Düsseldorf Headlines, Mittwoch, 18. Mai 2022

Mai 18, 2022

BILD: SITTING BULL SITZT JETZT IM LANDTAG – Dennis Sonne wurde als Rapper im Rollstuhl bekannt.

EXPRESS: POLIT-STREIT UM MOSQUITO AM RHEIN – Rat diskutiert gegen Ultraschall gegen Randalierer.

Rheinische Post: KONTROVERSE UM KOSTEN FÜR SCHÜLER-I-PADS –Das Rückert-Gymnasium will die Eltern an den Kosten beteiligen. Die Stadt prüft, ob das Konzept ein Vorbild sein kann.

 

Antenne Düsseldorf

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Mai 18, 2022

    • Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller verabschiedet Hilfstransport nach Czernowitz
      Die Landeshauptstadt Düsseldorf hat in den vergangenen Tagen rund 10,7 Tonnen an Sachgütern an das Logistik-Lager der Stadt Czernowitz im Westen der Ukraine geschickt. Einen der LKWs haben Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller und die Generalkonsulin der Ukraine, Iryna Shum, gemeinsam am Dienstag, 17. Mai, verabschiedet. weiter…

 

    • Gartenamt präsentiert Parkpflegewerk für den Rheinpark Golzheim
      Das Parkpflegewerk für den Rheinpark Golzheim ist erschienen. Die rund 100 Seiten starke Broschüre fasst Maßnahmen und Pläne zur Wiederherstellung der durch den Orkan „Ela“ 2014 schwer geschädigten, denkmalgeschützten Parkanlage zusammen. weiter…

 

    • Rege Diskussion zum Umbau der Friedrichstraße
      Rund 80 Düsseldorferinnen und Düsseldorfer haben am Dienstag, 17. Mai, an einem virtuellen Informationstermin zur Neugestaltung der Friedrichstraße und ihrer Umgebung nach Abschluss des Baus der Wehrhahn-Linie teilgenommen. Nach der Vorstellung der Planungen kam es zu einer angeregten Diskussion. Aus dem Kreis der Teilnehmer kamen wertvolle Hinweise und Anregungen. weiter…

[mehr…]

Taschendiebstahl im Linienbus von Busfahrer und Zeugin verhindert

Mai 17, 2022

Hand in Hand reagierten gestern Nachmittag eine Zeugin sowie ein Busfahrer nach einem Taschendiebstahl in einem Linienbus. Eine Tatverdächtige, die offenbar eine Seniorin bestohlen hatte, konnte so bis zum Eintreffen der Polizei festgesetzt werden.

Gegen 13 Uhr bestieg eine 90-Jährige mit ihrem Rollator an der Haltestelle „Bonner Straße“ einen Rheinbahnbus der Linie 789. Eine junge Frau erweckte die Aufmerksamkeit des Busfahrers, da sie offenbar gezielt an der eigentlich freien Vordertür vorbeilief und sich stattdessen am hinteren Einstieg eng an die Seniorin drängte. Eine Zeugin, die dort ebenfalls einstieg, konnte dann beobachten, wie die junge Frau ihre Jacke als Sichtschutz über den Arm legte, um so zu verdecken, wie sie in die Handtasche der alten Dame griff.

Durch lautes Rufen machte die Beobachterin auf das Geschehen aufmerksam, so dass die Diebin ihre Beute, das Portemonnaie der 90-Jährigen, zu Boden fallen ließ. Der Busfahrer reagierte prompt, verriegelte die Türen und alarmierte die Polizei, die schnell eintraf und die Verdächtige vorläufig festnahm. Die Geldbörse konnte der glücklichen Seniorin vor Ort wieder zurückgegeben werden.

Bei der Tatverdächtigen handelt es sich um eine 18-Jährige ohne festen Wohnsitz im Bundesgebiet. Sie ist bereits mehrfach wegen ähnlicher Delikte kriminalpolizeilich aufgefallen. Sie wird derzeit im Polizeipräsidium vernommen.

Düsseldorf Headlines, Dienstag, 17. Mai 2022

Mai 17, 2022

BILD: REUL WIRD ALTERSPRÄSIDENT – Innenminister darf Landtag am 1. Juni eröffnen.

EXPRESS: RONALDINHO: AUF EINEN WEIN NACH DÜSSELDORF – Superstar probierte seinen eigenen Tropfen.

