Urlaubspause

Juli 4, 2024

Liebe Leserinnen und Leser,

ab morgen gibt es – zumindest bis zum 14. Juli – keinen neuen Lesestoff.

Urlaub im fernen Ausland (Kasachstan).

Allen eine gute Zeit!

 

News aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Juli 4, 2024

  • Rheinkirmes: Informationen für Anwohner und Anlieger
    Die Rheinkirmes wird in diesem Jahr am Freitag, 12. Juli, eröffnet. Sie läuft bis Sonntag, 21. Juli. Durch ein angepasstes Verkehrskonzept sollen Einschränkungen für den Autoverkehr und die Anwohner der umliegenden Wohngebiete möglichst gering gehalten werden. Die Bewohner erhalten durch das Konzept die Möglichkeit, ihre Wohnungen weiterhin zu erreichen. weiter…

 

  • OB Dr. Keller überreicht Ehrennadeln an verdiente Mitglieder der Bezirksvertretung 3
    Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller hat im Rahmen seines Besuchs der Sitzung der Bezirksvertretung 3 (Oberbilk, Unterbilk, Bilk, Friedrichstadt, Hafen, Hamm, Flehe, Volmerswerth) am Dienstag, 2. Juli, die Ehrennadel des Rates der Landeshauptstadt Düsseldorf an verdiente BV-Mitglieder überreicht. weiter…

 

  • Auch in der Urlaubszeit gibt es Pflichten für Fahrzeughalter
    Viele Urlauber lassen ihre Autos während der Reise daheim. Allerdings sollten sie dabei beachten, dass ein im öffentlichen Straßenraum geparktes Auto weiterhin am Straßenverkehr teilnimmt. Der Halter hat daher gewisse Sorgfaltspflichten, die er beachten muss, um nicht unter Umständen nach dem Urlaub eine böse Überraschung zu erleben. weiter…

 

  • EURO 2024: Daily schedule Wednesday July 3rd 2024 (DE/ENG)
    Tägliche Übersicht zu den städtischen Terminen und Veranstaltungen im Rahmen der UEFA EURO 2024. weiter…

 

  • Bürgersprechstunde des Ordnungsamtes in Garath
    Das Ordnungsamt bietet am Donnerstag, 11. Juli, von 10 bis 12 Uhr eine mobile Bürgersprechstunde in Garath (Peter-Behrens-Straße Höhe Stadt-Sparkasse) an. weiter…

 

  • Geschwindigkeitskontrollen der Stadt in der kommenden Woche
    Die Landeshauptstadt Düsseldorf veröffentlicht wöchentlich Messstellen, an denen Geschwindigkeitskontrollen vorgenommen werden. Auch an anderen Stellen im Stadtgebiet sind Geschwindigkeitskontrollen des Ordnungsamtes möglich. Hier die Geschwindigkeitskontrollen in der kommenden Woche. weiter…

 

  • 100. Geburtstag in Golzheim
    Rosa Clemens aus Düsseldorf-Golzheim feiert am Freitag, 5. Juli, ihren 100. Geburtstag. Die in Tiefenbach geborene Seniorin arbeitete im Gesundheitsamt als rechte Hand der Medizinalrätin.
    weiter…

 

  • Absage des Medientermin am 5.7.24: Landschaftspflege mit dem Rückepferd im Eller Forst
    Der Pressetermin „Landschaftspflege mit dem Rückepferd im Eller Forst“ muss witterungsbedingt abgesagt werden. weiter…

 

  • Medientermin 5.7.24: Energetische Optimierungen am Hauptbetriebshof des Gartenamtes
    Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller und Mobilitäts- und Umweltdezernent Jochen Kral stellen die abgeschlossenen Bauprojekte zur energetischen Optimierung auf dem Hauptbetriebshof des Garten-, Friedhofs- und Forstamtes vor weiter…

 

Mit drei Promille aus dem Parkhaus – Polizist stutzt und greift ein

Juli 3, 2024

Möglicherweise Schlimmeres verhinderte eine aufmerksame Fußstreife der Polizeiwache Stadtmitte, die einen Pkw beim Verlassen des Parkhauses Grabbeplatz anhielt. Der schwankende Fahrer war stark alkoholisiert und stand vermutlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Nach bisherigen Ermittlungen fiel einer aufmerksamen Fußstreife ein verdächtiger Opel auf, der aus dem Parkhaus Grabbeplatz in Richtung Heinrich-Heine-Allee fuhr. Im Rahmen der anschließenden Verkehrskontrolle bemerkten die Beamten durch das geöffnete Fenster bereits einen starken Alkohol- und Cannabisgeruch. Weiterhin befand sich ein angerauchter Joint in der Mittelkonsole.

