Frühstücken in Düsseldorf – es muss ja nicht immer zu Hause sein

September 22, 2017

Frühstücken bei Heinemann – ein Klassiker. Frühstückskultur wird hier groß geschrieben – Foto: Hojabr Riahi/Lust auf Düsseldorf

Das  einzige Frühstückscafé im Test”Frühstücken in Düsseldorf”, bei dem es garantiert keine Parkplatznot gibt: Das Dritan Alsela (ehem. Bazzar) liegt direkt am Metro-Parkplatz. Das Lokal ist in, proppenvoll, Reservierung ist ratsam.

Das Dritan Alsela (Titelbild) bietet eine große Bandbreite an Frühstückszubereitungen. Wir probieren Bauernfrühstück (7,90 €), Amerikanisches Frühstück (8,90 €), das Süße Frühstück (7,90 €) und geröstetes italienisches Landbrot (Tageskarte) mit Serranoschinken, Feigen und Ziegencrémesauce (7,90 €).

Der flinke, freundliche Service fällt auf. Es ist angenehm hell, was an der üppigen Verglasung liegt. Was auf den Tisch kommt, punktet. Das Angebot umfasst eine ganze Reihe von Themenfrühstücken (englisch, Veggie, mediterran, Münchener Frühstück usw.), aber auch Einzelposten wie Schoko-Croissant (2,90 €) oder Knuspermüsli (4,90 €). Die Tageskarte führt rund drei Dutzend weitere Positionen, die Auswahl ist fast irritierend groß.

Weiter in unserem Magazin LUST AUF DÜSSELDORF – http://lust-auf-duesseldorf.de/fruehstuecken-in-duesseldorf/

#lust_auf_düsseldorf #restaurants_düsseldorf #ausgehen_düsseldorf #lifestyle_düsseldorf #events_düsseldorf #shopping_düsseldorf

 

 

 

News aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

September 22, 2017

  • Etat 2018: Haushalt der Landeshauptstadt Düsseldorf mit einem Volumen von 2,8 Milliarden Euro
    Oberbürgermeister Thomas Geisel brachte Entwurf in den Rat ein/Oberbürgermeister Thomas Geisel hat heute (21. September 2017) den Haushaltsplanentwurf 2018 in den Rat eingebracht. Der Haushalt 2018 hat ein Volumen von knapp 2,8 Milliarden Euro. weiter…
  • Aquazoo Löbbecke Museum freut sich auf seine Besucher
    Das Aquazoo Löbbecke Museum am Nordpark öffnet am morgigen Freitag, 22. September 2017, wieder seine Türen für Besucherinnen und Besucher. weiter…
  • Nacktmulle in neues Zuhause gezogen
    Nun kurz vor der Wiedereröffnung am Freitag, 22. September, konnte die Nagetier-Gruppe, die aus einem Grundstock von acht Tieren besteht, in ihr Gehege im Landbereich des Aquazoos ziehen. weiter…
  • Neue Ratsmitglieder verpflichtet
    Oberbürgermeister Thomas Geisel hat bei der Ratssitzung zudem Dagmar von Dahlen (CDU) und Uta Opelt (AfD) als neue Ratsmitglieder verpflichtet. weiter…  
  • Ratsfrau Silvia Wiechert mit Ehrenring des Rates der Landeshauptstadt Düsseldorf ausgezeichnet
    Oberbürgermeister Thomas Geisel hat in der Ratssitzung am Donnerstag, 21. September, den Ehrenring des Rates an Ratsfrau Silvia Wiechert überreicht. weiter…

[mehr…]

Düsseldorf Headlines, Freitag, 22. September 2017

September 22, 2017

BILD Düsseldorf: Der Vater des ins Koma geprügelten Kindes schildert die emotionale Szene – MEIN KLEINER JUNGE IST WIEDER AUFGEWACHT

EXPRESS Düsseldorf: Nach vier Jahren Umbau – Heute wird eröffnet – PINGUINE, KROKO, HAI & CO: SCHÖN, DER NEUE AQUAZOO

RHEINISCHE POST Düsseldorf:  ERSTE AQUAZOO-BESUCHER IM GLUCK – Die Gewinner einer Leseraktion der Rheinischen Post durften gestern als Erste den Aquazoo besuchen. Heute ist nach vierjähriger Sanierung Wiedereröffnung. Alle waren begeistert, hatten aber auch Verbesserungsvorschläge.

WESTDEUTSCHE ZEITUNG DüsseldorfKÄMMERIN: „SO GEHT’S NICHT WEITER“ – OB Geisel und Kämmerin Schneider bringen einen Etat-Entwurf ein, der ein Loch von 120 Millionen Euro aufweist. Die Sparkommission soll es stopfen.

