Düsseldorf In: Jecke Aufregung

August 7, 2007 by  

driessen-oxenfort.jpg

Seltener Gast: Prinzenclub-Chef Jobsi Driessen (Mitte) mit Marc Frankenhauser (links) und CC-Präsident Engelbert Oxenfort – Fotos: Johannes Galert/Düsseldorf Blog

GAL_2274.jpg

“Tote Hosen”-Manager Jochen Hülder, Antje Fasshauer (Express)

Wenn ein Golfer sein Handicap entscheidend verbessert, ist die Freude darüber deutlich größer als die eines Zehnjährigen beim Kindergeburtstag. Insofern war “Düsseldorf IN”-Organisator Axel Pollheim beim 48. Treff in den Böhler-Werken gestern einer der Glücklichsten. “Ich habe mich am Samstag mit 38 Punkten runtergespielt, nachdem ich am Vortag das beste Golf meines Lebens gespielt habe – drei Birdies auf den ersten 7 Loch im Club Birkhof”, freute er sich. Axel spielte in einem Flight (Team) mit Fallrückzieher-König Klaus Fischer und tritt jetzt mit 15er Handicap an. Heute bleibt der Golfsack jedoch unberührt, er feiert mit Lebensgefährtin Claudia Weber deren “40.” in Monte Carlo.

Die größte Aufmerksamkeit galt gestern CC-Geschäftsführer Jürgen Rieck, der heute Abend im “Goldenen Ring” zur Wiederwahl antritt und mit Wolfgang Kostka einen Rivalen hat. Rieck, hart aber fair und dem Job ganz offensichtlich gewachsen, erfreute sich gestern viel Zuspruchs. Die Narrenfraktion zeigte sich deutlich aufgeregter als sonst – Hille Erwin (Karnevalsmuseum, kam mit Tochter Angela), CC-Präsident Engelbert Oxenfort, der seltene Gast Jobsi Driessen (Prinzenclub-Chef), Karnevalswagenbaumeister Jacques Tilly, der mit Rieck gut kann und in ihm einen verlässlichen Partner hat, der bei einer wagemutigen Idee für einen Rosenmontagszugwagen nicht gleich den Herzkasper kriegt. Jacques wird übrigens am Donnerstag von Pantomime Nemo zum Ehrenmitglied des Netzwerkes “Kunst und Kultur in Köln und Düsseldorf” ernannt.

Unter den Gästen, die nach sommerlicher Regenschwüle erfreut auf den Hof drängten, als Caterer Georg Broich das Rolltor zum Grillen auf dem Hof hochfahren ließ: Stammgast Minister Ingo Wolf, Regierungspräsident Jürgen Büssow, Bürgermeister Dirk Elbers, Ehren-OB Marlies Smeets, Handwerkskammer-Präsident Prof. Wolfgang Schulhoff, der Neusser Bürgermeister Herbert Napp, die Stadtwerke-Chefs Markus F. Schmidt und Uwe Schöneberg, WDR-Stimme Manni Breuckmann, die Kirmes-geschädigten Peter König („Im Füchschen“) und Thomas König (Kirmes-Architekt) sowie TV-Dino Jean Pütz (legte in Apulien über 1000 km auf dem Rad zurück), Radprofi Markus Fothen (ließ für drei Euro weiße Armgummis für “Clean Sport” verkaufen), Kunstberater und Gastronom Helge Achenbach (freut sich auf sein Einjähriges im “Monkey’s” am GAP 15 am Donnerstag), Trainer Jörg Berger (tief gebräunt), Luxusimmobilien-König Ralf Schmitz, die Hotel-Chefs Alarik Graf Wachtmeister (“Holiday Inn”) und Thomas Swieca (Radisson Medienhafen), die beide die Hotelmarkt-Entwicklung in Düsseldorf mit Bedenken sehen, Uwe W. Adamla (Niederlassungsleiter UBS Düsseldorf AG), Dirk Krüssenberg (Präsident Marketing Club), Wulff Aengevelt (Immobilien), Andrea Blome (Amt für Verkehrsmanagement), Otmar Böhmer (Kunstsammlung NRW), Oberstaatsanwalt Heinz Kurt Flücht mit Ehefrau Iris Labinsky-Flücht, Claus Franke (Privatdozent / Chefarzt Chirurgie Klinik Benrath), Jochen Grote (Geschäftsf. Direktor Deutsche Oper am Rhein), Ex-Messechef Prof. Claus Groth, Chocolatier Heinz-Richard Heinemann, Jan-Niko Lafrentz (Geschäftsführer center TV), Kulturdezernent Hans-Georg Lohe, Michael Mennicken (Chefredakteur Antenne Düsseldorf), Hans-Georg Noack Ehrenpräsident Fortuna Düsseldorf, Ullf Pallme König Kanzler Heinrich-Heine-Universität, Herbert Schenkelberg (Polizeipräsident Düsseldorf), Jörg Schnorrenberger (RDM Düsseldorf), Rainer Verstynen, Geschäftsführer Teekanne GmbH & Co. KG und Hendrik Wüst (Generalsekretär CDU NRW).

Kommentare