Billig-Portugiese

Februar 18, 2006 by  

Hatte von dem “Clube Portuguese” an der Kiefernstraße gelesen – dem sogenannten “Geheimtipp”. Ich habe den schummrigen Schuppen mit Freunden besucht und möchte auf jeden Fall nachdrücklich all jenen von einem Besuch abraten, die hochwertige Speisen und elegantes oder auch nur geschmackvolles Ambiente suchen.

Was man positiv vermerken kann, ist: Der typische und ganz gut trinkbare weiße Trinkwein Vinho Verde ist ok und sehr günstig, wie auch die übrigen Preise dem schmalen Geldbeutel gefallen. Allerdings dürfte jedem klar sein, dass zu diesen Kursen der Einkauf der Lebensmittel nicht nach Gourmet-Maßstäben erfolgt. Fazit: Dunkle Portugiesenkneipe, in der man für wenig Geld satt wird, eine Alternative zu “dem etwas anderen Restaurant”. Erstaunlicherweise muss man reservieren, die Bude brummt – trotzdem.

Kommentare

3 Responses to “Billig-Portugiese”

  1. dr.nemo on Juli 9th, 2006 21:55

    mir hat es immer gut geschmeckt ,verschiedene rotwein sind super ,es ist gemütlich voill und günstig ,daher auch immer voller netter leute.die typischen düsseldorfer schnuckis die auf elegant markieren wollen ,sind allerdings fehl am platz ,das ist ja das schöne.

  2. Mik on August 12th, 2006 16:06

    Mal abgesehen davon, dass das typisch protugiesische Essen ja auch nicht jedem zusagen muss und ein schlichtes, aber ursprüngliches und in Folge dessen stilechtes Ambiente im reizüberfluteten Heute eine wahre Wohltat sein kann, ist das Essen im “CLUBE PORTUGUESE” mir in sehr guter Erinnerung geblieben und ich suche heute noch anderorts (auch in sogenannten FirstClass/Nobel/Snob/-Restaurants) eine auch nur annhähernd so freundliche und attraktive Art, diese serviert zu bekommen!

    Mein Fazit (auch, wenn ich dadurch wahrscheinlich noch seltener einen nichtreservierten Tisch bekomme): Klasse!

  3. David on Juni 28th, 2009 00:13

    Bin grade beim Googlen auf diesen Beitrag gestoßen, nachdem ich am Dienstag erstmals und nochmal gestern dort war, und muss dazu auch mal meine Meinung ablassen: Was ist da billig?

    Ein wunderbar-uriger Laden, liebevoll eingerichtet, mit guten, bodenständigen und üppigen Fisch- und Fleischgerichten für 10-20€, die man nicht ganz auf bekommt. Eine bessere Fischplatte habe ich in Düsseldorf noch nicht gegessen, und auch die Fleischgerichte (wir hatten Rindersteak mit Bacon, Spiegelei und frittierten Kartoffelscheiben in Weißweinsauce, und Schweinefleischwürfel mit Muscheln, Bratkartoffeln und Oliven) konnten sich sehen und schmecken lassen. Das Personal ist freundlich und hilfsbereit, und man kann Weine vorkosten.

    Genug Begeisterung… alleine, dass der Laden auch wochentags abends gerammelt mit interessantem Publikum gefüllt ist, und man ohne Reservierung ab 18:30 Uhr keinen Platz bekommt, sagt alles.