Bossa-Reggae ist “Tanz des Jahres” – Tanzlehrerkongress INTAKO klingt mit südamerikanischen Rhythmen aus

März 29, 2018

 

In Düsseldorf werden Trends gesetzt – auch für das Tanzen. Zum Abschluss des #INTAKO_2018 stellte #Markus_Schöffl, Trendscout des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverbandes ADTV, den Bossa-Reggae vor – Tanz des Jahres 2018.
Tausende Tanzlehrer aus aller Welt holten sich in der Karwoche Tipps und Trends für ihre Arbeit. Besonders starke Delegationen kamen aus Slowenien und den Niederlanden, der weitest gereiste Gast ist seit neun Jahren Stammgast, ein bekannter Tanzschullehrer aus Tokio. Zur Präsentation des Bossa-Reggae flog Sängerin B. Ignacio aus Brasilien ein.
 

“Dancing Classrooms” – Weniger Streit, mehr Gemeinsinn – ADTV stellt in Düsseldorf das Erfolgsprogramm eines New Yorker Tanzlehrers vor und startet in deutschen Schulen

März 28, 2018

Pierre Dulaine, einst mehrfacher Weltmeister im Showtanz, unterrichtet heute in seinem Tanzstudio in New York City die Kids von Besserverdienern. Doch sein Herz gehört einem Programm, das er entwickelt hat: “Dancing Classrooms”.

Beim Internationalen Tanzlehrerkongress INTAKO in Düsseldorf, der bis Donnerstag dauert, demonstrierte der in Jaffa geborene 74-Jährige, wie sein Programm funktioniert. Der ADTV (Allgemeiner Deutscher Tanzlehrerverband) will es jetzt nach Deutschland holen.

Den Anfang machte der Wahl-New Yorker mit den Klassen 6a und 6b der Karl-Simrock-Schule für Berufsorientierung aus Bonn, einer Gemeinschaftshauptschule mit hohem Migrantenanteil. Die Kids sagen übereinstimmend: “Wir streiten uns weniger”, “Wir haben mehr Spaß”, “Wir fühlen uns wohler”. Was zwei Lehrerinnen, die das Projekt begleiteten sagen, können Sie in dem kurzen Video unten anschauen.

Pierre Dulaine hat Juden und Palästinenser in Jaffa miteinander tanzen lassen, in New York haben 25.000 Schüler sein Programm mitgemacht. Was er damit bezweckt, sagt er in dem kurzen Video unten.


 Dieses Programm, von ADTV-Präsidentin Cornelia Willius-Senzer hier in Düsseldorf vorgestellt, hat das Potential, aus Schülern Menschen mit besseren Umgangsformen zu machen, ihnen Empathie und Selbstvertrauen zu geben und zum Team Building in Klassen beizutragen. Insbesondere vor dem Hintergrund aktueller Ereignisse gewinnt die Idee des New Yorkers an Relevanz. Seit Antonio Banderas in dem Film “Dance” die Aktion “Dancing Classrooms” bekannt machte, erhält Pierre Julaine Anfragen aus aller Welt. Im Herbst soll es in deutschen Schulen losgehen.   [Read more]

Nach dem Filmerfolg “Dance” mit Antonio Banderas: Pierre Dulaine will den Erfolg aus New York in Deutschland fortsetzen

März 26, 2018

Pierre Dulaine aus New York, gebürtiger Palästinenser, mit Cornelia Willius-Senzer, der Präsidentin des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverbandes ADTV, bei der heutigen Eröffnung des weltgrößten Tanzlehrerkongresses  Foto: osicom

Der Mann, der “Dancing Classrooms” erfand – Pierre Dulaine. Der gebürtige Palästinenser, seit über 40 Jahren in New York zu Hause und dort ein berühmter Tanzlehrer, sagt morgen bei einer Pressekonferenz im Maritim, wie er mit seiner Idee Deutschland elektrisieren will und wo es losgeht – mit Begleitung des ADTV, des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrer Verbandes. Schauspieler Antonio Banderas hatte seine Idee des “Dancing Classrooms” im Film “Dance” thematisiert.

