Herzlichen Glückwunsch, Helge Achenbach!

April 17, 2007 by  

Helge Achenbach 17.4.jpg

Feiert heute seinen 55. Geburtstag: Helge Achenbach – Foto: www.hsbuehler.com

Erfolgreicher Kunsthändler ist er seit langem und seit einigen Jahren auch Gastronom, “Hobby-Gastronom”, wie er gern kokettiert: Helge Achenbach feiert heute Geburtstag. Und macht sich selbst die Umgestaltung eines seiner drei  “Affen-Restaurants” im GAP 15 zum Geschenk. Das “Monkey’s East”, bislang gehobener asiatischer Schnellimbiss, war im Gegensatz zu dem mondänen “Monkey’s West” und dem heiteren “Monkey’s South” konzeptionell nicht überzeugend, also baute Helge um: Edles Interieur, Service statt Selbstbedienung und ganz offensichtlich steht auch ein guter Koch am Herd. Denn Helge hat seine Freunde heute dorthin zu Peking-Ente eingeladen. Auf den 55. stoßen mit ihm u.a. an: der weltweit bestdotierte Fotokünstler Andreas Gursky, die Viehof-Brüder (Allkauf-Erben) und Mick Flick, ein weiterer Erbe mit klingendem Namen sowie Victoria-Vorstandsvorsitzender Michael Rosenberg. Helge Achenbach begann seine Karriere vor rund 30 Jahren als Galerist und entdeckte wenig später, dass es durchaus Freude macht, etwa einer Versicherung oder einer Bank das ganze Gebäude mit Kunst auszustatten. Also schulte er blitzschnell um von Galerist auf Kunstberater bzw. “Art Consultant”, damit man das auch in Düsseldorf versteht. Helge, Vater von acht Kindern aus drei Ehen (!), wurde in Düsseldorf bekannt als Fortuna-Präsident (zwei Jahre) und als Erfinder von “Monkey’s Island”, der Rheinoase, die er auf Druck der Stadt schließen mußte, was gerade in diesen Tagen viele Düsseldorfer sehr bedauern. 

Kommentare

2 Responses to “Herzlichen Glückwunsch, Helge Achenbach!”

  1. Mortyeza Khadembashi on August 17th, 2008 03:49

    Du siehst gesund und munter, das ist ja wunderbar
    von Perth Australia.

  2. kunstgalerie.vision dederichs on Februar 22nd, 2010 16:27

    herr helge achenbach
    herzlichen glückwunsch zum geburtstag wünscht ihnen kunstgalerie- vision im maritim hotel köln.charlotte dederichs