Sterben mehr Menschen durch den Lockdown als wir durch ihn retten?

April 30, 2020

Die Düsseldorfer Neuropsychologin Friederike Fabritius, Autorin des Bestsellers „The Leading Brain“ und gefragte Rednerin für das Top Management, über Corona und die Auswirkungen.

Fortuna-Fans: Flagge zeigen! Am 5. Mai wird unser Verein 125 – Stadtwerke färben Kühlturm des Kraftwerks Flingern rotweiß

April 30, 2020

Fortuna Düsseldorf wird 125 Jahre alt. Die große Party muss aufgrund der aktuellen Situation ausfallen, aber natürlich bekennen die echten Fans Farbe.

Am Dienstag, 5. Mai, gibt es eine große Fortuna-Fahnenaktion in unserer Stadt. Der Fußball-Erstligist bittet alle Düsseldorferinnen und Düsseldorfer, im wahrsten Sinne des Wortes „Flagge zu zeigen“, als Zeichen der Verbundenheit rot-weiße Fahnen zu hissen und die Häuser in den schönsten Farben am Rhein zu schmücken.

Auch die Stadtwerke Düsseldorf bekennen Farbe. Als langjähriger Partner der Fortuna haben die Stadtwerke eine besondere Nähe zum Verein – nicht zuletzt wegen der gemeinsamen Wurzeln im Stadtteil Flingern. Zum besonderen Zeichen der Verbundenheit wird ein Kühlturm des Kraftwerks Flingern in der Nacht von Montag auf Dienstag sowie von Dienstag auf Mittwoch beleuchtet. Acht rote und acht weiße Scheinwerfer sorgen dafür, dass der Turm dem Anlass angemessen erscheint.

Natürlich werden am Dienstag, 5. Mai, vor dem Stadtwerke-Verwaltungsgebäude am Höherweg 100 auch die rot-weißen Flaggen gehisst, und an den Fahrzeugen der Netzgesellschaft wird ebenfalls eine Fortuna-Fahne zu sehen sein. Bei Facebook und Instagram gibt’s von den Stadtwerken auch noch ein Gewinnspiel zum Jubiläum.

Düsseldorf Headlines, Donnerstag, 30. April 2020

April 30, 2020

BILD Düsseldorf: WAS MACHT LEON LÖWENTRAUT MIT SEINEN BILDERN? – Bild erklärt, warum er seine eigene Kunst zerstört.

EXPRESS DÜSSELDORF:  DESIGNERIN BLEIBT AUF ATEMSCHUTZMASKEN SITZEN – Land NRW machte unerwarteten Rückzieher.

RHEINISCHE POST: SCHÜTZEN SAGEN DIE KIRMES AB – Die St. Sebastianer von 1316 ziehen die Reißleine und stoppen die Pläne für das Schützenfest und Rheinkirmes. Die Karnevalisten wollen im September entscheiden, ob es eine Session gibt.

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: DIE MEISTEN DÜSSELDORFER ZEIGEN SICH BEIM CORONA-SCHUTZ EINSICHTIG – Der Ordnungs- und Servicedienst zieht eine erste Bilanz seiner Einsätze seit Mitte März.

Antenne Düsseldorf  

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

April 30, 2020

    • Amt für Soziales verschickt Hygienekits an Senioren
      Mit Beginn der Maskenpflicht beim Einkaufen und im Öffentlichen Personennahverkehr verschickt das Amt für Soziales über 10.000 sogenannten Hygienekits mit einem Mund-Nasen-Bedeckung an Düsseldorfer Seniorinnen und Senioren. weiter…
    • Zusätzliche Pflegeplätze für den Notfall
      Das Amt für Soziales und der Caritasverband Düsseldorf e. V. haben übergangsweise aufgrund der besonderen Situation durch das Corona-Virus zusätzliche stationäre Pflegekapazitäten in einer ehemaligen Pflegeeinrichtung geschaffen. weiter…
    • Weniger Straßenverkehr – mehr Temposünder
      Weniger Straßenverkehr – mehr Temposünder: Nach Erkenntnis der Verkehrsüberwachung des Ordnungsamtes laden offensichtlich die teils weitaus weniger befahrenen innerstädtischen Straßen zu Corona-Zeiten zum schnellen Fahren ein. Vergleichsmessungen vor und nach dem sogenannten Lockdown haben zum Beispiel an der Fischerstraße gezeigt, dass die Anzahl der dort festgestellten und eingeleiteten Ordnungswidrigkeitenverfahren im Wochenvergleich von 875 auf 1.150 angestiegen sind. weiter…

[mehr…]

Düsseldorf Headlines, Mittwoch, 29. April 2020

April 29, 2020

BILD Düsseldorf: JETZT BAUEN SIE DEN GAGA-GEYSIR – Kunstprojekt in Monheim fast 200.000 Euro teurer als geplant.

