SPD nach Umfragekatastrophe: Meinungsforscher unseriös

März 28, 2008 by  

ness.bmp

Klaus Ness 

Im Abwärtssog schlägt die SPD jetzt sogar auf ein Meinungsforschungsinstitut ein. Laut Ruhr Nachrichten keilt der brandenburgische SPD-Generalsekretär Klaus Ness gegen das Forsa-Institut.

Anlass: Die jüngste Umfrage von Forsa sieht die SPD bei 22 Prozent – der niedrigste Wert seit Beginn der Forsa-Ufmragen 1984. Ness nennt die Umfrage “hochgradig unseriös” und wirft Forsa vor, sich dafür einzusetzen, dass Steinmeier statt Beck Kanzlerkandidat werde. Forsa-Chef Manfred Güllner weist das entschieden zurück: “Unser Institut hat keine Tendenz”.

Kommentare