Der 32-Jährige hatte beim Aussteigen einen sehr unsicheren und schwankenden Gang, lallte auffallend und hatte eine undeutliche Aussprache. Bei dem anschließenden Atemalkoholtest staunten die Polizisten nicht schlecht, als dieser einen Wert von knapp drei Promille anzeigte. Man mag sich nicht ausmalen, was hätte passieren können, wenn der Mann in diesem Zustand weitergefahren wäre. Auf der Polizeiwache wurden dem Mann zwei Blutproben entnommen und er trat seine Heimreise zu Fuß an. Eine Strafanzeige wurde gefertigt.

News aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Juli 3, 2024

  • 12.500 Besucher sehen Achtelfinalspiele in den Düsseldorfer Fan Zones
    Zum ersten K.o.-Spiel der EURO in Düsseldorf feierten zehntausende Fans aus Belgien und Frankreich eine große Fußballparty in der Landeshauptstadt. Schon weit vor Beginn der Partie tanzten und sangen sich zahlreiche belgische Anhänger in der Fan Zone Burgplatz warm. weiter…

 

  • Erweiterung des Kinderschutzes in Düsseldorf
    Die Fachkräfte des Kinderschutzdienstes der Landeshauptstadt Düsseldorf stehen rund um die Uhr zur Verfügung, um Hinweise auf eine Kindeswohlgefährdung zu prüfen und bei Bedarf den Schutz von Kindern sicherzustellen. weiter…

 

  • Wahlanalyse der Europawahl 2024 veröffentlicht
    Das Amt für Statistik und Wahlen informiert mit der aktuellen Statistischen Information Nr. 322 ausführlich über die Düsseldorfer Ergebnisse der Europawahl am 9. Juni 2024. weiter…

 

  • „Den Rhein erleben“
    Das SchifffahrtMuseum, Burgplatz 30, lädt zu der öffentlichen Führung „Den Rhein erleben“ am Sonntag, 7. Juli, um 15 Uhr ein. weiter…

 

  • EURO 2024: Daily schedule Tuesday July 2nd 2024 (DE/ENG)
    Tägliche Übersicht zu den städtischen Terminen und Veranstaltungen im Rahmen der UEFA EURO 2024. weiter…

 

Vom 6. Juli bis zum 20. August 2024: Rheinbahn-Fahrplan in den Sommerferien

Juli 2, 2024

Während der Sommerferien fahren einige Rheinbahn-Linien nach einem speziellen Ferienfahrplan, der die geringere Anzahl an Fahrgästen berücksichtigt. Die Pläne hängen an allen betroffenen Haltestellen aus und sind grün gestaltet, damit die Kunden sie auf einen Blick erkennen. Die Daten sind auch in der Fahrplanauskunft im Internet und in der App enthalten.

Von Samstag, 6. Juli, bis Dienstag, 20. August, gilt der Ferienfahrplan auf folgenden Linien: U70, U76, 709, SB50, 778, 779, 781, 783, 785 und 790. Die Zusatzfahrten (E-Busse) entfallen,
die Linie 829 fährt nicht.

Information

Antwort auf alle Fragen gibt es rund um die Uhr unter der „Schlauen Nummer“ 0800. 6 50 40 30 (gebührenfrei aus allen deutschen Netzen).

 

Düsseldorfs Kripo-Chef geht in den Ruhestand

Juli 2, 2024

Polizeipräsidentin Miriam Brauns, Frank Kubicki, Landeskriminaldirektor Peter Mosch – Foto: Polizei

Seit Mai 2018 war Frank Kubicki Chef der Kriminalpolizei in Düsseldorf. Nun verabschiedet er sich in den Ruhestand. „Das Polizeipräsidium Düsseldorf hat Frank Kubicki viel zu verdanken. Er ist ein detailreicher Kriminalist, der Zahlen hinterfragt und einen langen Atem beweist, wenn es um die Aufklärung von Kriminalfällen geht“, betont Polizeipräsidentin Miriam Brauns bei der Verabschiedung des Kripo-Chefs