Hier ein kurzes Interview, das ich heute mit ihm gemacht habe:

„Let’s Dance“ – Stars und Tanzlehrer aus aller Welt beim INTAKO 2018 in Düsseldorf

März 21, 2018

 

Im Maritim dabei: Let’s Dance-Stars Erich Klann & Oana Nechiti 

Der größte Tanzlehrerkongress der Welt, der INTAKO, ist dieses Jahr vom 25. bis zum 29. März wieder zu Gast in Düsseldorf. Tausende Tanzlehrer und Tanz-Interessierte aus ganz Deutschland und vielen Ländern der Welt tauschen sich hier aus über die neuesten Trends – und bringen zum achten Mal das Parkett im Ballsaal des Hotel Maritim zum Vibrieren.

Gleichfalls im Maritim auf dem Parkett: Vadim Garbuzov & Kathrin Menzinger [Read more]

Beim ADTV-INTAKO Open im Maritim: Tanzen mit den Stars von „Let’s Dance“ in Düsseldorf

März 14, 2018

Im Maritim dabei: “Let’s Dance”-Stars Erich Klann und Oana Nechiti

Der größte Tanzlehrerkongress der Welt, der INTAKO, ist dieses Jahr wieder vom 25. bis zum 29. März zu Gast in Düsseldorf. Tausende Tanzlehrer aus ganz Deutschland und vielen Ländern der Welt tauschen sich hier aus über die neuesten Trends – und bringen zum achten Mal das Parkett im Ballsaal des Hotel Maritim zum Beben.

Schon vor dem Kongress der Profis des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverbandes ADTV, beim INTAKO Open (23.-25. März) schlägt jedoch die große Stunde für alle Amateure, die mit den populärsten Tanzexperten Deutschlands aufs Parkett dürfen. Die „Let’s Dance“-Stars Erich Klann & Oana Nechiti sowie Vadim Garbuzov & Kathrin Menzinger sind ebenso dabei wie Isabel Edvardsson (Foto links). Die blonde Schwedin, mehrfache Deutsche Meisterin bei Standardtänzen und gleichfalls „Let’s Dance“-Star, macht wegen ihres kleinen Söhnchens Mika, geboren im September letzten Jahres, eine TV-Pause, doch beim INTAKO wollte sie nicht fehlen. [Read more]

Am Sonntag, dem 4. März, im Andreas Quartier: Kinder tanzen für Jenny Jürgens‘ „Herzwerk“

Februar 22, 2018

Nimmt bei der Pressekonferenz des INTAKO im Maritim einen Scheck für Senioren entgegen: Jenny Jürgens (Foto:Privat)

 

Gönnen Sie Ihren Kindern ein paar ganz außergewöhnliche Stunden – und tun Sie damit sogar noch Gutes! Und das geht so: Melden Sie Ihr Kind (5-12 Jahre) für eine tolle Tanzparty an, die am Sonntag, dem 4. März (11-14 Uhr), in Düsseldorfs neuem „Wohnzimmer“, dem Andreas Quartier (ehemaliges Landgericht, Mühlenstraße/Altstadt), stattfindet.

Für jedes teilnehmende Kind im Alter von fünf bis zwölf Jahren zahlen Unternehmen (u.a. Stadtsparkasse, Frankonia, Schebo Biotech AG) 100 Euro an die Aktion „Herzwerk“ von Schauspielerin Jenny Jürgens. Für die Kinder und eine Begleitperson ist der Eintritt natürlich kostenlos.

Immer mehr Senioren sehen sich heute an den Rand der Gesellschaft gedrängt. Viele alte Menschen sind abhängig von einer Grundsicherung und es mangelt ihnen an Mitteln und Zuspruch. Auf individueller Basis hilft in Düsseldorf HERZWERK e.V., eine Initiative der Schauspielerin Jenny Jürgens unter dem Dach des DRK, alten Menschen – lokal und ganz direkt.

Im Vorfeld des weltgrößten Tanzlehrerkongresses INTAKO, der vor Ostern im Hotel Maritim stattfindet, möchte der Veranstalter, der Allgemeine Deutsche Tanzlehrerverband ADTV, mit diesem Tanz-Event auf die Notwendigkeit der Generationen übergreifenden Solidarität hinweisen. Da Tanzen kein Alterslimit kennt, wurde die Idee geboren, Kinder für alte Menschen zu mobilisieren. Der ADTV lädt die Kinder zu einer Tanzparty der besonderen Art: Die Kinder haben Spaß und Düsseldorfer Senioren sind die Gewinner. [Read more]