Düsseldorf Headlines, Dienstag, 3. August 2021

August 3, 2021

BILD: TICK, TACK, KNACK – Ladenbesitzer schon 4 mal überfallen.

EXPRESS: CONFETTI’S: PROMI-LOKAL MUSS BALD SCHLIESSEN – Nach fast 33 Jahren – Pachtvertrag läuft aus. 

Rheinische Post: WO DIE DÜSSELDORFER AM GESÜNDESTEN SIND – In strukturschwachen Stadtbezirken erkranken Menschen häufiger an Diabetes oder Asthma. Unterschiede gibt es auch bei der Vorsorge.

 

Antenne Düsseldorf

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

August 3, 2021

    • Coronaschutz: 35 Einsätze am Wochenende
      35 Einsätze im Zusammenhang mit der Überwachung oder Durchsetzung der Coronaschutzverordnung verzeichnete der Ordnungs- und Servicedienst (OSD) der Landeshauptstadt Düsseldorf von Freitag, 30. Juli, bis Sonntag, 1. August. weiter…

 

    • Kultur-Hackathon: “Coding da Vinci Nieder.Rhein.Land 2021” startet im September
      Am 11. und 12. September ist es soweit: Mit der Auftaktveranstaltung (Kick-Off) am virtuellen Veranstaltungsort des Museums für Angewandte Kunst Köln (MAKK) fällt der Startschuss für den Kultur-Hackathon “Coding da Vinci Nieder.Rhein.Land 2021”. Eine kostenlose Anmeldung ist ab sofort unter bit.ly/cdvNRL möglich. weiter…

 

    • Arena-Sportpark wegen Olympic Adventure Camp für allgemeinen Sportbetrieb geschlossen
      Im Arena-Sportpark findet das Olympic Adventure Camp 2021 statt. Da für die Angebote der Veranstaltung nahezu sämtliche Sportflächen innerhalb des Geländes benötigt werden, bleibt der Arena-Sportpark in der Zeit vom 7. August bis einschließlich 15. August für den allgemeinen Sportbetrieb geschlossen. weiter…

[mehr…]

Düsseldorf Headlines, Montag, 2. August 2021

August 2, 2021

BILD: ER HAT SCHULD AM TOD MEINER TOCHTER – Emily (13) starb auf Klassenfahrt, Verfahren wird neu aufgerollt.

EXPRESS: HOHE AUSZEICHNUNG FÜR KIRMES-KÖNIG BRUCH – Oscar jr. erhält die “Karl-Klinzing-Plakette”. 

Rheinische Post: DAS IMPFMOBIL KOMMT JETZT IN DIE STADTTEILE – Am Samstag ließen sich an der Arena nicht nur Fortuna-Fans gegen Corona impfen. Die dezentralen Angebote kommen gut an.

 

Antenne Düsseldorf

Juli 30, 2021

 

Düsseldorf Headlines, Freitag, 30. Juli 2021

Juli 30, 2021

BILD: RENTNER COPS SOLLEN “COLD CASES” LÖSEN! – Reul will Fälle endlich klären.

EXPRESS: EISHOCKEY DERBY IN 30 METER HÖHE – DEG gegen Haie und Pinguine. 

Rheinische Post: WAS ANDERE STÄDTE GEGEN WALDPINKLER TUN – Köln, Aachen, Bonn, Münster – auch diese Großstädte haben wie Düsseldorf Probleme mit Menschen, die im Freien urinieren. Seit dort aber an Hotspots zusätzlich WC-Anlagen stehen, hat sich die Lage entspannt.

 

Antenne Düsseldorf

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Juli 30, 2021

    • Düsseldorf impft weiter: Ausweitung des Impfangebots
      Die Landeshauptstadt Düsseldorf appelliert weiterhin an alle Bürgerinnen und Bürger, die Angebote zur Impfung gegen das Coronavirus wahrzunehmen und weitet das Impfangebot aus. weiter…

 

    • Kampagne zum Impfen ab sofort online und im Stadtgebiet sichtbar
      “Impfen für alle” und “Impfen to go” lauten die neuen Motive einer Kampagne, mit der sich die Landeshauptstadt Düsseldorf nun explizit an unter 40-Jährige wendet und sie zum Impfen animieren möchte. weiter…

 

    • Das rheinische Sommerderby: Düsseldorfer EG, Krefeld Pinguine und Kölner Haie messen sich im Feuerwehrcontest
      Drehleiter erklimmen, Zielschießen, Hindernislauf: Beim sportlichen Feuerwehrcontest am Donnerstag, 29. Juli, mussten sich die Eishockeyprofis der Deutschen Eishockeyliga (DEL) ordentlich ins Zeug legen. An fünf unterschiedlichen Stationen auf dem Gelände der Feuerwehrschule Düsseldorf in Garath wetteiferten die Düsseldorfer EG, die Krefelder Pinguine und die Kölner Haie miteinander um den Titel der besten Mannschaft im Rheinland. Nach einem spannenden Wettkampf sicherte sich schließlich das Team der Krefeld Pinguine mit knappem Vorsprung vor der DEG den Sieg. weiter…

[mehr…]

Düsseldorf Headlines, Donnerstag, 29. Juli 2021

Juli 29, 2021

BILD: WIR SIND IM HOCHHAUS GEFANGEN – Fahrstühle seit Wochen kaputt.

