Grandiose Aids-Gala im Opernhaus – begeisterte Ovationen und Standing Ovation zum Finale

Oktober 18, 2021

Feines Zusammenspiel: Ramona Zaharia und Dirigent Axel Kober – Fotos: Lust auf Düsseldorf
 
Grandiose #Aids_Gala am Samstag im Opernhaus Düsseldorf! TV-Mann #Wolfram_Kons, der mit Charme, Sachkenntnis und Witz durch das Programm führte, hatte einen Abend – „nicht mit 2 G oder 3 G, sondern mit 4 G“ versprochen: „Einen Ganz Großen Gala-Genuss“.
Das – nach Corona-Entzug – dankbare und applaudierfreudige Publikum erlebte musikalische Perlen in Reihe. Fast unfair, einzelne Interpreten hervorzuheben, aber ich tu’s trotzdem: Meine Lieblinge waren #Ramona_Zaharia („Carmen“) und #Michele_Angelini (La Fille du Régiment). Mit Stimme und Styling herausragend: Counter-Tenor #Nils_Wanderer („Amadici di Gaula“).
Großer Applaus auch für die #Düsseldorfer_Symphoniker unter #Axel_Kober, der gelegentlich charmant mit Interpreten interagierte.
Standing Ovation zum Finale – wenn Applaus das Brot des Künstlers ist, sind am Samstag alle satt geworden
 
Dass die großartigen Interpreten nicht nur durch ihre Stimmen glänzten, lag an Kö-Juwelier #Bucherer, der sie mit wahren Pretiosen ausgestattet hatte.
 
Mit einer Standing Ovation ging ein wunderbarer Abend zu Ende.
 
Dass Musik Mittel zum Zweck ist, stellte #Dr_Kristel_Degener (Deutsche Aids Stiftung) in den Mittelpunkt ihrer Ansprache: In Düsseldorf, NRW und in Auslandsprojekte konnten bislang rund 1,5 Mio. Euro investiert werden. Ihre Botschaft: Aids ist nicht besiegt, kann aber in Schach gehalten werden. Die gestrige Gala erbrachte einen Erlös von 100.000 Euro.
 

Neuer Zufluchtsort Portugal – der junge Shooting Star Leon Löwentraut im Interview mit Wolfram Kons auf n.tv

September 29, 2021

Wolfram Kons (l.), Leon Löwentraut –  Interview mit einem Shooting Star der Malerie – Foto: TV Now

Ob gigantische Kunstkonstruktion aus Containern oder die Illumination des Düsseldorfer Fernsehturms: Leon Löwentraut denkt und arbeitet groß. Aus dem Wunderkind der Malerei ist mit nur 23 Jahren ein erfolgreicher junger Künstler geworden. Zum Auftakt des Kunst-Herbsts 2021 bei ntv mit drei neuen exklusiven Dokumentationen über zeitgenössische Künstler trifft ntv-Kunstexperte Wolfram Kons den Malerstar in seinem neuen Atelier in Portugal und erfährt, welche Botschaft er an seine Kritiker richtet. „Inside Art: Leon Löwentraut – Think Big“ läuft am Freitag, 1. Oktober um 18.30 Uhr bei ntv.

Wolfram Kons begleitet  Leon Löwentraut für „Inside Art“ bereits seit einigen Jahren, erlebte, wie aus dem „Wunderkind“ der Malerei, das anfangs noch in seinem Kinderzimmer malte, ein erfolgreicher junger Künstler wurde, dessen Farben heute europaweit in Ausstellungen und Museen strahlen. Im März 2021 illuminierten seine Werke im Rahmen der Aktion „Gemeinsam gegen Corona“ eine Woche lang das Düsseldorfer Wahrzeichen, den 240,50 Meter hohen Rheinturm.

 

Platz 3 der 30 einflussreichsten Persönlichkeiten

 

2017 wurde der damals 19-jährige Leon Löwentraut für die künstlerische Interpretation der von der UN verabschiedeten 17 globalen Ziele zur nachhaltigen Entwicklung der Weltgemeinschaft ausgewählt. Seine Ausstellungen versucht Leon Löwentraut stets so spannend wie möglich zu gestalten. „Man kann Kunst so anders darstellen, als man es aus der Vergangenheit oder aus der Geschichte her kennt“, erklärt er.

