Marco morgen frei?

Dezember 13, 2007 by  

marco11.jpg

Morgen angeblich frei: Marco W. (17) 

Der Leiter des Zentrums für Türkeistudien in Essen, Faruk Sen, hat angekündigt, dass der in Antalya unter Vergewaltigungsverdacht seit acht Monaten inhaftierte Marco W. morgen freigelassen werde. “Ja, er wird am Freitag auf Kaution freigelassen,” erklärte er der Nachrichtenagentur ddp. Das türkische Justiz- und Touristikministerium hätten “geregelt”, dass Marco freikomme. Man solle nun, so Sen, die Türkei nicht weiter verbal attackieren und ihr rechtsstaatliche Defizite unterstellen. Das gefährde die “an sich sichere Freilassung.” Nun, wenn das Touristikministerium sich einschaltet, wird es Gründe haben, die Buchungen für 2008 werden deutlich rückläufig sein – verständlich.

Kommentare