EXPRESS: GELÖST! DAS GEHEIMNIS DER OBERBILKER JALOUSIE – “Straßenschreiberin” schrieb sechs Wochen. 

Rheinische Post: STADT WIRBT UM FACHKRÄFTE IN DEN KITAS – Das Betreuungsangebot in Düsseldorf wurde weiter ausgebaut. Nun soll das neue Kindergartenjahr im Regelbetrieb wieder loslegen.

 

Antenne Düsseldorf

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Juli 29, 2021

    • Stadtwerke Düsseldorf betreiben auch zukünftig öffentliche Straßenbeleuchtung
      Die Stadtwerke Düsseldorf AG werden auch in Zukunft den Betrieb der öffentlichen Beleuchtung in Düsseldorf sicherstellen. Einen entsprechenden Vertrag hat am Mittwoch, 28. Juli, Düsseldorfs Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller mit dem Vorstandsvorsitzenden der Stadtwerke AG, Julien Mounier, sowie Stadtwerke-Vertriebsvorstand Manfred Abrahams im Rathaus der Landeshauptstadt unterzeichnet. weiter…

 

    • Olympic Adventure Camp 2021: Sport, Spiel und Spaß im Arena-Sportpark
      Rund 50 kostenfreie Sportangebote erwarten die Kinder und Jugendlichen zwischen 6 und 21 Jahren beim Olympic Adventure Camp (OAC) im Arena-Sportpark neben der MERKUR SPIEL-ARENA. Dort können sich die jungen Düsseldorferinnen und Düsseldorfer in der letzten Ferienwoche, 7. bis 14. August, täglich von 12 bis 14.45 Uhr und 15 bis 17.45 Uhr zeitgleich mit den Spitzensportlerinnen und -sportlern bei den Olympischen Spielen in Tokio austoben. Coronabedingt findet das OAC in diesem Jahr nicht am Apollo-Platz statt. weiter…

 

    • Das neue Kitajahr 2021/22 startet mit besonderen Herausforderungen
      Der weitere Ausbau der Kinderbetreuung, die Personalsituation in den Kitas und zusätzliche Hilfen für Kinder und ihre Eltern zur Bewältigung der Pandemiefolgen standen im Fokus des Pressegespräches zum am 1. August beginnenden neuen Kitajahr 2021/22. weiter…

[mehr…]

Die Straßenraub-Delikte in Düsseldorf häufen sich – neuer Fall in Stockum

Juli 28, 2021

Bei einem vollendeten Straßenraub in der vergangenen Nacht in Stockum erbeuteten unbekannte Täter eine Armbanduhr. Der 25-jährige Geschädigte blieb unverletzt, erlitt jedoch einen Schock. Nach den beiden Tätern wird gefahndet.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war das Raubopfer auf dem Nachhauseweg, als er in Höhe Clemens-Brentano-Straße / Mörikestraße von zwei männlichen Personen angesprochen wurde. Einer der Männer hielt den Geschädigten von hinten fest und drückte ihm einen unbekannten spitzen Gegenstand in den Rücken. Der andere forderte den Geschädigten auf, ihm seine Armbanduhr zu übergeben. Die Uhr wurde dem jungen Mann daraufhin vom Handgelenk gerissen. Die beiden Tatverdächtigen entfernten sich in unbekannte Richtung. Der 25-Jährige blieb unverletzt, stand jedoch augenscheinlich stark unter Schock. Eine Fahndung im Nahbereich verlief in der Nacht negativ.

Einer der Täter kann wie folgt beschrieben werden: Mittleres Alter und circa 1,80 Meter groß. Er war dunkel gekleidet und trug einen weißen Mundschutz.

Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 13 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211 – 870-0.

