorfer Groß-Unternehmer holt seine Autos jetzt aus London.

EXPRESS: EX-RHEINBAHN-BOSS: VON DER STRASSENBAHN ZUM SUPERBIKE – Die neue Karriere des Michael Clausecker.

Rheinische Post: CORONA HÄLT EINBRECHER NICHT AUF – Wenn es früher dunkel wird, steigt die Zahl der Einbrüche – so auch in diesem Jahr, trotz Corona-Pandemie. Der Trend geht nach Angaben der Polizei aber in eine andere Richtung: Im Vergleich zu 2014 hat sich die Zahl der Fälle halbiert.

Antenne Düsseldorf

Nach Einbruch in Düsseldorf-Ludenberg – Flucht über die A 3 bis Rastplatz Stindertal – Fahndung per Hubschrauber

Dezember 18, 2020

[mehr…]

Düsseldorf Headlines, Freitag, 18. Dezember 2020

Dezember 18, 2020

BILD: MIT RÄUMPANZER! SEK STÜRMT GEHEIME HANFPLANTAGE – Großeinsatz der Polizei: Zwei versteckte Cannabis-Plantagen bei Durchsuchungsmaßnahmen in KFZ-Werkstatt aufgefunden.

EXPRESS: STÜRZT WOELKI ÜBER DIESEN ALTEN FREUND? – Kardinal soll Missbrauchs-Vorwurf gegen den Gerresheimer Priester vertuscht haben.

Rheinische Post: MANN SOLL EHEFRAU ERSTOCHEN HABEN – In der gemeinsamen Wohnung in Hassels soll ein Mann seine Frau mit einem Messer getötet haben. Die Kinder des Paares flüchteten zu den Nachbarn. Der Verdächtige wurde kurz darauf festgenommen.

Antenne Düsseldorf

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Dezember 18, 2020

    • Digitale Zukunftsgespräche zum Raumwerk D
      Mit dem aktuellen Prozess zum städtebaulichen Entwicklungskonzept, dem Raumwerk D, widmet sich das Stadtplanungsamt Düsseldorf der Aufgabe, Antworten auf Herausforderungen der Stadt von heute und morgen zu finden. weiter…

 

    • Angelverein Petri Heil und das Magazin Grünstift erhalten Umweltpreis
      “Umweltschutz von A bis Z – vielseitig, vorbildlich, vorausschauend”, unter diesem Motto stand der Wettbewerb 2020 um den Umweltpreis der Landeshauptstadt. Die beiden diesjährigen Preisträger, der Angelverein ASV Petri Heil 04 und das Umweltmagazin Grünstift, können sich auf ein Preisgeld über 2.500 Euro freuen. weiter…

 

    • Trauer um Professor Dr. Hartwig Frankenberg
      Im Alter von 76 Jahren verstarb Professor Dr. Hartwig Frankenberg nach kurzer schwerer Krankheit am 21. November 2020. Frankenberg war Herausgeber des “Konzertkalender in+um Düsseldorf”. weiter…

[mehr…]

Rheinbahn kontrolliert Einhaltung der Maskenpflicht – Bereits 40 Bußgelder verhängt

Dezember 17, 2020

Mit einer Sonderkontrolle hat die Rheinbahn zusammen mit Mitarbeitern vom Ordnungs- und Servicedienst (OSD) der Stadt am Mittwochabend, 16. Dezember, die Einhaltung der Maskenpflicht in ihren Fahrzeugen überprüft.

Kontrolliert wurden über einen Zeitraum von drei Stunden rund 150 Fahrzeuge der Stadtbahnlinie U75, der Straßenbahnlinie 705 sowie der Buslinien 722, 730, 731, 732, 735 und M1 an der Haltestelle „Vennhauser Allee“. Gegen 40 Fahrgäste wurde wegen Verstoßes gegen die Mund-Nasen-Schutz-Pflicht ein Bußgeld verhängt. Geahndet wurden auch die Fälle, bei denen der Schutz nicht ordnungsgemäß getragen wurde, weil beispielsweise nur der Mund bedeckt war. Gegen drei minderjährige Fahrgäste wurden mündliche Verwarnungen ausgesprochen. 

Insgesamt zeigten die Fahrgäste sich jedoch sehr diszipliniert bei der eigenverantwortlichen Einhaltung der Maskenpflicht. Der Mund-Nasen-Schutz zählt mittlerweile zum festen Utensil in Bussen und Bahnen. Die meisten Fahrgäste trugen ihre Masken korrekt und leisteten so ihren maßgeblichen Beitrag, damit Bus- und Bahnfahren sicher ist und bleibt. [mehr…]

Stockum: Brutaler Raubüberfall in einer Wohnung – Ehepaar und Tochter gefesselt – Vier bis fünf Täter

Dezember 17, 2020

Nach einem Raub gestern Abend in einer Wohnung in Stockum fahndet die Polizei nach mehreren flüchtigen Tätern. Die Männer hatten ein Ehepaar und deren Tochter in ihrer Wohnung überwältigt und gefesselt. Anschließend flüchteten sie mit diversen erbeuteten Wertgegenständen.

Nach Stand der bisherigen Ermittlungen drangen  mehrere maskierte Täter unter Vorhalt von Schusswaffen in eine Erdgeschosswohnung an der Begonienstraße in Stockum ein. In der Wohnung fesselten die Räuber die drei anwesenden Bewohner.