Das Magazin Forbes wählte ihn in diesem Jahr sogar auf Platz 3 der 30 einflussreichsten Persönlichkeiten unter 30 in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Diese Entwicklung von Leon Löwentraut halten die einen für atemberaubend und faszinierend, die anderen für das Ergebnis von geschicktem Marketing und vor allem lauter und oft vorlauter Inszenierung. Nicht nur seine Person, sondern auch seine Gemälde polarisieren und begeistern – weltweit.

 

Neuer Zufluchtsort Portugal

 

In „Inside Art: Leon Löwentraut – Think Big“ trifft Wolfram Kons den Nachwuchskünstler in seinem neuen Atelier und an einem neuen Zufluchtsort. Er spricht mit ihm über seine neuesten Werke, erfährt, warum er nach Portugal gegangen ist, warum er immer an mehreren Bildern gleichzeitig arbeitet und was er zur Kritik an seiner Person sagt. „Die Entwicklung von Leon Löwentraut ist extrem außergewöhnlich“, resümiert Wolfram Kons. „Vom Malen im Kinderzimmer bis zu Ausstellungen in Florenz und Venedig ist es ein langer Weg. Wir sind ihn von Anfang an mit der Kamera mitgegangen. Leon polarisiert wie wohl kein anderer Künstler in Deutschland zurzeit. Es ist äußerst spannend zu sehen, wie sich Fans und Feinde jedes Jahr gewaltig steigern.“

„Inside Art: Leon Löwentraut – Think Big“ wird am Samstag, den 2. Oktober um 8.30 Uhr und am Sonntag, den 3. Oktober um 10.30 Uhr bei ntv wiederholt.

In der nächsten Ausgabe von „Inside Art“ trifft Wolfram Kons am Freitag, den 29. Oktober um 18.30 Uhr (Wiederholungen am Sa., 6.11. um 08.30 und am So., 7.11. um 10.30 Uhr) die Unterwasserfotografin Gaby Fey. Am Freitag, den 26. November (Wiederholungen am Sa., 4.12. um 08.30 Uhr und So., 5.12, um 10.30 Uhr) besucht Wolfram Kons dann die britische Pop-Art-Legende Allen Jones.

Die „Inside Art“ Folgen werden vor den jeweiligen Sendeterminen auch vorab auf TVNOW abrufbar sein.

 

 

Bürgermeisterin Strack-Zimmermann bei BILD-Party: „Schön, dass Kirmes auch ein gesellschaftliches Ereignis wird“

Juli 21, 2010

Gedränge beim BILD-Fest – in der Mitte mit Uniform: Sänger Captain Jack

Gestern ließ BILD es auf der Kirmes krachen: Live-Entertainment von Jürgen Drews, Antonia, Captain Jack, Bernie Paul und anderen, die sonst den Ballermann zum Rasen bringen, dazu Frankenheim in Bierkrügen und ein üppiges Büfett. Rund 300 VIP-Gäste erlebten ab 18 Uhr Oktoberfest-Feeling – mitten in Düsseldorf.

„Ich finde es großartig, dass die Kirmes langsam auch zum gesellschaftlichen Ereignis wird“, freute sich Bürgermeisterin Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP), die mit Ehemann Horst BILD die Ehre gab und den neuen Redaktionsleiter Oliver Auster kennenlernte (Foto).  Der kommt aus Berlin, hat aber trotzdem gleich gecheckt, dass die Nachricht über den Kirmesbeginn am Freitag im nächsten Jahr  wichtig ist – es ist heute bei BILD die Headline auf Seite 1.

Unter anderen gesichtet: Großgastronom Karl-Heinz Stockheim (weiht nächste Woche Mittwoch sein Haus auf Mallorca ein), Polizeipräsident Herbert SchenkelbergManfred Kirschenstein (Chef von ISS Dome und Philipshalle), Wolfram Kons, der Mann der Morgennachrichten bei RTL (sprang für 50.000-Euro-Wette mit Tom Cruise von einem Dach), Ex-Oberstaatsanwalt Kurt Flücht mit Ehefrau Iris Labinsky-Flücht, Roger Klüh mit Freundin Coco, Bandleader Peter Weisheit und PR-Kollege Bernd Holzrichter.