Frank Kubicki fing 1978 als Polizeiwachtmeister in der Polizei Nordrhein-Westfahlen an. Zehn Jahre später kam der große Wechsel: Er kehrte der Schutzpolizei den Rücken, entschied sich für eine Laufbahn bei der Kripo und wurde Kriminalkommissar. Und Frank Kubicki war gekommen, um zu bleiben. 2010 wurde er Leiter der Düsseldorfer Kriminalinspektion 1 und zum Kriminaldirektor ernannt. Im gleichen Jahr war er für die Mordkommission „Altenbrück“ verantwortlich; einen der spektakulärsten Mordfälle in der jüngeren Düsseldorfer Kriminalgeschichte. Ein 82-jähriger Rentner und seine 39-jährige Tochter waren im Düsseldorfer Süden ermordet worden. Eine Tat, die ein Richter später als „Hinrichtung“ bezeichnet hatte. Sieben Monate intensive Ermittlungsarbeit brachten Kubicki und sein Team damals auf die Spur des Mörders. Acht Jahre später wurde Frank Kubicki dann zu Düsseldorfs höchstem Kriminalbeamten berufen. Als Leiter der Direktion Kriminalität diente er dem Polizeipräsidium sechs Jahre lang.

Klautrend Uhrenraub – neuer Fall am Rande der Altstadt

Juli 2, 2024

Ein erneuter Uhrenraub in der vergangenen Nacht, diesmal am Rande der Düsseldorfer Altstadt, beschäftigt das Raubkommissariat der Düsseldorfer Polizei. Einem 37-jährigen Altstadtbesucher war versucht worden, die Armbanduhr vom Handgelenk zu entreißen. Die Tat scheiterte offensichtlich an der Gegenwehr des Geschädigten, sodass die Räuber ohne Beute flüchteten.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war der 37-Jährige auf der Heinrich-Heine-Allee (Höhe Oper) unterwegs, als plötzlich zwei etwa 25 bis 30 Jahre alte Männer auftauchten und versuchten ihm die Armbanduhr zu rauben. Nachdem der Versuch scheiterte, flüchteten die Räuber zu Fuß in unbekannte Richtung.

Beide Männer werden als etwa 1,75 Meter groß und werden als Nordafrikaner beschrieben. Sie waren beide mit schwarzen Jogginganzügen bekleidet.

Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 13 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211 – 870-0.

Gestern früh in Eller: Zwölfjähriger angefahren – Fahrerflucht

Juli 2, 2024

Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls in Eller von gestern Morgen. Ein Junge war beim Überqueren der Straße von einem Pkw touchiert und leicht verletzt worden.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war der zwölfjährige Junge zu Fuß auf der Gumbertstraße unterwegs. Als er die Straße überquerte, wurde er plötzlich von einem schwarzen Pkw touchiert, der auf der Gumbertstraße aus Richtung Vennhauser Allee in Richtung Alt-Eller fuhr. Der Junge stürzte und wurde leicht verletzt. Der Pkw hielt nicht an und setzte seine Fahrt in Richtung Alt-Eller fort. Rettungskräfte brachten den Schüler zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Bei dem Pkw soll es sich um einen schwarzen kleinen Daimler handeln. Am Steuer saß nach Zeugenangaben eine etwa 50 bis 60 Jahre alte Frau mit blonden längeren Haaren. Zum Unfallzeitpunkt trug sie eine Brille.

Wer Angaben zu der Fahrerin und/oder dem Fahrzeug machen kann, wird gebeten sich an das Verkehrskommissariat 1 der Düsseldorfer Polizei unter der Telefonnummer 0211 870 0 zu wenden.

News aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Juli 2, 2024

 

  • Delegationen von Frankreich und Belgien zu Gast im Rathaus
    Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller begrüßte Pascale van Damme, Präsidentin des belgischen Fußballverbandes, sowie Philippe Diallo, Präsident des französischen Fußballverbandes, im Rathaus. weiter…

 

  • Neubau der Feuer- und Rettungswache 7 und des Zentralen Betriebshofes des Gartenamtes beginnt
    In Düsseldorf-Wersten beginnt der Neubau der Feuer- und Rettungswache 7 und des Zentralen Betriebshofes des Garten-, Friedhofs- und Forstamtes. OB Dr. Stephan Keller, Feuerwehrdezernent Christian Zaum und Gründezernent Jochen Kral haben am Montag, 1. Juli, gemeinsam mit Michael Köhler, GF IPM, den symbolischen Festakt des ersten Spatenstichs begangen. Die Fertigstellung ist für das dritte Qaurtal 2026 geplant. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 64,7 Millionen Euro. weiter…

 

