OB Dirk Elbers eröffnet “Faszination Darm”

Februar 28, 2011

OB Dirk Elbers im Interview mit Randy Blöcker, center.tv

Ja, sagt Oberbürgermeister Dirk Elbers, “Vorsorge ist wichtig, deshalb bin ich hier gerne Schirmherr und empfehle allen Düsseldorfern, die Darmkrebsvorsorge ernst zu nehmen.” Der Ob eröffnete heute die Ausstellung “Faszination Darm” vor den Düsseldorf Arcaden. Das 20 Meter lange begehbare Modell der Felix Burda-Stiftung zeigt die Entwicklungsstufen des Darmkrebs. [mehr…]

Die Welt über Erdogans Anti-Integrationsshow in Düsseldorf

Februar 28, 2011

Als Erdogan schließlich mit nur einer Stunden Verspätung die Dome-Bühne betritt, notiert Kollegin Reimann von “Spiegel Online” in ihren Laptop, er werde “wie ein Popstar” bejubelt. Und das ist eher eine Untertreibung. Der Saal bebt, die Luft flimmert. Wenn man Begeisterung in Energie umwandeln könnte, würde es in der Halle blitzen und donnern. Voller Artikel

Bild Düsseldorf: Türkenkinder müssen erst Türkisch lernen Westdeutsche Zeitung: Erdogan verspricht Türken in Deutschland Schutz Der Westen: Erdogan fordert Türken zum Deutschlernen auf

Heute und morgen: “Faszination Darm” vor den Düsseldorf Arcaden – Oberbürgermeister Dirk Elbers eröffnet Ausstellung

Februar 28, 2011

Schirmherrin des Darmkrebsmonats März: Ministerin Kristina Schröder – Oberbürgermeister Dirk Elbers ist Schirmherr der Aktion in der Landeshauptstadt Düsseldorf

Oberbürgermeister Dirk Elbers: „Die Aktion unter dem Motto  ,Vorsorge rettet Leben`ist ein wichtiger Beitrag zur Gesundheit der Düsseldorfer. Jeder über 50-Jährige sollte diesen Appell befolgen und sich untersuchen lassen.“ Der Oberbürgermeister eröffnet morgen, Montag (28. Februar), um 10:30 Uhr eine ebenso faszinierende wie informative Ausstellung, die über das Darmkrebsrisiko aufklärt. [mehr…]

Erdogan – die ersten Stimmen

Februar 27, 2011

Rheinische Post: Erdogan warnt vor Ausländerfeindlichkeit

Deutsche Welle: Erdogan begeistert Türken in Deutschland

Welt Online: Erdogan schaltet sich erneut in Integrationsdebatte ein

Augsburger Allgemeine: Erdogan sieht wachsende Ausländerfeindlichkeit

Der Westen: Erdogan fordert Türken zum Deutschlernen auf

FAZ: Erdogan: Nein zur Assimilation

Ein journalistischer Flop, wieder mal – die ARD-Tagesthemen: Informationsmagere 30 Sekunden. Einfach nur peinlich.

Erdogan im ISS Dome: 12.000 Türken standen geduldig Schlange – Kopten-Demo für Religionsfreiheit – Pro NRW krakeelte unter Ausschluss der Öffentlichkeit und die Antifa blieb weg

Februar 27, 2011

Großes Polizeiaufgebot, das glücklicherweise nicht zum Einsatz kam

[mehr…]

Traumtor! Fortuna siegt gegen Osnabrück mit 2:1 in der 89. Minute

Februar 27, 2011

Sascha Rösler (Foto) ballerte Fortuna im Match gegen Osnabrück mit 2:1 zum Sieg – ein Traumtor von der Strafraumgrenze in der 89. Minute. Rösler hatte auch das erste Tor geschossen und ist damit zweifelsfrei der Held des Tages. Mehr bei rp-online.