Was „Pilzflüsterer“ Jürgen Schnieber uns über die Delikatesse aus unserer Natur erzählen kann

September 21, 2017

 
Die meisten von uns freuen sich auf die Pilzsaison. Restaurants und Märkte präsentieren variantenreiche Gerichte und eine Vielfalt der schmackhaften Gewächse. Aber jetzt wachsen sie auch im Wald, im Park und laden zur Selbstbedienung ein. Doch: Welche Pilze gibt es bei uns? Und, vor allem: Wo und wie findet man sie? Wir haben Jürgen Schnieber gefragt. Er ist ein engagierter Mykologe – man nennt den Düsseldorfer Experten auch den „Pilzflüsterer“. Im Aaper Wald waren wir mit ihm auf Pilzpirsch.

Jürgen Schnieber, Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (Pilzwissenschaft), kennt viele Pilzarten, die bei uns wachsen. Sortenvielfalt erstaunt den Laien. Mehrere hundert verschiedene Speisepilze gibt es allein in unseren Breiten. Sie ernähren sich von totem Holz oder Pflanzenkompost, manche Arten wachsen als Parasiten. Sie tragen Hut oder haben Köpfchen. Viele führen absonderliche Namen, deren Klang uns in einen Märchenwald versetzt: Falscher Frauentäubling, Wohlriechender Schneckling, Behangenerer Mürbling, Mohrenkopf-Milchling (gegen alle political correctness), Totentrompete oder Schopftintling. Allesamt allerdings Speisepilze der eher seltenen Art.
Weiter in unserem Magazin LUST AUF DÜSSELDORF http://lust-auf-duesseldorf.de/pilzfluesterer/
#lust_auf_düsseldorf #reportagen_düsseldorf #düsseldorf_lifestyle#restaurants_düsseldorf #ausgehen_düsseldorf

News aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

September 21, 2017

  • Neue Modulbauanlage an der Lützenkircher Straße 18 fertiggestellt
    160 Flüchtlinge finden an der Lützenkircher Straße in Wersten ein neues Zuhause. Die Modulbauanlage wird nun bezogen. weiter…

 

  • Zweites Kunstpunkte-Wochenende
    Am Samstag und Sonntag, 23./24. September, öffnen die Düsseldorfer Ateliers zum ersten Kunstpunkte-Wochenende für Besucherinnen und Besucher ihre Pforten. weiter…

 

  • Geschwindigkeitskontrollen der Stadt in der kommenden Woche
    Die Landeshauptstadt Düsseldorf veröffentlicht wöchentlich Messstellen, an denen Geschwindigkeitskontrollen vorgenommen werden. weiter…

 

  • Instandsetzung des Tritonenbrunnens und die Kinderspielbereiche in der Freizeitanlage Heerdt
    Der Ausschuss für öffentliche Einrichtungen tagt am Montag, 25. September, im Rathaus. weiter…

[mehr…]

Düsseldorf Headlines, Donnerstag, 21. September 2017

September 21, 2017

BILD Düsseldorf: Handwerker sperren aus Versehen Toilette ein – DIESE AKTION WAR EIN GRIFF INS KLO

EXPRESS Düsseldorf: Express enthüllt: DIE GEHEIMEN CODES DER FEUERWEHR

RHEINISCHE POST Düsseldorf:  IMMER MEHR SCHWANGERE OHNE HEBAMME – Die Zahl der Geburten steigt. Doch für werdende Mütter wird die Suche nach einer professionellen Begleitung zur Belastungsprobe. Die Stadt will Hebammen, die nach Düsseldorf kommen, bei der Wohnungssuche helfen.

WESTDEUTSCHE ZEITUNG Düsseldorf: BAHN STARTET OFFENSIVE FÜR MIETRÄDER – Im Oktober wird das Angebot aufgestockt. In der ganzen Stadt sollen Räder per App buchbar sein. Rheinbahn arbeitet an eigenem Modell.

 

„Ginger“ – die Polizistin mit vier Pfoten

September 20, 2017

Matthias Misch mit Ginger, der Polizeibeamtin mit vier Pfoten – Foto: Hojabr Riahi / Lust auf Düsseldorf

In hohem Bogen schleudert Matthias Misch den Schlüsselbund von Fotograf Hojabr Riahi durch die Luft. Das Wurfobjekt landet irgendwo im dichten Gras des Übungsfeldes, das sich über einige hundert Quadratmeter erstreckt. Aufmerksam, die Ohren gespitzt, beäugt Schäferhündin Ginger ihr Herrchen. Dann das eher beiläufig gemurmelte Kommando: „Verloren!“ Der drahtige Vierbeiner wieselt los und durchstreift schnüffelnd die Wiesenfläche – in einem Zickzackkurs, der sich dem menschlichen Auge nicht unbedingt als methodisches Suchraster erschließt. Es dauert keine Minute, da liegt Ginger platt im Gras, die Vorderläufe in Parallelstellung ausgestreckt, die Augen auf den „Chef“ gerichtet.