Rheinische Post: PIEPSEN GEGEN JUGENDLICHE STÖRER – Das Gerät „The Mosquito“ sendet schrille Töne, die angeblich nur Jugendliche hören. Ob es in der Altstadt zum Einsatz kommen könnte, will die Stadt nun prüfen. Unter Politikern und jungen Leuten sorgt das für Entsetzen.

Antenne Düsseldorf

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Mai 17, 2022

    • Gedenken an die während der NS-Zeit ermordeten Düsseldorfer Sinti
      Anlässlich des 82. Jahrestages der Deportation von Düsseldorfer Sinti aus dem städtischen sogenannten „Zigeunerlager Höherweg“ in das Sammellager in Köln-Deutz und von dort in die Ghettos im besetzten Polen fand am Montag, 16. Mai, zum sechsten Mal eine Gedenkveranstaltung statt. Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller, die Düsseldorfer Sinti-Union e.V. und die Mahn- und Gedenkstätte erinnerten damit an den 16. Mai 1940, an dem das Lager von Polizei und SS umstellt und ein Großteil der dort seit 1937 internierten Sinti verschleppt wurde. weiter…

 

    • Info-Point Ukraine: „Registrierungsmarathon“ am Wochenende
      Bis in die Nacht hinein hat die Stadtverwaltung am Samstag, 14. Mai, und Sonntag, 15. Mai, insgesamt 378 geflüchtete Menschen aus der Ukraine biometrisch registriert. Darüber hinaus wurden 515 Aufenthaltstitel gemäß § 24 Aufenthaltsgesetz erteilt. weiter…

 

    • Das Theatermuseum feiert 75 Jahre Dumont-Lindemann-Archiv
      Das Theatermuseum veranstaltet zum 75-jährigen Jubiläum des Dumont-Lindemann-Archivs am Mittwoch, 1. Juni, 19 Uhr, auf der Open-Air-Bühne des Düsseldorfer Schauspielhauses bei freiem Eintritt einen Festakt. Dieser läutet das große Jubiläumsjahr 2022 ein, denn es gibt viele Gründe zum Feiern. weiter…

[mehr…]

Der berühmte Brunnen, der immer noch nicht wieder sprudelt – und ein „Kö“-Kiosk, den man der Verwahrlosung überlassen hat

Mai 16, 2022

Düsseldorf ist eine wunderbare Stadt – mit unglaublich vielen Highlights, an denen man sich als Bürger erfreuen kann. Umso mehr fällt dann auf, wenn etwas stört, empfindlich stört. Da ist dieser wunderbare Mack-Brunnen, entworfen von dem weltbekannten Düsseldorfer Künstler #Heinz_Mack. Seit dem letzten Jahr sprudelt der Brunnen nicht. Ein technisches Problem, offensichtlich. Wird ja keine Raketentechnik sein und somit lösbar… An dem Brunnen auf dem „Platz der deutschen Einheit“ fahre ich täglich vorbei.

Das zweite Ärgernis fällt mir deshalb ins Auge, weil es genau vor meinem Büro steht – ein verwahrloster Kiosk in der bekannten „Kö“-Optik. Den hat jemand vor mehr als  einem Jahr (?) angezündet. Seitdem ist nichts passiert, außer dass man die Scheibe eingeschlagen hat. Ein Schandfleck an der Kö. Und dazu eine weitere Bemerkung: So etwas schleifen zu lassen ist gefährlich. Es ruft weitere Vandalen auf den Plan.

Tödlicher Verkehrsunfall in Derendorf – die Polizei sucht dringend Zeugen

Mai 16, 2022

Die Beamten des Verkehrskommissariats suchen dringend nach Zeugen eines Unfallgeschehens in Derendorf von Donnerstag, 12. Mai dieses Jahres. Eine Fußgängerin war aus bislang ungeklärter Ursache gestürzt und in der Folge am vergangenen Samstag in einem Krankenhaus aufgrund ihrer Verletzungen gestorben.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhr ein 38 Jahre alter Mann mit seinem Pkw aus einer Tiefgarage an der Glockenstraße, als er beim Abbiegen nach links plötzlich eine Frau bemerkte. Er bremste ab, dennoch stürzte die Seniorin zu Boden.

Die 78 Jahre alte zunächst augenscheinlich unverletzte Frau kam in ein Krankenhaus. Dort erlag sie am Samstag ihren Verletzungen. Die Düsseldorfer Polizei erhielt erst nach dem Tod der Frau Kenntnis über den Sachverhalt und sucht nach möglichen Zeugen, um den Hergang zu erhellen. Wer hat am Donnerstag, 12. Mai 2022 zwischen 17:30 Uhr und 17:45 Uhr einen Verkehrsunfall im Bereich der Glockenstraße beobachtet und kann Angaben zum Hergang machen.

