Im Supermarkt in der Friedrichstadt: Mann aus Mali klaut und verteidigt seine Beute mit dem Regenschirm – umsonst

Oktober 12, 2021

Durch Schlagen mit einem Regenschirm versuchte ein 34 Jahre alter Ladendieb gestern Vormittag in einem Supermarkt in Friedrichstadt im Besitz seiner Beute zu bleiben. Er hatte diverse Lebensmittel entwendet, Angestellte geschlagen und im Anschluss die Flucht ergriffen. Durch Polizistinnen und Polizisten konnte er im Nahbereich mitsamt der Beute und Betäubungsmitteln angetroffen und festgenommen worden. Der 34 Jahre alte Intensivtäter soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Ein Angestellter der Filiale an der Scheurenstraße hatte den Mann beobachtet, der diverse Gegenstände aus den Regalen nahm, diese in eine Tüte einwickelte und ohne zu bezahlen das Geschäft verlassen wollte. Am Ausgang sprachen ihn die Supermarktmitarbeiter an, woraufhin der Mann aggressiv reagierte und nach einem kurzen Wortgefecht mit einem Regenschirm auf die Angestellten einschlug.

Danach floh der Täter aus dem Laden, konnte jedoch kurze Zeit später in der Nähe durch Polizisten festgenommen werden. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten das Diebesgut (Lebensmittel) und vermeintliche Betäubungsmittel. Auch führte er Dokumente und Bankkarten mit sich, die aus Diebstahldelikten stammen könnten. Die Ermittlungen dahingehend laufen. Der 34-jährige Mann aus Mali, der als Intensivtäter gilt, soll dem Haftrichter vorgeführt werden.