Hamburg: Tote nur knapp verhindert

Mai 2, 2008 by  

mairandale-hamburg.jpg

Angezündete Autos, ein brennendes Reifenlager, eingeschlagene Scheiben und Gewaltanwendung gegen Menschen: 1. Mai in Hamburg. Auch in Berlin gab es schwere Ausschreitungen, der Polizeipräsident mußte flüchten 

“Wenn die Polizei sich nicht dazwischen geworfen hätte, hätte es Tote gegeben”, sagt Peter Born, Einsatzleiter der Hamburger Polizei zu den Krawallen am 1. Mai. In einer Pressekonferenz wurde heute Bilanz gezogen – nach einem blutigen 1. Mai in der Hansestadt und gewalttätigen Ausschreitungen, über die Sie in der “Tagesschau”, wie bereits gestern bemerkt, nichts erfahren konnten – minutenlang DGB-Sommer und Kurt Beck, dann ein einziger Satz zu dem Gewaltausbruch, obwohl er – journalistisch gesehen – das große Thema war.

Die Tagesschau bestätigt sich immer wieder als Desinformationssendung. Hier die 20 Uhr-Tagesschau von gestern. Zum Vergleich: Hier RTL aktuell  (“Randale bei Mai-Demonstrationen”, Reportage-Video)

spiegel.de: “Polizei konnte nur knapp Tote verhindern”

Hamburger Abendblatt: “Ohne Polizei hätte es Tote gegeben” – Video dazu HIER

bild.de: “Chaos und Gewalt nach Nazi-Demo” (mit Video)

Kommentare