Nächster Höhepunkt der Kirmes ist das  Feuerwerk am Freitag (22:30 Uhr), bei dem viele Gäste betrauern, dass das gemeinsame Schiff von Klüh, Volksbank Düsseldorf-Neuss und Flughafen nicht als Party-Kreuzer zur Verfügung steht. Einige der üblicherweise dort  vertretenen Gäste finden Platz auf dem sicherlich auffallendsten Schiff morgen auf dem Rhein, dem Seenot-Rettungskreuzer „Fritz Behrens“ (Foto / nicht nach dem Ex-Minister benannt). Der 23-Meter-Pott (2 x 625 kw)  gehört dem Ratinger Unternehmer Heiner Kreyenberg (WDK, Voerde), der morgen seinen 60. Geburtstag feiert. Die „richtige“ Party steigt Samstag auf dem weitläufigen Anwesen am Ratinger Waldsee.

Hatte bis vier Uhr früh am Ballermann in Palma gehext: Jürgen Drews (links) mischte trotzdem auf

Düsseldorf IN: Diskussion um Euro und die Wahl – ein glücklicher Hochzeiter und neue Paarungen

Mai 18, 2010

Da diskutierten Gäste wie Hotel- und Eventexperte Bernhard Käselau (TEST) mit RWE-Einkaufschef Dr. Ulrich Piepel über den EURO, Ex-Schwimm-Weltmeister Christian Keller (jetzt von der Weber-Bank zur BHF in Düsseldorf gewechselt) berichtete über daraus resultierende Goldknappheit und die anwesenden Politiker wie Olaf Lehne (CDU),  Noch-Innenminister Ingo Wolf (FDP) oder Agnes-Strack-Zimmermann (FDP) ließen sich mit teils drastischen Kommentaren zur Wahl hören. Der wachsweiche Euro und die Schaukelwahl – wohl die zentralen Themen gestern beim Signa-Netzwerktreff  „Düsseldorf IN“ im Kesselhaus (natürlich sprach man auch über Ballack).

Einen interessierte das alles gar nicht: Harald (Harry) Robiné, Bauherr von Edel-Immobilien (wie der gleichfalls präsente Kempener Ralf Schmitz) und Makler der Besserbegüterten. Er war erst am Sonntag von der Hochzeitsreise aus Capri zurückgekehrt, wo er nach der Eheschließung mit seiner langjährigen Lebensgefährtin Andrea Theußen geflittert hatte. Die Hochzeit (Foto: Standesamt, Inselstraße) fand in Bernd Krewerths „Ashley’s Garden“ in Golzheim statt, das sich auch diesbezüglich immer größerer Beliebtheit erfreut. Doch manche Gäste finden dort auch Trost, etwa die attraktive Modefrau Angela van Moll, der mit RTL-Mann Wolfram Kons der langjährige Lebensgefährte abhanden kam, was schade ist.

Zu einer glücklichen Allianz gefunden haben dagegen offensichtlich Hanspeter Sauter (Bankhaus Julius Bär) und Angela Erwin. Und dann registrierten scharfe Beobachter noch ein Paar, als solches noch nicht bekannt, das Hand in Hand zum Kesselhaus schlenderte und es getrennt verließ. Die prominente Düsseldorferin ist als temperamentvoll bekannt und der Herr, obwohl in anderer Altersliga, kann offensichtlich damit umgehen. Weitere Liebesfunken sprühten, als eine gleichfalls stadtbekannte Düsseldorferin das Kesselhaus verließ und ein Gast, der für sie schon viele Kerzen angezündet hatte, es plötzlich sehr eilig hatte. Psst, beide sind verheiratet.

Unter den Gästen auch die neue Hilton-Chefin Dagmar Mühle, (Foto) die das 40 Jahre alte Luxushotel seit Januar mit Professionalität und Charme vertritt. Die sportliche Hotel-Expertin schaffte als erstes Fahrräder für ihre Gäste an und wird das 1970 als drittes deutsches Hilton eröffnete Haus jetzt neu positionieren.

Dagmar Mühle hat einige Hiltons geleitet  und war zuletzt als Senior Director Brand Performance Support Hilton Hotels Asia Pacific tätig: Das bedeutete: Verantwortung für insgesamt 20 Häuser der Region. „Ich bin froh, dass ich nicht mehr mehrmals pro Woche ins Flugzeug steigen muss“, freut sich die gebürtige Düsseldorferin, die sich nach 17 Jahren im Ausland (neben Singapur: Wien, Belfast, Edinburgh, London) jetzt das Düsseldorfer Haus zur Leitung aussuchen durfte. Hier wird man künftig gewiss wieder mehr VIP’s antreffen können.

