Keine Gnade für Christian Klar

Mai 7, 2007 by  

klar2.jpg

Muss weiter sitzen: Christian Klar 

Erleichterung ist angesagt – Bundespräsident Horst Köhler hat die Begnadigung des einstigen RAF-Killers Christian Klar abgelehnt. “Der Bundespräsident hat entschieden, von einem Gnadenerweis für Herrn Christian Klar abzusehen”, erklärte das Bundespräsidialamt. Klar sitzt seit November 1982 im Gefängnis, seine Mindesthaftzeit läuft Anfang 2009 aus. Er wurde unter anderem wegen Beteiligung an der Ermordung von Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer, Generalbundesanwalt Siegfried Buback und dem Bankier Jürgen Ponto zu fünf Mal lebenslanger Haft verurteilt. Auch eine Begnadigung der 1993 inhaftierten Birgit Hogefeld, einer Terroristin “der dritten Generation” der RAF, hat Köhler abgelehnt.

Kommentare