EXPRESS DÜSSELDORF:  NAZI-SCHMIEREREIEN IN SEINEM HAUSFLUR – Düsseldorfer Jude (65) ist einfach nur entsetzt.

RHEINISCHE POST: NEUE BAHN HAT TECHNISCHE MACKEN – Es hakt bei Türen und Funk: Die Hochflurbahn HF6 ist der große Sorgenfall der Bahn.

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: RADFAHRER SOLLEN AM RHEIN ZWEI FAHRSPUREN KRIEGEN – Ampel-Mehrheit beantragt temporäre “Protected Bike Lanes” zwischen Tonhalle und Arena – Protest aus der CDU.

Antenne Düsseldorf  

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

April 29, 2020

    • OB Geisel und Stadtdirektor Hintzsche besuchen Telefon-Hotline
      Oberbürgermeister Thomas Geisel und Stadtdirektor Burkhard Hintzsche besuchten am Dienstag, 28. April, die Beratungs-Hotline für Erziehungsfragen, familiäre Konflikte und Umgangsprobleme weiter…
    • Tablets für Schülerinnen und Schüler: Stadt stockt Bundeszuschuss auf 100 Prozent auf
      Die Landeshauptstadt Düsseldorf hat sich spontan bereit erklärt, den Zuschuss des Bundes für die Anschaffung von Unterrichts-Tablets auf 100 Prozent aufzustocken und damit finanziell schwächer gestellten Familien zu helfen. weiter…
    • Psychische Unterstützung in Corona-Zeiten
      Auch in Coronazeiten steht der Sozialpsychiatrische Dienst des Düsseldorfer Gesundheitsamtes Menschen mit psychischen Problemen mit Rat und Tat zur Seite. weiter…

[mehr…]

Ab Donnerstag: Sperrung der Kölner Landstraße – Rheinbahn-Linien U71, U74, U77, U83, 704 und 817 betroffen

April 28, 2020

Die Rheinbahn erneuert auf der Kölner Landstraße zwischen dem Guerickeweg und der Ickerswarder Straße stadteinwärts etwa 183 Meter Gleise. Außerdem erneuert sie zwischen der Straße Werstener Feld und der Küppersteger Straße stadteinwärts etwa 153 Meter Gleise. Gleichzeitig werden im Bereich der Haltestelle „Elbruchstraße“ stadteinwärts etwa 200 Meter Gleise erneuert – von Donnerstag, 30. April, 21 Uhr, bis Montag, 4. Mai, 4 Uhr. Auf den Linien U71, U74, U77 und U83 sind Busse statt Bahnen im Einsatz, die Linien 704 und 817 werden umgeleitet. Auch für den Autoverkehr gibt es Einschränkungen. Alle Änderungen im Detail: [mehr…]

Düsseldorf Headlines, Dienstag, 28. April 2020

April 28, 2020

BILD Düsseldorf: RÜCKHOLAKTION DES BUNDES IST BEENDET –  Ich muss alles selber zahlen.

EXPRESS DÜSSELDORF:  DÜSSELDORFS JECKER MASKENBALL – Die Modestadt wird zum Corona-Laufsteg.

RHEINISCHE POST: VERSTÖSSE GEGEN MASKENPFLICHT EINE AUSNAHME – Nicht alle, aber der Großteil der Menschen hält sich an Regelungen im ÖPNV und in den Geschäften.

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: MASKENPFLICHT FUNKTIONIERT: NUR WENIGE AUSREISSER – Coronavirus: Schon am ersten Tag hatten fast alle beim Einkauf und in der Bahn Schutz.

Antenne Düsseldorf  

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

April 28, 2020

    • Gemeinschaftseinrichtung für Flüchtlinge in Heerdt unter Quarantäne gestellt
      Am Montagnachmittag hat das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf die Gemeinschaftseinrichtung für Flüchtlinge an der Monschauer Straße in Heerdt mit insgesamt 75 Bewohnern unter Quarantäne gestellt. weiter…
    • Wettbewerb gewonnen: Düsseldorf nimmt den Fußverkehr unter die Lupe
      Beim landesweiten Wettbewerb um einen Fußverkehrs-Check hat die Landeshauptstadt Düsseldorf vom Zukunftsnetz Mobilität NRW den Zuschlag erhalten. Ziel des Checks ist es, für die Belange des Fußgängers zu sensibilisieren und gemeinsam mit den Bürgern mögliche Verbesserungsmöglichkeiten herauszuarbeiten. Der Fußverkehrs-Check wird im Wesentlichen von April bis November durchgeführt und bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. weiter…
    • “Live dabei – Der Corona-Talk mit OB Thomas Geisel und Gästen” am Dienstag, 28. April
      Das Format “Live dabei – Der Corona-Talk mit OB Thomas Geisel und Gästen” geht am Dienstag, 28. April, in die vierte Runde. Das Thema ist “Wirtschaft und Corona”. weiter…

[mehr…]

Düsseldorf Headlines, Montag, 27. April 2020

April 27, 2020

BILD Düsseldorf: SOHN (40) TÖTET SEINEN VATER (74) – Polizei erschießt Sohn.