Weitere Ausgrabungsfunde am Alter Markt in Gerresheim – Relikte aus dem 15. bis 16. Jahrhundert

Juli 28, 2021

 

 

Planum 1

Trichterhalskrüge aus dem Gerresheimer Brunnen nach der Reinigung
Landeshauptstadt Düsseldorf/Institut für Denkmalschutz und Denkmalpflege

Archäologe Dr. Gerald Volker Grimm mit einem Trichterhalskrug
Planum 1

Historischer Trichterhalskrug

Bei der Vorbereitung eines geplanten Bauvorhabens in Gerresheim entdeckten Archäologen der Fachfirma Planum 1 GmbH im Frühjahr dieses Jahres eine bis dato unbekannte Gerberei am Alter Markt. Nun gab es weitere Funde.

Die folgende Freilegung wurde dabei eng von den Bodendenkmalpflegerinnen des Instituts für Denkmalschutz und Denkmalpflege der Stadt Düsseldorf sowie den Mitarbeitern des LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland begleitet.

Von Beginn an stand die Vermutung im Raum, dass sich neben Befunden des 19. Jahrhunderts auch ältere Strukturen erhalten haben könnten, die für eine frühere Siedlungsphase des Areals sprechen. Dieser Verdacht wurde nun durch neue Funde bestätigt.

Inmitten der Grabungsfläche konnte ein Brunnenring aus Grauschiefer freigelegt werden. Um einen Brunnen datieren zu können, ist es wichtig, den Inhalt des Schachtes zu untersuchen. Nach der aktiven Nutzung des Brunnens wurde der Schacht sukzessive verfüllt. Neben organischen Abfällen aller Art gelangten so auch Keramikscherben in die Verfüllung, die heute einen Hinweis auf die Zeitstellung liefern.

 

Funde aus dem 15. bis 16. Jahrhundert

 

Neben einer Vielzahl von stark fragmentierten Gefäßscherben, konnten insgesamt vier renaissancezeitliche Trichterhalskrüge geborgen werden, die fast vollständig erhalten sind und hauptsächlich während des 15. bis 16. Jahrhunderts hergestellt wurden. Diese Krüge wurden einst in den Töpfereien in Siegburg produziert und gelangten als begehrte Handelsware nach Düsseldorf. Aufgrund ihrer Form und Qualität zählen Trichterhalskrüge zu den Gefäßen des gehobenen Bedarfs. Sowohl der kleine Durchmesser der Gefäßöffnung als auch das geringe Fassungsvermögen der Krüge von rund 100 Millilitern weisen darauf hin, dass die Gefäße bei besonderen Anlässen zum Einsatz kamen und nur für einen “gesitteten” Trinkgenuss vorgesehen waren. Die kleinen Krüge waren häufig mit Rundauflagen verziert, deren Anzahl variiert. Dabei reichte das Bildspektrum von figürlichen Szenen aus dem Alltagsleben oder der Bibel, Pflanzendarstellungen, Phantasieporträts, Wappen bis hin zu Tierwesen. Nur selten lassen sich inhaltliche Verbindungen zwischen den einzelnen Darstellungen erkennen.

Neben floralen Motiven kommen im Inventar des Gerresheimer Brunnens mindestens drei figürliche Darstellungen vor. Eine Szene zeigt, laut gängiger Interpretation, eine Frau mit einem Liebesputto und einen Narren, der auf einer Bank sitzt. Auf der Rückseite des Bechers befindet sich eine Abbildung von Adam und Eva und dem Baum der Erkenntnis aus dem Alten Testament.

 

Christus entsteigt Sarkophag

 

Die dritte figürliche Auflage auf den Gerresheimer Krügen bildet abermals eine biblische Szene ab. Dabei handelt es sich um die Auferstehung Christi. In der Darstellung entsteigt Christus einem Sarkophag. In seiner linken Hand befindet sich ein Kreuz. Flankiert wird der steinerne Sarg von fünf Wächtern. Beide Krüge finden ihre stempelgleichen Analogien in der Sammlung des Düsseldorfer Hetjens-Museums. Der Krug mit Auferstehungsszene datiert dabei in das Jahr 1580.

Ob die Krüge als Abfall absichtlich entsorgt wurden oder aber durch ein Missgeschick in den Brunnen gelangten, kann heute nicht mehr nachvollzogen werden.

Auch wenn die endgültige Bearbeitung und wissenschaftliche Auswertung der Grabung noch aussteht, bietet der erste Eindruck über das facettenreiche Fundspektrum einen faszinierenden Einblick in das Wirtschaft- und Alltagsleben zu unterschiedlichen Zeiten im historischen Zentrum von Düsseldorf Gerresheim.

Über den weiteren Verbleib der Funde wird noch entschieden.

Düsseldorf Headlines, Mittwoch, 28. Juli 2021

Juli 28, 2021

BILD: DAS IST UNSERE RHEIN-KULTUR – “Nasser Limes” ist jetzt Weltkulturerbe.

EXPRESS: INTERCONTI-CHEFIN KURTZ SAGT JETZT “TSCHÖ KÖ!” – Kölnerin verlässt nach fünf Jahren Düsseldorf. 