Wegen des Japan-Fests: Mannesmannufer vom 19. bis 23. Mai gesperrt

Mai 16, 2022

Japanische Kultur,  Sushi, Cosplay und Manga – der Japan Tag ist eine echte Bereicherung für die Stadt Düsseldorf – Foto: Düsseldorf Tourismus

Düsseldorf freut sich auf das Japan-Fest am Samstag, dem 21. Mai, den unsere große japanische Community gestaltet.

Aus dem Anlass wird jedoch das Mannesmannufer gesperrt – von Donnerstag, 19. Mai, 4 Uhr, bis Montag, 23. Mai, 4 Uhr. Davon betroffen ist die Buslinie 726: Aus Volmerswerth kommend, fahren die Busse ab der Haltestelle „Landtag/Kniebrücke“ direkt zum Graf-Adolf-Platz, wenden dort und fahren wieder zurück. Der Abschnitt zwischen den Haltestellen „Landtag/Kniebrücke“ und „Maxplatz“ bzw. „Maxplatz“ und „Graf-Adolf-Platz“ entfällt.

Düsseldorf Headlines, Montag, 16. Mai 2022

Mai 16, 2022

BILD: WÜST GEWINNT, GRÜNE FEIERN, FDP ZITTERT, SPD AM BODEN – Die Landtagswahl in NRW.

EXPRESS: SPITZENKANDIDATIN STEHT DER MUND OFFEN – Düsseldorferin führt die Grünen zum Erfolg.

Rheinische Post: DÜSSELDORFER CDU BEJUBELT WAHLSIEG – Bei der Landtagswahl holen die Christdemokraten alle vier Wahlkreise. Der zweite Sieger sind die Grünen, die deutlich vor der SPD liegen. Aller Voraussicht nach schaffen es diesmal nur sechs Düsseldorfer ins Parlament.

Antenne Düsseldorf

NEWS aus dem Düsseldorfer Rathaus

Mai 16, 2022

    • Landtagswahl in Düsseldorf: CDU gewinnt alle vier Wahlkreise direkt
      Die CDU hat bei der Landtagswahl am Sonntag, 15. Mai, alle vier Düsseldorfer Wahlkreise direkt gewonnen. weiter…

 

    • OB Dr. Keller dankt den ehrenamtlichen Wahlhelfenden
      Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller und Manfred Golschinski, Leiter des Amtes für Statistik und Wahlen, haben die Wahlvorstände im Wim-Wenders-Gymnasium besucht und ihnen – stellvertretend für alle Wahlhelfenden – für ihr ehrenamtliches Engagement gedankt. weiter…

 

    • Glückliche Gewinner beim Petit Départ in Holthausen
      Die dritte Station des Petit Départ 2022: Nach den erfolgreichen Veranstaltungen in Rath am 30. April und in Oberkassel am 7. Mai machte der Kinderradwettbewerb am Samstag, 14. Mai, Station im Sportpark Niederheid. Die drei strahlenden Gewinnerinnen und Gewinner der vier Wertungsklassen erhielten von Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller einen Blumenstrauß auf dem Siegertreppchen. weiter…

 

    • Frühlingsempfang für das Konsularische Korps
      Rund 50 internationale Vertreterinnen und Vertreter des Konsularischen Korps kamen am Freitag, 13. Mai, zu einem Frühlingsempfang auf Einladung von Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller in das NRW-Forum Düsseldorf. weiter…

 

Neunzigstraße, Gerresheim: Neunjähriger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Mai 13, 2022

Bei einem Verkehrsunfall gestern Nachmittag wurde ein neunjähriger Junge so schwer verletzt, dass Rettungskräfte ihn in ein Krankenhaus bringen mussten. Er wollte mit seinem Tretroller die Fahrbahn überqueren und wurde dabei von einem Pkw erfasst.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlung war der Neunjährige mit seinem Tretroller auf dem Gehweg der Neunzigstraße unterwegs. Als er die Straße vor der Einmündung Neunzigstraße/Keldenichstraße überqueren wollte, bemerkte er offenbar den VW einer 43-jährigen Frau aus Düsseldorf zu spät und der Pkw erfasste den Jungen. Dabei verletzte sich der Neunjährige aus Düsseldorf schwer.

Düsseldorf Headlines, Freitag, 13. Mai 2022

Mai 13, 2022

BILD: EHEPAAR KLAUT 400 BRAUTKLEIDER – Sie versauten zahlreiche Hochzeiten.