  • City Toilet: Barrierefrei, nachhaltig und modern – Städtische Toilettenanlagen erstrahlen in neuem Glanz
    Vier umfangreich sanierte Toilettenstandorte stehen den Düsseldorferinnen und Düsseldorfern sowie den Gästen der Landeshauptstadt ab sofort zur Verfügung. Weitere Sanierungen sind in diesem Jahr geplant. Die Sanierung bestehender, städtischer Toilettenanlagen ist Teil des Düsseldorfer Toilettenkonzeptes. weiter…

 

  • „Broken German“: Lesung und Diskussion im Heinrich-Heine-Institut
    Das Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12-14, lädt am Samstag, 6. Juli, 19 Uhr, dazu ein, eine Lesung mit dem Autor Tomer Gardi Literatur im interkulturellen Kontext zu erleben. weiter…

 

  • Freundschaftsarmbänder gestalten in der Bücherei Kaiserswerth
    Die Stadtbücherei Kaiserswerth, Kaiserswerther Markt 22, bietet am Montag, 8. Juli, von 11 bis 13 Uhr für Jugendliche ab zwölf Jahren diesen Kreativ-Workshop an und stellt das Material zur Verfügung. weiter…

 

  • Führung durchs Rathaus
    Eine Führung durch das Rathaus findet am Mittwoch ab 15 Uhr statt. Treffpunkt ist das Foyer des Rathauses, Marktplatz 2. weiter…

 

  • Beirat der Unteren Naturschutzbehörde tagt am 8. Juli
    Der Beirat der Unteren Naturschutzbehörde der Landeshauptstadt Düsseldorf tagt am Montag, 8. Juli, im Sitzungssaal des Garten-, Friedhofs- und Forstamtes, Kaiserswerther Straße 390. weiter…

 

  • EURO 2024: Daily schedule Monday July 1st 2024 (DE/ENG)
    Tägliche Übersicht zu den städtischen Terminen und Veranstaltungen im Rahmen der UEFA EURO 2024. weiter…

 

News aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Juli 1, 2024

  • EURO 2024: England trifft auf die Schweiz im Viertelfinale in Düsseldorf
    Die Viertelfinalpaarung der UEFA EURO in der Landeshauptstadt steht: Am Samstag, 6. Juli, 18 Uhr, duellieren sich die Schweiz und England in der Arena Düsseldorf. weiter…

 

  • Achter Düsseldorfer Integrationspreis vergeben
    Der Lions Club Düsseldorf-Carlstadt und die Landeshauptstadt Düsseldorf haben zum achten Mal den Düsseldorfer Integrationspreis vergeben. Die Übergabe der Preise an insgesamt vier Organisationen und Vereine erfolgte im feierlichen Rahmen am Sonntag, 30. Juni, im Düsseldorfer Schauspielhaus. weiter…

 

  • EURO 2024: Daily schedule Sunday June 30th 2024 (DE/ENG)
    Tägliche Übersicht zu den städtischen Terminen und Veranstaltungen im Rahmen der UEFA EURO 2024. weiter…

 

 

Nächster Fischmarkt am 7. Juli

Juli 1, 2024

Versuchter Straßenraub in Unterbilk

Juli 1, 2024

Nach einem Straßenraub am vergangenen Samstag gegen 18 Uhr in Unterbilk fahnden die Spezialisten des Raubkommissariats nach mindestens zwei unbekannten Tätern. Die Männer hatten einem Ehepaar aufgelauert und versucht dessen Uhren zu rauben. Während der Mann seine Uhr bewusst in einem Gulli vor den Augen der Täter „versenkte“, flüchteten die Räuber mit der Uhr der Ehefrau. Nach der Tat entkamen die maskierten jungen Männer auf einem Motorroller.

Was war passiert? : Während seine Frau schon im Pkw saß, kamen auf den 58-Jährigen zwei unbekannte Täter zu. Plötzlich umklammerten sie ihn von hinten und versuchten ihm die Uhr vom Arm zu reißen. Dabei ging der Geschädigte zu Boden und verletzte sich leicht. Seine Frau eilte ihm zur Hilfe. Bei dem anschließenden Gerangel wurde ihr die Uhr vom Arm gerissen. Der Mann reagierte geistesgegenwärtig und warf seine Armbanduhr in einen Gulli. Daraufhin flüchteten die beiden maskierten Räuber mit einer weiteren Person, die auf einem Motorroller wartete.

Die Uhr konnte der Mann wieder selbstständig aus dem Gulli fischen.

Die Täter werden als 1,80 Meter groß und kräftig beschrieben. Sie waren dunkel gekleidet. Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 13 unter Telefon 0211 – 870-0.