Nur Montag und Dienstag: “Faszination Darm” – Oberbürgermeister Dirk Elbers eröffnet morgen die Ausstellung zur Vorsorge vor den Düsseldorf Arcaden

Februar 27, 2011

Schirmherrin des Darmkrebsmonats März: Ministerin Kristina Schröder – Oberbürgermeister Dirk Elbers ist Schirmherr der Aktion in der Landeshauptstadt Düsseldorf

Oberbürgermeister Dirk Elbers: „Die Aktion unter dem Motto  ,Vorsorge rettet Leben`ist ein wichtiger Beitrag zur Gesundheit der Düsseldorfer. Jeder über 50-Jährige sollte diesen Appell befolgen und sich untersuchen lassen.“ Der Oberbürgermeister eröffnet morgen, Montag (28. Februar), um 10:30 Uhr eine ebenso faszinierende wie informative Ausstellung, die über das Darmkrebsrisiko aufklärt.

Der menschliche Darm ist acht Meter lang. Zwölf Meter länger ist das rosafarbene begehbare Darmmodell “Faszination Darm” der Felix-Burda-Stiftung, das am Montag und Dienstag (jeweils 10-18 Uhr) zur Besichtigung einlädt und Eindrücke zum Thema Darmkrebs vermittelt.  Das von innen beleuchtete Modell des Darms führt Besuchern eindrucksvoll die Stufen der Entwicklung des Darmkrebs vor Augen.

Beste Vorbeugung gegen diese Erkrankung ist die Koloskopie (Darmspiegelung), die u.a. die Kliniken St.Vinzenz- und Augusta- Krankenhaus und Marienhospital) anbieten, deren Ärzte vor Ort sind und die als so genannter medizinischer „Goldstandard“ gilt.

Neben dem Oberbürgermeister, der Schirmherr der Aktion ist, werden Anke von Sengbusch, Oberärztin des St. Vinzenz-Krankenhauses, Martin Schicht, der Pressesprecher der VKKD-Krankenhäuser und die Vertreter von zwei Sponsoren, Dr. René Kröger (ScheBo, Darmkrebstest M2PK) und Dieter Haustein (Stadtwerke Düsseldorf) als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Während der zwei Aktionstage werden durchgehend Ärzte der drei genannten Krankenhäuser Besucher direkt am Darmmodell beraten.

INFO DARMKREBS:
Mit 27.000 Todesopfern ist der Darmkrebs neben den geschlechtsspezifischen Krebsarten die mit der höchsten Todesrate in Deutschland. Die Mehrzahl der Erkrankten könnte bei frühzeitiger Erkennung des Darmkrebses gerettet werden.

Die Aufklärungsaktion, wie in Vorjahren initiiert von der Düsseldorfer Agentur osicom, wird ermöglicht durch die Sponsoren Stadtsparkasse Düsseldorf, die Stadtwerke Düsseldorf, Klüh Service Management und die Ergo- Versicherungsgruppe sowie durch ScheBo, Hersteller des Darmkrebstest M2Pk.

Informationen über Darmkrebs: Felix Burda Stiftung

Informationen über das ModellFaszination Darm

Herr Erdogan, Sie sind in Düsseldorf nicht willkommen!

Februar 26, 2011

Michael Stürmer schreibt sich heute bei Welt Online (“Erdogan schadet seinen Landsleuten in Deutschland“) seinen Ärger über  befremdliche Anmaßungen des türkischen Regierungschefs Recep Tayyip Erdogan vom Herzen:

“In einem Vorab-Interview hat Erdogan weitergeführt, was er vor drei Jahren schon einmal öffentlich Tausenden Landsleuten in Deutschland predigte: Assimilation sei eine schlechte Sache. Die Türken sollten, auch als Staatsbürger anderer Länder, Muttersprache und Kultur beibehalten. Kein Wort der Unterstützung gab es damals und gibt es heute für den deutschen Konsens, dass, wer dauerhaft hier leben will, sich um Sprache und Kultur bemühen muss. Erdogan tut damit den türkisch-stämmigen Deutschen keinen Gefallen.”

Erdogan, der morgen, gegen 18 Uhr, vor voraussichtlich 12.000 Türken und Türkischstämmigen im ISS Dome sprechen wird (mit Demos von Pro NRW, der kurdischen Jugend NRW und der Antifa) wird voraussichtlich 200 Polizisten den Sonntag versauen, die zur Aufrechterhaltung der Ordnung eingeteilt sind [mehr…]

Cool! Dreischeibenhaus wird beim ESC zum Megafernseher – ein Licht-Tsunami von 800.000 Watt aus dem Hofgarten

Februar 26, 2011

Das ist eine wirklich coole Sache: Rund um den European Song Contest wird das Dreischeibenhaus abends zu einem Mega-Fernseher, zu einer strahlend hellen Projektionsfläche, die bei gutem Wetter angeblich bis Köln zu sehen sein wird.