 

Schwarze Sturmhauben

 

Im Anschluss rafften die Männer diverse Wertgegenstände zusammen und flüchteten mit der Beute in unbekannte Richtung. Nach etwa 45 Minuten konnten sich die Geschädigten aus ihrer Lage befreien und die Polizei verständigen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang ohne Ergebnis. Nach Zeugenangaben handelt es sich um vier bis fünf Männer, die nicht größer als 1,80 Meter sind. Sie trugen schwarze Sturmhauben, schwarze Winterjacken und schwarze Handschuhe. Während der Tatausführung sollen sich die Räuber untereinander in englischer Sprache mit südosteuropäischem Akzent unterhalten haben.

Die Polizei Düsseldorf sucht dringend nach Zeugen. Wer hat etwas Verdächtiges bemerkt? Wer kann Hinweise auf die Tat oder die Täter geben? Zeugen werden gebeten, sich an das Kriminalkommissariat 13 unter Telefon 0211-8700 zu wenden.

Schon wieder ein Tankstellen-Raub – diesmal im Zooviertel

Dezember 17, 2020

Die Düsseldorfer Kriminalpolizei sucht Zeugen eines Raubes in einer Tankstelle in Düsseltal. Ein Unbekannter hatte den Angestellten bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Im Anschluss flüchtete der Täter mit der Beute. Eine Fahndung verlief bislang ohne Ergebnis.

Der maskierte Räuber hatte die Tankstelle an der Brehmstraße mit der Hand in einer Papiertüte betreten. Er gab vor, eine Schusswaffe zu besitzen und forderte den Mitarbeiter auf, Bargeld auszuhändigen. Der Angestellte übergab dem Täter mehrere Hundert Euro, woraufhin der Unbekannte die Papiertüte fallen ließ, das Geld an sich nahm und in Richtung Lacombletstraße flüchtete. Eine sofort eingeleitete Großfahndung der Polizei verlief bislang ohne Ergebnis. Die Beamten sicherten vor Ort die Spuren.

Der Unbekannte ist etwa 25 bis 30 Jahre alt und circa 1,70 Meter groß. Er war mit einer schwarzen Kapuzenjacke bekleidet und trug einen schwarzen Mund-Nasenschutz.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700 entgegen.

Klüh mit Cleaning auf höchstem Niveau – Auftrag für die Reinigung des Burj Khalifa in Dubai nach 10 Jahren erneut um drei Jahre verlängert

Dezember 17, 2020

Das mit 828 m höchste Gebäude der Welt – ein Düsseldorfer Unternehmen reinigt es bereits seit zehn Jahren – und wurde jetzt für weitere drei Jahre mit den Leistungen beauftragt – Foto: credit@kyolshin

Klüh Multiservices beweist erneut, dass es auch international zu den High Performance Playern im Facility Management gehört und sichert sich mit dem Tochterunternehmen Berkeley Services zum vierten Mal in Folge den Unterhaltsreinigungsvertrag für das höchste Gebäude der Welt. Der Burj Khalifa ist mit 828 Metern Höhe eine Architektur-Ikone und ein begehrtes Referenzobjekt, in dem Weltklasse-Service gefordert ist. Bereits seit Eröffnung des Gebäudes im Jahr 2010 ist Berkeley Services hier präferierter Dienstleistungspartner, nun wurde der Vertrag um weitere drei Jahre verlängert.

Ralf Zerenner, CEO von Berkeley Services in Dubai: „Unsere großen Erfahrungen mit komplexen Gebäudedienstleistungen waren erneut die Grundlage unserer Performance, uns in Hinblick auf Qualität und Service-Level bestmöglich zu positionieren. So konnten wir das Vertrauen unseres Kunden Emaar für weitere drei Jahre als bevorzugter Service-Partner gewinnen. Zudem hat das Bio-Risk-Management schon immer eine große Bedeutung im Kontext unserer Dienstleistungen gehabt.“

 

Reinigungsunternehmen des Jahres

 

Berkeley Services wurde 1984 gegründet und bietet mit rund 8.000 geschulten Mitarbeiter*innen eine große Palette von Dienstleistungen für Kunden aus unterschiedlichen Branchen. In den Vereinigten Arabischen Emiraten zählt die Klüh-Tochter mit Standorten in Dubai und Abu Dhabi zu den Top 3 der Facility-Management-Dienstleister. Für sehr gute Performance-Werte und die Implementierung von digitalen Systemen wurde Berkeley 2018 als „Reinigungsunternehmen des Jahres“ ausgezeichnet. Karl-Heinz Mair, Managing Director International von Klüh: „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir uns als inhabergeführtes Familienunternehmen erneut gegen den Wettbewerb behaupten konnten. Da wir internationaler Dienstleister sind, profitieren wir von der Innovationsleistung der gesamten Klüh-Gruppe und können so einen nachhaltigen Know-how-Transfer gewährleisten.“

Über Klüh:

Die Klüh Service Management GmbH ist ein international agierender Multiservice-Anbieter. Im Jahr 1911 gegründet, verfügt das Unternehmen über jahrzehntelange Erfahrung im Bereich infrastruktureller Dienstleistungen. In den Fachbereichen Cleaning, Catering, Clinic Service, Security, Personal Service, Airport Service und Integrated Services werden sowohl Einzeldienstleistungen als auch Multiservice-Konzepte angeboten. Das Unternehmen setzt mit mehr als 52.000 Mitarbeiter*innen in acht Ländern über 852 Mio. Euro (2019) um.

 

Nächste Seite »