Rheinische Post: GASTRONOMEN FRUSTRIERT ÜBER CORONA-REGELN – Wirte und Einzelhändler sind besorgt, dass wieder strengere Corona-Regeln gelten. Weitere Einschränkungen können bald folgen.

 

Antenne Düsseldorf

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Juli 28, 2021

    • Düsseldorfer Grundstücksmarkt mit Umsatzzuwachs von 57 Prozent im ersten Halbjahr
      Im ersten Halbjahr 2021 sind die Preise auf dem Düsseldorfer Immobilienmarkt in allen Teilmärkten gestiegen. Dies zeigt die Auswertung von 2.120 Kaufverträgen mit einem Gesamtvolumen von 2,514 Milliarden Euro durch den Gutachterausschuss für Grundstückswerte. weiter…

 

    • Mobilitätsplan D: Beteiligung an der Bürgerbefragung zum Mobilitätsplan D noch bis 1. August möglich
      Im Rahmen des umfangreichen Beteiligungsprozesses zum Mobilitätsplan D bittet die Stadt alle Menschen vor Ort, bei der Gestaltung der zukünftigen Mobilität in Düsseldorf mitzuwirken. Noch bis Sonntag, 1. August, können sich alle Düsseldorferinnen und Düsseldorfer in einer Online-Befragung aktiv einbringen und ihre Einschätzung zu sämtlichen Mobilitätsthemen der Metropole abgeben. weiter…

 

    • Weitere Ausgrabungsfunde am Alter Markt in Gerresheim
      Bei der Vorbereitung eines geplanten Bauvorhabens in Gerresheim entdeckten Archäologen der Fachfirma Planum 1 GmbH aus Erftstadt im Frühjahr dieses Jahres eine bis dato unbekannte Gerberei am Alter Markt. Nun gab es weitere Funde. weiter…

[mehr…]

Düsseldorf Headlines, Dienstag, 27. Juli 2021

Juli 27, 2021

BILD: DER KOMMT DA NIE RUM – Windrad blockiert Kreuz Moers.

EXPRESS: SCHON 20 000 FUHREN IN DEN SUPER-BLITZER – Anwalt rät: “Nicht zahlen – prüfen lassen!” 

Rheinische Post: IMMER MEHR FRAUEN HABEN KEINE HEBAMME – Die Zahl der Geburten steigt – doch der Mangel an Hebammen in Düsseldorf ist groß, vor allem in den Ferien.

 

Antenne Düsseldorf

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Juli 27, 2021

    • Corona: Einschränkungen ab Dienstag, 27. Juli
      Die Corona-Infektionszahlen steigen in Düsseldorf weiter an. Die 7-Tage-Inzidenz liegt in der Landeshauptstadt Düsseldorf inzwischen seit vier aufeinanderfolgenden Kalendertagen über dem Wert von 35. weiter…

 

    • Corona Inzidenzstufe 2: Publikumsverkehr in der Stadtverwaltung bleibt weiterhin eingeschränkt
      Die Landeshauptstadt Düsseldorf wird sich ab Dienstag, 27. Juli, in der Inzidenzstufe 2 (35,1 bis 50) der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen befinden. Der Publikumsverkehr innerhalb der städtischen Dienststellen bleibt weiterhin eingeschränkt, die Dienstleistungen der Stadtverwaltung werden nach Terminvergaben oder – wo Präsenztermine nicht möglich sind – über das Online-Angebot und über Notdienste fortgeführt. weiter…

 

    • Impfzentrum kehrt zu ursprünglichen Öffnungszeiten zurück
      Das Impfzentrum Düsseldorf ist zu seinen ursprünglichen Öffnungstagen und -zeiten zurückgekehrt. Montags, mittwochs, freitags, samstags und sonntags ist das Impfzentrum jeweils von 8 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. weiter…

[mehr…]

Bauarbeiten in Meerbusch: Nachts Busse statt Bahnen auf der Linie U76

Juli 26, 2021

Die Rheinbahn erneuert in Meerbusch das Stellwerk an der „Alten Ziegelei“. Wegen der Bauarbeiten wird der Abschnitt zwischen den Haltestellen „Lörick“ und „Krefeld, Rheinstraße“ für die Stadtbahnlinie U76 in den folgenden Nächten, jeweils zwischen 22 und 4 Uhr, gesperrt:

  • von Sonntag, 1. August, bis Freitag, 6. August,
  • von Montag, 9. August, bis Freitag, 13. August,
  • von Montag, 16. August, bis Freitag, 20. August,
  • von Montag, 23. August, bis Freitag, 27. August.

[mehr…]

Nächste Seite »