EXPRESS DÜSSELDORF:  MASKE AUF UND DURCH – Geisel begrüßt Pflicht und macht Hoffnung.

RHEINISCHE POST: KRANKE VERMEIDEN ARZT- ODER KLINIKBESUCH – Aus Angst vor einer Ansteckung mit Covid-19 nehmen viele Menschen zu spät ärztliche Hilfe in Anspruch. Das kann gefährlich sein.

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: WAS GEHT, WAS NICHT? EINE VORSCHAU AUF DAS STADTLEBEN IN CORONA-ZEITEN – Gastronomie, Feste, Sport und Kultur: In vielen Bereichen werden die Beschränkungen noch lange gelten.

Antenne Düsseldorf  

Corona: Ab Montag mit Maske!

April 25, 2020

Mit Stand Samstag, 25. April, 17 Uhr, wurde – seit dem 3. März – bei insgesamt 970 Düsseldorfern eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert. weiter…

Landeshauptstadt verteilt Mund-Nasen-Schutz an Fußgänger
In NRW gilt ab Montag, 27. April, die Pflicht, beim Einkaufen sowie im ÖPNV einen “Mund-Nasen-Schutz” zu tragen. OB Thomas Geisel und Gesundheitsamtsleiter Dr. Klaus Göbels haben heute, Samstag, 25. April, Hygienekits – bestehend aus Maske und Anleitung – an ausgewählten zentralen Orten in der Stadt verteilt und damit auf die startende Maskenpflicht aufmerksam gemacht. weiter…

Düsseldorf Headlines, Freitag, 24. April 2020

April 24, 2020

BILD Düsseldorf: DER TEUERSTE PARKPLATZ DEUTSCHLANDS! – Rund 90 Flugzeuge warten auf dem Rollfeld des Düsseldorfer Airports auf das Ende der Corona-Krise.

EXPRESS DÜSSELDORF:  HEISEL POLTERT GEGEN RHEINBAHN – Fahrgäste müssen besser geschützt werden.

RHEINISCHE POST: SCHULSTART ZWISCHEN MOTIVATION UND SORGE – An den Mund-Nasen-Schutz, den einige Schulen zur Pflicht machen, müssen sich die angehenden Prüflinge noch gewöhnen.

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG: PIZZA, TÖRTCHEN, GELD UND ZEIT: WAS KRANKENHÄUSERN GESPENDET WIRD – Mit dem Beginn der Corona-Krise hat eine Welle der Hilfsbereitschaft eingesetzt.

Antenne Düsseldorf  

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

April 24, 2020

    • Stadt stellt Senioren Mund-Nasen-Schutz zur Verfügung
      In Nordrhein-Westfalen gilt ab Montag, 27. April, die Pflicht, beim Einkaufen und in Bussen und Bahnen einen “Mund-Nasen-Schutz” zu tragen. Oberbürgermeister Thomas Geisel möchte Düsseldorfer Senioren ein Hygienekit mit Maske und Anleitung zur Verfügung stellen. weiter…
    • Städtebaubuch: So verändert sich Düsseldorf
      Die Stärken der Stadt Düsseldorf werden in dem neuen Buch “Düsseldorf. Metropole am Rhein” dargestellt, das die städtebauliche, architektonische und gesellschaftliche Entwicklung in der Dekade 2015 bis 2025 beleuchtet. OB Geisel stellte das neue Standardwerk des Düsseldorfer Städtebaus am Donnerstag, 23. April, in einem digitalen Pressetermin vor. weiter…
    • Notdienste beim Bürgerservice erweitert
      Für An- und Ummeldungen bei der Landeshauptstadt Düsseldorf ist seit Montag, 20. April, ein Notdienst an verschiedenen Standorten im Stadtgebiet unter strenger Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln eingerichtet worden. weiter…

[mehr…]

Tipp für Ballettfreunde: Martin Schläpfers “Petite Messe solennelle” als Stream ab morgen als Stream bei operamrhein.de

April 23, 2020

Foto aus der Ballettaufführung – Foto: Gert Weigelt

Das ZDF stellt ab morgen (24. April), für vier Wochen Martin Schläpfers „Petite Messe solennelle“ zur gleichnamigen Komposition von Gioacchino Rossini als kostenlosen Stream zur Verfügung. Schläpfers vielschichtige Choreografie zu dem musikalischen Juwel aus Rossinis Spätwerk wurde 2017 im Opernhaus Düsseldorf uraufgeführt.