„Gut gemacht, Mäuschen“, lobt der Diensthundeführer und tätschelt Ginger die Flanke. Der Schlüsselbund liegt genau zwischen den Pfoten seines Schützlings – Test mit Bravour bestanden. Der Kollege auf vier Beinen ist schnell und effizient. Polizeioberkommissar Matthias Misch: „Um auf einer solchen Fläche einen Gegenstand, beispielsweise eine Tatwaffe oder die Beute aus einem Raub, zu finden, müsste man eine halbe Hundertschaft einsetzen – und die würde nicht so schnell fündig wie Ginger.“ Weiter in unserem Magazin LUST AUF DÜSSELDORF.

Klüh Catering: 6.000 Mahlzeiten täglich für Kinder in Mecklenburg-Vorpommern

September 20, 2017

  
Bei der Eröffnung in Bentwisch bei Rostock: Klüh-Holding-Geschäftsführer Reiner Worbs (rechts) und Ill-Chef Sergio Achilles (3.v.links) mit Mitarbeitern des Instituts – Foto: Klüh
 

[mehr…]

Noch mehr Karibik: Condor startet Langstrecke ab Düsseldorf

September 19, 2017

Ab dem 1. November wird Condor für den Winter 2017/18 Karibik Strecken ab Düsseldorf übernehmen. Mit einem Airbus A330-200 startet der Ferienflieger zu den Zielen Punta Cana und La Romana in der Dominikanischen Republik, Cancun in Mexiko, Montego Bay auf Jamaika sowie zum Inselstaat Barbados und sichert damit den Karibikurlaubern ab Düsseldorf ihre Reise und erweitert sein Streckennetz. [mehr…]

In Pempelfort – der Schuster mit der goldenen Hand

September 18, 2017

Nordin Haj Haddou – der Schuster mit der goldenen Hand – Foto: Hojabr Riahi/Lust auf Düsseldorf

Da kommst du zum Schuster und denkst, du wärst in einem Café. Ledercouch und Sessel um einen kleinen Couchtisch laden zum Verweilen ein, die grüne Tapete mit goldenem Ornament schafft ein angenehmes Ambiente. Soulier d’Or, „Goldener Schuh“, hat der Inhaber sein Geschäft getauft.

Im Regal gegenüber der Couch neue Budapester Schuhe aus der renommierten Manufaktur Laszlo, aus bestem englischen Leder, überwiegend im traditionellen Look. „Laszlo ist wirklich der beste“, sagt Nordin Haj Haddou (46), der hier, in der Beuthstraße 14 in Pempelfort, die Schuhmacherkunst pflegt und Schuhe nach Maß fertigt, ganz traditionell und in Perfektion.

Während die rahmengenähten Laszlo-Schuhe für rund 300 Euro über die Ladentheke gehen, muss der Fan feinen maßgeschneiderten Schuhwerks dagegen schon etwa 800 Euro investieren. Ja, ein Schuh ist ein Investment, man trägt ihn leicht zehn Jahre und mehr, Pflege vorausgesetzt.

Weiter in unserem Magazin LUST AUF DÜSSELDORF

News aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

September 15, 2017

  • Oberbürgermeister Geisel und Stadtdirektor Hintzsche besuchten Olympiastadt Tokyo 2020
    Zum Abschluss der Japan-Reise von Oberbürgermeister Thomas Geisel standen heute (14. September 2017) Gespräche mit Vertretern des Organisationskomitees der Olympischen Spiele Tokyo 2020 auf dem Programm. weiter…

 

  • Wehrhahn-Linie erhält Ehrenauszeichnung
    Die Wehrhahn-Linie erhielt die Ehrenauszeichnung der künstlerischen Vereinigung CODAworx aus Madison, Wisconsin, in der Kategorie Transport. weiter…

 

  • Auch die Stadtverwaltung setzt auf Drohnen
    Seit wenigen Wochen ist im Vermessungs- und Katasteramt ein UAV – Unmanned Aerial Vehicle – umgangssprachlich auch Drohne genannt – im Einsatz. weiter…

 

  • Gesundheitsamt Düsseldorf veranstaltet 100. Expertentreffen zum Thema HIV
    Das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf veranstaltet am Dienstag, 19. September, zum 100. Mal ein Expertentreffen zum Thema HIV. weiter…

[mehr…]

Düsseldorf HEADLINES, Freitag, 15. September 2017

September 15, 2017

BILD Düsseldorf: PANSCH-APOTHEKER BELIEFERTE DÜSSELDORFER BRUSTKREBS-ZENTRUM – 900 Patientinnen betroffen?

