Oswald Metzger: Der beste Grüne geht – aber wohin?

November 27, 2007 by  

metzger2.jpg

Oswald Metzger – bald Mitglied der CDU?

Oswald Metzger, einer der klügsten Wirtschaftspolitiker Deutschlands und langjähriges Mitglied der Grünen, trat heute aus der Partei der unbezahlbaren Wahlgeschenke aus. Es ist der Abgang eines Anständigen, der seine Partei auf dem Weg zu Rot-Rot-Grün sieht.

Auf seiner Website veröffentlicht Metzger diese Erklärung:

“Mit dem heutigen Tag beende ich nach beinahe 21 Jahren meine Mitgliedschaft bei den Grünen. Ich kündige gleichzeitig meine Mitgliedschaft in der Landtagsfraktion der Grünen in Stuttgart auf. Mein Mandat, das ich im März 2006 durch ein überdurchschnittlich gutes Ergebnis von den Wählerinnen und Wählern im Wahlkreis Biberach als Kandidat der Grünen erhalten habe, werde ich spätestens innerhalb des nächsten halben Jahres zurückgeben. Nachfolger wird mein Grüner Ersatzbewerber Eugen Schlachter. Bis zu meinem Austritt aus dem Landtag werde ich als fraktionsloser Abgeordneter arbeiten. Die machtpolitischen Mehrheitsverhältnisse im Landtag will ich nicht ändern.”

Äußerst bemerkenswert, was Metzger in seiner Presseerklärung sagt: “Ich sehe mich als Überzeugungstäter, der den klassischen Politikritualen kritisch gegenübersteht: Ich finde Lösungsansätze auch dann gut, wenn sie von konkurrierenden Parteien kommen. Und ich kritisiere unfinanzierbare Wunschvorstellungen auch dann, wenn sie von der eigenen Partei stammen. Ich bin davon überzeugt, dass sich die Bürgerinnen und Bürger im Land nichts sehnlicher wünschen als eine Politik, die sich jenseits von Ideologie und Opportunismus der Lösung von Problemen verschreibt – und sich im besten Wortsinn am Gemeinwohl orientiert.”

Er habe in letzter Zeit von CDU und FDP eine persönliche Wertschätzung erfahren, “die in deutlichem Kontrast zur Geringschätzung meiner Person und meiner inhaltlichen Positonen bei den Grünen steht”. Dennoch wolle er nicht so einfach “schnurstracks das Parteibuch wechseln”. Speziell die CDU hatte sich um den gescheiten Grünen-Renegaten sehr stark bemüht, der er gut zu Gesicht stehen würde.

Nachtrag: faz.net hat ein Video dazu, in dem Metzger persönlich seine Beweggründe erläutert.

Hintergrund: Wird Metzger von den Grünen geschlachtet?

Kommentare