Der Umweltzonen-Unsinn: OB Elbers sagt zähneknirschend ja

September 29, 2008 by  

Was bringen Umweltzonen? Bußgelder, höhere Umsätze für Kfz-Händler und Frust für die Autofahrer, sagt der Cottbusser Luftreinhaltungsprofessor Detlev Möller. Die Luftbelastung an verkehrsreichen Straßen

lasse sich dadurch um maximal zwei bis drei Mikrogramm Ruß theoretisch verringern.
Dies, so der Professor – siehe Bericht in der WELT – habe “keine Bedeutung für die Gesamtfeinstaubbelastung und ist noch nicht einmal nachweisbar”. Der Forscher lehrt Luftchemie und Luftreinhaltung an der Brandenburgischen TU Cottbus.

Auch Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers hält nichts von diesen Umweltzonen. Dies machte er auch ausdrücklich klar, bevor er – zähneknirschend – der Forderung von Regierungspräsident Jürgen Büssow zur Einrichtung von Umweltzonen in Düsseldorf nachkam.

Elbers wollte mit einem “Nein” dazu nicht riskieren, dass aus einer Verweigerung heraus ein langwieriger Klageweg und Behinderung von Planungen erwachsen könnten. Elbers erklärte, er habe aber weiter “große Bedenken, was ihren Sinn und die Umsetzung betrifft.”

Was das bürokratische Monstrum an Ärger mit sich bringt – auch für Sie als Autofahrer -, können Sie auch auf der Seite des Bundesumweltministeriums nachlesen, das diesen Unsinn verzapft hat. Hier die Pressemitteilung der Stadt Düsseldorf.

Kommentare