Mit der spielerischen Distanz seines fortgeschrittenen Alters kombiniert der italienische Komponist in seiner alles andere als kleinen Messe Opernhaftes mit zutiefst Religiösem und verschränkt mondäne Tanzmusikanklänge mit einer eigentümlichen Nachdenklichkeit.

„Mich interessiert das poröse Gestein zwischen Leben und Gelebtem, Geistigem und Göttlichem, Niedrigem und Hohem, Tanz, Theater, Poesie und Commedia dell’arte“, sagte Martin Schläpfer über seine Uraufführung, die in der Regie von Peter Schönhofer für ZDF/3sat aufgezeichnet wurde und im 3Sat Festspielsommer 2017 erstmals ausgestrahlt wurde.  Auf www.operamrhein.de steht die Fernsehaufzeichnung nun bis zum 15. Mai kostenlos zur Verfügung.

Der Künstler Florian Etti schuf einen assoziativen Bühnenraum zwischen Kathedrale und Marktplatz und entwarf die Kostüme für die 43 Tänzerinnen und Tänzer des Balletts am Rhein. Für seine Choreografie wählte Martin Schläpfer Rossinis ursprüngliche Fassung der „Petite Messe solennelle“ mit einer ungewöhnlichen Besetzung aus Gesangssolisten, Chor, zwei Klavieren und Harmonium. Unter der Leitung von Generalmusikdirektor Axel Kober sind Morenike Fadayomi (Sopran), Katarzyna Kuncio (Alt), Corby Welch (Tenor) und Günes Gürle (Bass) zu erleben. Auf historischen Pleyel-Flügeln interpretieren Wolfgang Wiechert und Dagmar Thelen Rossinis Komposition, Patrick Francis Chestnut spielt das Harmonium, es singt der Chor der Deutschen Oper am Rhein unter der Leitung von Gerhard Michalski.

Leg dich nicht mit Ace an!

April 23, 2020

Diensthund “Ace” spürte Flüchtigen auf

Am späten Dienstagabend beendete Diensthund “Ace” die teils spektakuläre Flucht eines Smart-Fahrers. Nach mehreren gefährlichen Fahrmanövern flüchtete der 24-Jährige zu Fuß und musste sich schließlich dem Spürsinn des Vierbeiners geschlagen geben. Gegen den Düsseldorfer wurde ein umfangreiches Strafverfahren wegen mehrerer Delikte eingeleitet.

Kurz vor 23 Uhr wollten Beamte der Polizeiwache Wersten den Smart aufgrund seiner auffälligen Fahrweise auf der Kölner Landstraße (überhöhte Geschwindigkeit, Rotlichtverstoß) anhalten. Bei dem Versuch, sich der Kontrolle zu entziehen, prallte der 24-jährige Düsseldorfer beim Wenden in Höhe der Mitsubishi Electric Halle gegen ein Verkehrszeichen und einen Poller. Ungeachtet dessen setzte der junge Mann seine Fahrt entgegen der Fahrtrichtung der Oberbilker Allee (Richtung stadtauswärts) rückwärts fort. Dieses Manöver endete jedoch jäh auf einer Mittelinsel in Höhe der dortigen U-Bahn-Station.

Gegenwehr nutzlos

Der 24-Jährige flüchtete dann zu Fuß vor den Beamten. Nachdem seine zweibeinigen Kollegen den Flüchtigen kurz aus den Augen verloren hatten, nahm der sechs Jahre alte Polizeihund “Ace” die Verfolgung auf. Mit seiner Erfahrung von vier Dienstjahren gelang es schließlich “Ace”, den Flüchtigen in einem Gebüsch auf dem Gelände der ehemaligen Bundesgartenschau aufzuspüren und trotz heftiger Gegenwehr zu stellen. Die dabei entstandenen Verletzungen des Mannes wurden ambulant in einem Düsseldorfer Krankenhaus behandelt.

Im Anschluss stellten die Beamten weiter fest, dass sich im und am Fahrzeug gestohlene Kennzeichen befanden. Das Fahrzeug selber war nicht mehr zum Straßenverkehr zugelassen und der Deutsche nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Bei dem bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretenen Täter konnten Betäubungsmittel aufgefunden werden. Da er bei seiner Ergreifung erheblichen Widerstand geleistete hatte und weil er offenkundig berauscht war, wurden dem Täter Blutproben entnommen. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Nächste Seite »