EXPRESS Düsseldorf: Schroffe Post vom legendären „Moulin Rouge“ – APOLLO: BLAUER BRIEF WEGEN ROTER MÜHLE!

RHEINISCHE POST Düsseldorf:  AN DER UNI-KLINIK WIRD DIENSTAG GESTREIKT – Rund 500 Mitarbeiter des Krankenhauses wollen mit einem 24-stündigen Ausstand auf ihre schwierigen Arbeitsbedingungen hinweisen. Geplante Operationen werden laut Verdi verschoben, Krankenfahrten fallen aus.

WESTDEUTSCHE ZEITUNG DüsseldorfNEUER VEREIN KRITISIERT STADT: „Sie tritt das Architektur-Erbe mit Füßen“

News aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

September 14, 2017

  • Die Haie sind zurück im Aquazoo Löbbecke Museum
    Zwei Schwarzspitzenriffhaie drehen seit Mittwoch, 13. September, wieder ihre Runde im Aquazoo Löbbecke Museum. weiter…

 

  • „Düsseldorf Abend“ in Tokyo mit über 1.000 japanischen Freunden der Landeshauptstadt
    Heute, Mittwoch, 13. September, fand der traditionelle „Düsseldorf Abend“ im Hotel „New Otani“ in Tokyo statt – mit über 1.000 japanischen Freunden der Landeshauptstadt und 700 Litern Altbier. weiter…

 

  • 96.815 Briefwahlanträge bearbeitet
    Mehr als 413.800 Bürgerinnen und Bürger sind am Sonntag, 24. September, aufgerufen, bei der Bundestagswahl ihre Stimme abzugeben. Die 315 Wahllokale im Stadtgebiet sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Das Amt für Statistik und Wahlen hat bis zum 12. September 96.815 Anträge bearbeitet. weiter…

 

  • Düsseldorf und NRW setzen bei der Digitalisierung auf Japan
    Die Landeshauptstadt Düsseldorf und NRW.INVEST, die Wirtschaftsförderung des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW), haben heute zu einem besonderen Investitionsseminar ins Roppongi Academy Hills in Tokyo eingeladen: „Innovationspartnerschaft in der Digitalwirtschaft – Wachstumschancen in Düsseldorf und NRW“. weiter…

[mehr…]

Tipp fürs Wochenende (bei besserem Wetter): Kanufahren auf der Niers

September 14, 2017

Tipp: Auf besseres Wetter warten und dann die Kanutour buchen – es lohnt sich – Foto: Niederrhein Kanu

Kanufahren ist wirklich kinderleicht. Unser Kanadier gleitet dahin wie am Schnürchen, denn die Niers erfreut den eher untrainierten Erstpaddler mit einer angenehmen Fließgeschwindigkeit (2 km / h). Somit bleiben uns als Aufgabe nur maßvolle Paddelschläge und die Steuerung. Wie man das 4-Meter-Boot auf Kurs hält, hat man intuitiv rasch heraus, nur Bewegungslegastheniker dürften Probleme haben, zumal Peter Strajek von Niederrhein Kanu uns bei der Einweisung mit den nötigen Tipps versah.

Das Einsteigen ist wohl noch das Schwierigste bei einer Tour auf dem über 100 km langen Fluss, der parallel zu Maas und Rhein verläuft. Den wasserdichten Packsack, in dem Hand- und Brieftasche Platz finden, verstauen wir im Bug und paddeln einfach los.

Das Flüsschen erinnert mit Pappeln links und rechts und den vielen Akazien gelegentlich an eine Allee und hat, zumindest in unserem Fahrabschnitt, der uns von Kevelaer acht Kilometer flussabwärts führt, nicht mehr als Stehtiefe. 

Weiter auf lust-auf-duesseldorf.de 

Eine Verbeugung vor Hans van Manen: Unser Ballett-Chef Martin Schläpfer tanzt morgen im Muziektheater Amsterdam

September 14, 2017

Martin Schläpfer (links)und Hans van Manen bei der Probe zu „Alltag“

Zu einem ganz besonderen Anlass wechselt Martin Schläpfer, Chefchoreograph und künstlerischer Direktor des Balletts am Rhein, noch einmal die Seiten: Morgen tanzt er gemeinsam mit drei Compagniemitgliedern im ausverkauften Muziektheater Amsterdam für Hans van Manen das Ballett, das dieser vor drei Jahren für ihn schuf – „Alltag“. Das Stück ist neben vier weiteren van Manen Balletten
einmalig zu Ehren des großen niederländischen Choreographen im Rahmen der Gala „Ode aan de Meester“ zu erleben. [mehr…]

Nächste Seite »