Auf diese Gruppe hat BMW-Niederlassungsleiter Friedrich Behle sein Auge geworfen. Seinen VIP-Kunden bietet er jetzt einen umwerfenden und wohl in dieser Breite einzigartigen Service.  Wenn einer seiner Spitzenkunden in die Luft geht, tut er das mit umfassender Assistenz der weißblauen Edelmarke: Mitarbeiter des Airport kümmern sich um Check-In, Gepäck und Formalitäten. Der BMW-Fahrer relaxed in der VIP-Lounge und wird kurz vor Abflug mit einem 7er BMW zum Flugzeug gefahren.

Die Jubelstürme um die tolle Saison der Fortuna sind noch nicht verebbt, deshalb standen Abwehrriese Jens Langeneke, Torwart Michael Ratajczak und Torjäger Ranisav Jovanovic mit Vizepräsident Hermann Tecklenburg natürlich für viele Fortunen-Fans die Hauptpersonen. Sie konnten ihr Geschick beim Torwandschießen beweisen.

Weitere Gäste waren u.a.:Modebotschafterin Mirjam Dietz, cpd, Gourmet-Guide-Herausgeber Marcellino Hudalla, Marketing-Club-Düsseldorf-Vorstand Stefan ArculariusChristina Begale, sportagentur Düsseldorf, Schauspieler-Ehepaar Katharina Schubert und Lars Gärtner, LKA-Chef Wolfgang Gatzke, Hilmar Guckert (Sprecher der Geschäftsführung Düsseldorf Congress.), Toni Groenendal, Mode-Topagent (u.a. „Sportalm“),  Ulrich M. Harnacke (Deloitte), Jan-Niko Lafrentz (center.tv Geschäftsführer) der ehemalige Bundestags-Vizepräsident Burkhard Hirsch (wird am 29. Mai 80!),  Opern-Chef Christoph Meyer, Ingo Nommsen (ZDF), CC-Präsident Engelbert Oxenfort und Geschäftsführer Jürgen Rieck, Jonges-Chef Detlef Parr, Kreisdirektor Martin M. Richter (Mettmann), der ehemalige Victoria-Chef Michael Rosenberg, Eishockey-Legende Otto Schneitberger, Fernseh-Koch Walter Stemberg (hat für die Klüh-Gruppe Rezepte für schmackhafte Krankenhaus-Kost entwickelt), Insolvenz-Verwalter Wolfgang van Betteray, Melanie van Dijk (Trauerbegleitung Kinderhospiz Regenbogenland), Klaus Wehling (Oberbürgermeister Oberhausen) mit den Bürgermeistern Harald Birkenkamp (Ratingen), Josef Heyes (Willich), Dieter Spindler (Meerbusch) und Knut vom Bovert (Haan), Jürgen Wilhelm (Vorsitzender des Landschaftsverbandes Rheinland), H. Jürgen Wolff (Geschäftsführer Rheinmetall Immobilien). Markus Berning (Investment Jones Lang LaSalle GmbH), Roland Kettler (Geschäftsführer Bädergesellschaft Düsseldorf mbH), Markus Raub (Vorsitzender SPD-Ratsfraktion), Kirsten Schubert (Schubert Holding) Eckart Schulze-Neuhoff (Leiter Robert-Schumann-Saal museum kunst palast), L. Peter Schwabe (Vorstandsvorsitzender TELBA AG), Jens Vogel (General Manager Maritim).

Sponsoren der Veranstaltung waren Wohnraum Immobilien in Kooperation mit Bauträger Tecklenburg ( Startschuss zum Vertrieb eines hochwertigen Neubauvorhabens in Benrath), Mercedes (stellte E-Klasse 500 T vor), die Tankstellenkette TOTAL und der Full-Service-Anbieter für Qualifizierungsleistungen, die integrata, die AOK, die Rückentests anbot und die Warsteiner Brauerei. Premium-Caterer Georg Broich, der diesmal u.a. Jungschweinrücken und Pasta mit Spargelragout anbot, nutzte die Werbeplattform, um für die neue Location „architektur + esskultur“ in Flingern zu trommeln, deren Inhaber Petra Sievert und Gerhard Leister gleichfalls Gäste waren.

Golf spielt im Kreis der „Düsseldorf IN“-Gäste immer eine große Rolle: Am 3. September startet im Rittergut Birkhof das diesjährige „GOLF-SPECIAL“. Letzte Anmeldungen dazu wurden gestern im Kesselhaus entgegen genommen.