Klüh Service Management – 100-jähriges Jubiläum – Wie ein kleines Unternehmen zum Weltkonzern wurde

Mai 9, 2011 by  

Der Mann hat eine Erfolgsgeschichte geschrieben. Sein Vater war im russischen Witebsk gefallen, die Mutter hatte den kleinen Gebäudereinigungsbetrieb des Vaters weitergeführt – mehr schlecht als recht. Mit 20 Jahren übernahm Josef Klüh die Geschäftsführung. Heute, 46 Jahre später, ist aus dem sehr kleinen Betrieb ein sehr großes Unternehmen geworden: 633 Mio. Euro Umsatz, mehr als 41.000 Mitarbeiter, vertreten in elf Ländern weltweit.

Bei der Jahresbilanz-Pressekonferenz heute im Industrieclub Düsseldorf schilderte Josef Klüh, Alleingesellschafter des Unternehmens und Vorsitzender des Beirats, den Aufstieg , dankte Mitarbeitern und Management: “Alleine kann man nichts bewegen, wir haben tolle Leute”.

Hans-Joachim Driessen (links), Sprecher der Geschäftsführung, betonte die Kontinuität – auch im Führungsteam – Horst Rühl (CFO) ist seit über 30 Jahren dabei, Helga Mothes (COO) seit 20 Jahren. Driessen: “Ich bin mit meiner elfjährigen Firmenzugehörigkeit der Youngster.”

Die Düsseldorfer Unternehmensgruppe verzeichnete im letzten Jahr einen Umsatz in Höhe von 633,31 Mio. Euro (+2,07 %). Annähernd ein Drittel des Umsatzes wurde im Ausland erzielt. Die Zahl der Mitarbeiter weltweit stieg um 323 auf 41.114.

Klüh Service Management begeht in diesem Jahr das 100. Jubiläum. Gegründet in Düsseldorf vom Großvater des Alleingesellschafters und Beiratsvorsitzenden Josef Klüh, ist das Unternehmen heute einer der weltweit führenden Facility-Management-Dienstleister. Klüh-Mitarbeiter reinigen das höchste Haus der Welt, den Burj Khalifa in Dubai, und 70 % aller Krankenhäuser in der südchinesischen 8-Millionen-Metropole Wuhan. Sie sichern deutsche Unternehmen in Athen, betreiben Catering in der Türkei und verantworten den Zimmerservice in Moskauer Tophotels.

Hohe Leistungsbereitschaft und kundenorientiertes Denken, so Josef Klüh, waren die Grundlage für den Erfolg des Unternehmens. Josef Klüh: „Leidenschaft für Dienstleistung. Das ist für mich der unternehmerische Wert, der mich immer angetrieben hat und den ich immer gepflegt habe.“

Zum 75. Jubiläum hatte der leidenschaftliche Unternehmer eine Stiftung gegründet, die durchweg Mediziner unterstützt, die in Nischen forschen. Fast 600.000 Euro hat Klüh bislang dafür gespendet. Der Preisträger dieses Jahres, kündigte der Stiftungsbeiratsvorsitzende Prof. Coordt von Mannstein an, wird im Oktober bei dem 100-Jahre-Klüh-Fest im Ständehaus geehrt. Es ist der Düsseldorfer Professor Dr. Hans-Jakob Steiger, gemeinsam mit PD Dr. med. Daniel Hänggi von der Neurochirurgischen Klinik der Heinrich-Heine-Universität. Sie erhalten 100.000 Euro  für ihre Forschungen.

Im Jubiläumsjahr präsentiert das Unternehmen positive Zahlen, obwohl der Umsatzzuwachs nach neun Jahren mit zweistelligem Plus im Jahr 2010 wie im Vorjahr nur einstellig ausfiel – Nachwirkungen der Wirtschaftskrise.

Im umkämpften Cleaning-Markt, dem größten Leistungsbereich des Unternehmens, verzeichnete Klüh mit einem Zuwachs von 12.38 Mio. Euro auf 192.00 Mio. (6,9 %) eine zufriedenstellende Entwicklung.
Der Clinic Service, vom Umsatzanteil nach dem Cleaning zweitgrößter Dienstleistungszweig der Klüh-Gruppe, legte im Jahr 2010 um 7,16 Mio. Euro auf 117,20 Mio. Euro zu (+6,51 %).
Im Catering-Geschäft musste das Unternehmen einen Rückgang von 91,59 Mio. auf 88,76 Mio. Euro (-3,09 %) hinnehmen.

Klüh Security blieb mit einem Plus von 3,65 % und einer Steigerung von 70,92 Mio. auf 73,51 Mio. Euro auf stabilem Wachstumskurs. Zur Umsatzausweitung trug u.a. der Auftrag bei, Sicherheitsaufgaben in einem Bundesministerium zu übernehmen.
Ein Plus von 12,75 % verzeichnete der Klüh Personal Service, der den Umsatz von 43,65 Mio. auf 49,21 Mio. Euro steigern konnte.
Im Facility Management, das nach der Übernahme von Union Technik, Duisburg, vor drei Jahren mit technischer Kompetenz gestärkt wurde, brachte das letzte Jahr ein Rollout in die Fläche – technische Facility Services wurden in die Niederlassungen integriert.
Vor rund 20 Jahren hatte die auf Cleaning spezialisierte Klüh Service Management die neuen Tätigkeitsfelder Catering und Security erschlossen und zeitgleich mit dem Aufbau bundesweiter Niederlassungen begonnen. Motto: Nah am Kunden sein. Diese erste Diversifikation wurde entscheidend für ein nachhaltiges Unternehmenswachstum. Heute ist das Unternehmen in den Bereichen Cleaning, Security, Facility Management, Catering, Clinic Service, Airport Service und Personal Service tätig.
Die Prognose der Geschäftsführung von Klüh Service Management, wonach das Jahr 2010 mit verhaltenem Optimismus zu betrachten sei, so Klüh-CEO Hans Joachim Driessen, habe sich für das Unternehmen bewahrheitet.
Klüh Service Management will im Jahr 2011 die Anstrengungen verstärken, Kundenlösungen noch attraktiver und transparenter zu gestalten und den Nutzen gebündelter Dienstleistungen noch überzeugender zu kommunizieren.

Kommentare