Kö-Gourmet-Festival erstmalig ein Volltreffer – Bereicherung in der Reihe stilprägender Events für Düsseldorf

August 23, 2015

gourmetfestival_kö

Gleichartige Zelte auf beiden Seiten der Kö – 117 Aussteller auf insgesamt 1,5 km machten das Kö-Gourmetfestival zu einem großen Erfolg. – Fotos: Lust auf Düsseldorf

An diesem Wochenende zeigte sich die Kö von einer besonders einladenden Seite – Das Gourmet-Festival verwandelte unseren Prachtboulevard in eine Schlemmermeile, die den Namen verdiente. Es wurde auf hohem Niveau gekocht – relativ preiswerte Anbieter, die vorwiegend aus Marketinggründen an der Kö waren, erlebten regen Zulauf, andere die nur auf den Euro schauten, wurden eher links liegen gelassen.

Insgesamt konnte man ein sehr hohes Niveau konstatieren, viele qualitativ hochwertige Angebote machten das Festival zu einem richtigen Naschfest. Wir hatten große Freude an dem Stand des Bayer-Kasinos, wo Chefkoch Jürgen Wester für sensationelle 6,50 Euro einen perfekt zubereiteten Bachsaibling auf den Tisch brachte. Phantastisch auch der Pinot Blanc von Markus Molitor (Mosel) am Stand des Schmallenberger Traditionshotels Deimann (3,50 Euro).

Einladend und stimmungsvoll auch die “Wagenburg” auf der Wiese des Graf-Adolf-Platzes – ein Streetfood-Festival im Köstil mit Livemusik und Relax-Atmosphäre.

Das Angebot des Festivals umfasste die gesamte Genusspalette – von der simplen Bratwurst über Paella, Steakburger und delikaten Fisch bis zu Sushi. Auch die Handwerksbäcker unserer Stadt – u.a. Josef Hinkel, Johannes Dackweiler (“Hercules”) und Thomas Puppe nutzten die Gelegenheit zur Selbstdarstellung. Die Mischung stimmte und die Zahl der Besucher dürfte an allen drei Tagen zusammen rund 70.000 betragen. Gute Sache für die Kö, die starke, stilprägende Events braucht – und damit auch gut für den Tourismus in unserer Stadt, Kompliment an die Veranstalter!

gourmetfestiva_kö_essen

Bachsaibling auf Gemüse, liebevoll dekoriert – perfektes Essen im Bayer-Kasino