Die Idee stammt von dem Lichtdesigner Marc Kömmerling, der sie gemeinsam mit dem Düsseldorfer Designer Andree Verleger umsetzt, der bereits China bei der Olympiade 2008 beraten hatte. Die Show wird vom 4. bis zum 14. Mai jeden Abend ab 21.30 Uhr bis 00:30 Uhr zu sehen sein. Für die Bilder auf der 7.500 qm großen Fläche des bisherigen ThyssenKrupp-Hauses wird ein regelrechter Licht-Tsunami aufgeboten: 30 Hammer-Beamer produzieren dafür im Hofgarten respektable 800.000 Watt.

Die Idee gehört zu dem Stoff, mit dem Düsseldorf einen einprägsamen Song Contest hinlegen kann, der unserer Stadt in der Nachfolge auch wirtschaftlich etwas bringt. Fernsehen auf 7.500 qm – das gab’s noch nicht, daran wird man sich erinnern.

Grünen-Chefin Iris Bellstedt (44) sagt dazu laut Bild Düsseldorf: „Ich fordere ein klimaneutrales ESC-Konzept – alles andere passt nicht in die Zeit.“ Frau Bellstedt: Einfach mal die Öko-Ideologie links liegen lassen und den Mund halten?

Stadtsparkasse: Ausblick auf die Tilly-Show

Februar 25, 2011


Jacques Tilly vor dem Entwurf seines Japan-Wagens

Heute Abend wurden in der Stadtsparkassen-Halle an der Berliner Allee über 70 Entwürfe von Jacques Tilly für den Rosenmontagszug präsentiert. Die Swinging Fanfares bliesen die Geräuschkulisse dazu, Rot-Weiss und Blau-Weiss (morgen Galanacht im Maritim) zogen auf, das Prinzenpaar Venetia Rebecca und Simon I, hatte eine respektable Kulisse. Stadtsparkassen-Vorstandsvorsitzender Peter Fröhlich, ein Fan von Künstler Jacques Tilly, lobte, er sei “das Gütesiegel für Mottowagen, über die die Welt spricht.”

Gesehen u.a.: CC-Präsident Engelbert Oxenfort (hielt erfreulich kurze und schwungvolle Rede), CC-Geschäftsführer Jürgen Rieck, Schützenoberst und Busunternehmer Günter Pannenbecker mit Frau Uschi, Hille Erwin (Karnevalsmuseum) und Tochter Angela, Wolfram und Petra Eckardt (Komödie), Josef Nagel (nic Immobilien) mit Frau Monika, Düsseldorfs Besser-Bäcker Josef Hinkel, Albert Bitter (Top Magazin) und Frau Margot.

Für Sparkassen-Chef Fröhlich war die Veranstaltung nicht so lustig: Er mußte um 18 Uhr zu einer Pressekonferenz, bei der es um Schuldenerlass für Franjo Pooth ging. Wie ging noch der Spruch…? Einem nackten Mann kann man nicht in die Tasche greifen?


Venetia Rebecca und Simon I vor dem Entwurf ihres Wagens

Noch gut drauf: Venetia Rebecca beim Einmarsch



Helau Halal! Düsseldorf lädt Muslime zum Karneval

Februar 25, 2011

Die Rheinische Garde Blau Weiß beauftragte Künstler und Rosenmontagszug-Crack Jacques Tilly, einen kritischen, peppigen Wagen zu designen. Jacques fiel daraufhin das Thema Integration ein, natürlich politisch inkorrekt, wie sonst bei unserem frechen Jacques. So wird den Muslimen der Stadt der Karneval halal (islamisch korrekt) näher gebracht – mit Hammel-Mett und alkoholfreiem Alt. Die Zahl der Kopftücher am Straßenrand am Rosenmontag dürfte sich gleichwohl in Grenzen halten.

News aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Februar 25, 2011


++ Mega TV aus Düsseldorf startet zum Eurovision Song Contest :  Architekturikone Thyssenhochhaus verwandelt sich in einen gigantischen Fernseher Es ist groß, es ist einzigartig, es kommt pünktlich zum Eurovision Song Contest: der größte Fernseher der Welt auf  Weiterlesen

++ Mega TV in Düsseldorf will be in place for the Eurovision Song  Contest :  The Thyssenhaus architectural icon will become a giant TV screen It will be big, it will be unique and it will be in place for the Eurovision Song Contest 2011 – the biggest television in the world  Weiterlesen

++ Löschwagen: Prüfungen sind längst angelaufen :  Zu der vor den SPD-Ratsfraktion angeregten Prüfung, ob die Stadt beim Kauf von Fahrzeugen für die Feuerwehr möglicherweise betrogen worden ist,stellt Oberbürgermeister Dirk Elbers Weiterlesen
[mehr…]

Ehren-OB Klaus Bungert mit neuem Bild in der Rathausgalerie

Februar 23, 2011

“Sehr, sehr glücklich”, ist Karin Frankenhauser (2.v.r.), langjährige Lebensgefährtin des verstorbenen Ehrenoberbürgermeisters Klaus Bungert, der seit heute mit einem neuen Gemälde in der Galerie der Stadtoberhäupter im Rathaus hängt. Mit dem alten Bild hatte sich Karin nie anfreunden können. Künstlerin Helena Parada Kim (zweite von links) malte Klaus Bungert so wie ihn seine Karin in Erinnerung hat. Oberbürgermeister Dirk Elbers und Ehren-OB Marlies Smeets wohnten der kleinen Zeremonie des Bilderaustauschs bei. Außerdem: Klaus Klaus Bungerts Sohn Axel, Karins Kinder Anja Rieck und Marc Frankenhauser sowie Klüh-CEO Hans-Joachim Driessen, der mit Klaus Bungert eng befreundet war.   Foto: Benedikt Jerusalem

Sportstadt Düsseldorf: PSD Bank Meeting jetzt Nr. 2 weltweit!

Februar 23, 2011

Für das PSD Bank Meeting in Düsseldorf geht es im internationalen Vergleich immer weiter nach oben: Nach Rang drei im Ranking des Leichtathletik-Weltverbandes (IAAF) der besten Hallenmeetings 2010 musste sich die 6. Auflage des PSD Bank Meetings (44.899 Punkte) in diesem Jahr lediglich dem Meeting in Stuttgart (45.420) geschlagen geben. Vorjahressieger Birmingham (44.784) belegte hinter dem französischen Liévin (44.787) Rang vier. [mehr…]

Erdogan in Düsseldorf: Das Anti-Integrationsplakat

Februar 23, 2011

“Unser Ministerpräsident” – das sagt viel über Befindlichkeiten aus: Großplakate im Düsseldorfer Stadtgebiet, hier an der Gerresheimer Straße

Am 27. Februar beehrt uns der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan mit einem sehr kurzfristig bekannt gemachten Überraschungsbesuch. Er will vor vermutlich 15.000 Türken/Deutschtürken im ISS Dome sprechen. Erdogan sieht die hier lebenden Menschen türkischer Herkunft als sein Volk, dem er 2008 in der Kölner Sporthalle zurief, Assimilation sei “ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit“.

Erdogan stachelt hier die Lust an der Forderungskultur an und bestärkt gleichzeitig alle Türkischstämmigen, Türken zu bleiben. Die Eintrittskarten für seine Rede im ISS Dome gibt es ausschließlich über die Ditib (Dachverband Türkisch-islamische Union der Anstalt der Religion e.V.), einer Organisation, die vom türkischen Staat finanziert wird. Es war wohl auch diese Organisation, die für die Plakatierung – einige hundert Plakate hängen im Düsseldorfer Stadtgebiet – aufkam.

Das Plakat mit der Headline “Unser Ministerpräsident ist in Düsseldorf” sagt deutlich, zu wem die hier lebenden Türken aufschauen und wen sie als ihren Führer ansehen. Das ist Integration 2011!

Wer kommt nach Düsseldorf? Einige Informationen über Recp Tayyip Erdogan:

  • Erdogan läßt sich in der Türkei gern als Sultan feiern und strebt anscheinend ein neues Osmanisches Reich an, siehe auch hier
  • Erdogan “verlangt” von Angela Merkel eine andere Integrationspolitik und türkische Schulen [mehr…]

Nächste Seite »