Inszenierte Fotografie – Uni Wuppertal präsentiert Buch in der PSD Bank Rhein-Ruhr, Düsseldorf

Oktober 24, 2006 by  

albert.jpg

PSD-Vertriebsvorstand August-Wilhelm Albert, Prof. Susan Lamèr mit Coverfoto

Studentin Gwendolyn Plath, die auf ihrer gut gemachten Website weitere Fotos zeigt, ist mit ihrem Motiv auf dem Titel gelandet: Ein Teenager in getigerter Strumpfhose hockt mit ausgestreckten Beinen auf dem geflíesten Fußboden, auf dem Schoß eine Flinte, an der Wand Jagdtrophäen, eine rustikale Holzbank zur Rechten dient als Milieu-Hinweis. “Inszenierte Fotografie” heißt das Buch, das Prof. Susan Lamèr von der Bergischen Uni Wuppertal jetzt herausgegeben hat – 144 Seiten voller fotografischer Traumbilder, Inszenierungen. “Staged Photography” nennt man im angelsächsischen Raum das, was in Wuppertal als einziger Uni in NRW gelehrt wird. Engagierte Studenten und Studentinnen schilderten gestern in der PSD Bank Rhein-Ruhr in Düsseldorf die Entstehungsgeschichte des Buches, das aus einer Auswahl von Tausenden in Wuppertal entstandener Fotos einige Hundert Arbeiten zeigt, die zwischen 2001 und 2006 angefertigt wurden. Eine Fundgrube womöglich für Galerie-Scouts, die hier die Fotokünstler entdecken, mit denen sie morgen großes Geld verdienen. Die Beratung in punkto Geld, so PSD-Vorstand August-Wilhelm Albert, sei ja auch die wahre Expertise der Bank. Allerdings gehöre Kunst zum Leben und in Anbetracht der leeren Kassen der Öffentlichen Hand engagiere sich sein Haus gern für lohnenswerte Projekte. Die Bank hat den Druck des Buches ermöglicht. Hier zwei weitere Websites beteiligter Studenten: Peter Miranski und Alina Gross

Gross_absolut_makellos.jpg

Alina Gross: “Absolut makellos”

studenten.jpg

Smalltalk mit Studenten: Jürgen Keusemann, PSD Bank Rhein-Ruhr (2.v.l.)

Kommentare

One Response to “Inszenierte Fotografie – Uni Wuppertal präsentiert Buch in der PSD Bank Rhein-Ruhr, Düsseldorf”

  1. Arne Schulenberg on Oktober 27th, 2006 10:39

    Zunächst mal herzlichen Glückwunsch für die Fertigstellung von “Inszenierte Fotografie” – natürlich unbekannter Weise an Frau Prof. Susan Lamèr aber nicht zuletzt auch an alle ihre ungenannt gebliebenen Helferinnen und Helfer, ohne die es bestimmt noch ein Weilchen länger gedauert hätte. Sehr schöne Sache das!
    Als kleine Anmerkung zum obenstehenden Artikel sei aber noch gesagt, dass “Staged Photography” in Wuppertal zwar als einziger UNI in NRW gelehrt wird – an der Fachhochschule Dortmund, Fachbereich Design jedoch mit “Szenografie und Gestaltung” in der Studienrichtung Fotografie Kurse angeboten werden, in denen es ebenfalls um fotografische Traumbilder und Inszenierungen geht.