EXPRESS: GIOVANICA IST „PFLEGERIN DES JAHRES“ – Düsseldorferin von Fachjury ausgezeichnet.

Rheinische Post: WENIGER BIERZELTE AUF DER RHEINKIRMES – Endlich kommt die „Größte Kirmes am Rhein“ zurück – doch ein beliebter Teil des Volksfest-Vergnügens wackelt. Wegen Personalmangels und explodierender Kosten haben diverse Bierbrauer ihre Teilnahme für dieses Jahr abgesagt.

Antenne Düsseldorf

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Mai 13, 2022

    • Grundsteinlegung an der Mosaikschule
      Ein Erweiterungsbau für die Mosaikschule: Am Donnerstag, 12. Mai, fand zusammen mit Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller und Stadtdirektor Burkhard Hintzsche die Grundsteinlegung für das neue Gebäude statt. weiter…

 

    • Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller übergibt Ehrenamts- und Jubiläums-Ehrenamtskarten
      Als Dank für ihr Engagement hat Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller Ehrenamtskarten und Jubiläums-Ehrenamtskarten an 24 bürgerschaftlich Engagierte am Mittwoch, 11. Mai, im Rathaus übergeben. weiter…

 

    • Düsseldorf ehrt den Regisseur Michael Verhoeven
      Der Autor, Produzent und Regisseur Michael Verhoeven wird mit dem Helmut-Käutner-Preis 2022 der Landeshauptstadt Düsseldorf ausgezeichnet. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird zum 17. Mal vergeben. weiter…

[mehr…]

Nach Handyverstoß – Flucht vor der Polizei – 37-Jähriger rast durch die Innenstadt – Festnahme

Mai 12, 2022

Wegen Straßenverkehrsgefährdung und des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis wird seit gestern Abend gegen einen 37-jährigen Serben ermittelt. Der Mann hatte sich nach einem Handyverstoß der Polizeikontrolle entzogen und war in „halsbrecherischer Weise“ durch die Innerstadt gerast. Schließlich konnte er, nachdem er zu Fuß flüchten wollte, am Worringer Platz überwältigt werden.

Wie sich herausstellte, liegt gegen den Mann ein sogenannter Vollstreckungsauftrag über mehrere zehntausend Euro der Staatsanwaltschaft Hildesheim vor. Hierzu dauern die Prüfungen an.

Um 19.10 Uhr beobachtete eine Funkstreife der Polizeiinspektion Mitte den Handyverstoß des Mannes auf der Karlstraße. Mit den Worten „Sorry“ wollte der Fahrer den Verstoß abtun. Die Beamten gaben dem Mann zu verstehen, dass er stoppen solle.

Stattdessen beschleunigte der Mann seinen Volvo (Mietfahrzeug) und raste u.a. über die Oststraße – Klosterstraße – Charlottenstraße und Karlstraße, wobei er mehrere rote Ampeln missachtete. Teilweise war er mit 100 km/h unterwegs. Unterstützung wurde angefordert und mehrere Funkstreifen beteiligten sich an der Fahndung. Schließlich gab der Fahrer seinen Volvo am Worringer Platz auf und wollte zu Fuß flüchten. Er konnte von einer Streife überwältigt und am Boden fixiert werden. Der Beschuldigte führte keinerlei Ausweisdokumente mit. Er wurde zur Wache gebracht und anschließend in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Das Verkehrskommissariat der Düsseldorfer Polizei hat heute Morgen die Ermittlungen übernommen.

Angermund: Geldbörse geklaut, Geldabhebung versucht – wer kennt das Pärchen?

Mai 12, 2022

Unbekannte Diebe entwendeten am Freitagnachmittag des 28. Januars in einem Ladenlokal eines Lebensmitteldiscounters in Düsseldorf Angermund einer 52-jährigen Düsseldorferin die Geldbörse.

Anschließend versuchte ein dringend tatverdächtiges Pärchen an einem Geldautomaten der Sparkasse Düsseldorf an der Bahnhofstraße mit der gestohlenen Debitkarte der Geschädigten Geld abzuheben. Das Kriminalkommissariat 15 der Polizei Düsseldorf fahndet nun mit Lichtbildern nach den beiden Tatverdächtigen.

Die Polizei fragt nun: „Wer kann Hinweise zu den abgebildeten Personen, insbesondere zu deren Identität oder deren Aufenthaltsort geben?“

Zeugen melden sich bitte beim Kriminalkommissariat 15 unter der Rufnummer 0211 870 0.

Nächste Seite »