Kundgebung der Tamilen mit Verkehrsproblemen in Düsseldorf

April 8, 2009 by  

Das Demonstrationsrecht erlaubt es: Weil  morgen (9.4.) Tamilen, die seit vielen Jahren auf Sri Lanka einen blutigen Bürgerkrieg mit bislang 80.000 Toten führen, demonstrieren, müssen wir beim Verkehr Einschränkungen in Kauf nehmen. Lassen wir sie also demonstrieren: für Selbstbestimmung, für einen souveränen Staat, gegen die srilankische Regierung oder was immer.

In der Düsseldorfer Innenstadt können die Busse und Bahnen der Rheinbahn nicht wie gewohnt fahren. Davon betroffen sind alle Linien, die die City bedienen – vor allem die Straßenbahnen 701, 703, 706, 707, 712, 713 und 715. Die Buslinien SB55, 737, 752 und 754 fahren Umleitungen. Eventuell sind auch die Buslinien 780, 782 und 785 betroffen. Die Rheinbahn empfiehlt den Fahrgästen, alternativ die U-Bahnen sowie die S-Bahnen der Deutschen Bahn zu nutzen.

Die Demonstranten sammeln sich ab 10:30 Uhr an der Friedrich-Ebert-Straße und marschieren von dort zum Landtag. Wann genau die Bahnen und Busse wieder ungehindert fahren können, entscheidet die Einsatzleitung von Polizei und Rheinbahn vor Ort.

Kommentare

6 Responses to “Kundgebung der Tamilen mit Verkehrsproblemen in Düsseldorf”

  1. su2 on April 9th, 2009 06:52

    Das ist sowas von erbärmlich und arm von euch das ihr mehr wert auf die pünktlichkeit der öffentlichenh Verkehrsmittel legt, als dass man sich mal gedanken drum macht wieviele menschen unnötig in Sri Lanka zu tode kommen. Ich bin mir sicher das einen halben Tag ohne bahn und busse eurer Leben nicht verändert wird, jedoch in Sri lanka ein ganzes Volk ausgerottet wird durch streubombem und chemikalien und alles was ihr dazu sagen könnt ist “oh mein gott, die bahne und busse fahren nicht”. Das ist echt unterste Schublade… Legt mal bitte mehr wert auf humanität, sei es in Sri lanka oder hier, das spielt doch keine rolle.
    WENN IHR DEN WERT EINES MENSCHENLEBEN ZU SCHÄTZEN WÜSSTET, WÜRDET IHR HIER NICHT SO EIN BULLSHIT VERFASSEN!

  2. loddar on April 9th, 2009 09:02

    @su2

    grundsätzlich geb ich dir ja recht; aber irgendwie ist es gefühlsmäßig so, als ob ich in shanghai ne demo gegen die abtreibungsgesetze in brasilien organisieren würde. es wäre eventuell effektiver, wenn die tamilen in berlin, oder besser in brüssel oder strassburg (dort vllt. etwas später) demonstrieren würden …

  3. altmann99 on April 9th, 2009 09:56

    Das Demonstrationsrecht ist ein Grundrecht. Das ist auch gut und richtig so. Allerdings frage ich mich, warum ausgerechnet Düsseldorf und der Landtag als Demonstrationsort ausgesucht worden sind. Was kann denn die nordrhein-westfälische Politik am Konflikt in Sri Lanka ändern? Warum wird dann nicht in Berlin vor dem Außenministerium demonstriert? Oder wenigstens in Bonn, vor einer UNO-Institution?
    Mal ganz davon abgesehen, dass der ethnische Konflikt in Sri Lanka wohl nicht einfach so skizziert werden kann – Regierung böse, Tamilen gut. Wenn ich das noch so recht in Erinnerung habe, haben die Tamilischen Tiger mit Bombenattentaten und was so alles dazugehört in Sri Lanka hunderte von Zivilisten auf dem Gewissen….

  4. Düsseldorferin on April 9th, 2009 19:26

    es finden nicht nur in Düsseldorf Demos statt. Auch in London, Berlin, Brüssel und Genf fanden und finden noch Demos statt. Es geht darum ein Bewußtsein für die Problematik zu schaffen. Viele denken immer noch an eine Paradisinsel, wenn sie Sri Lanka hören. Aber dass im Norden viele Menschen ermordet werden, weiß kaum einer. Eigentlich will man ja in seinem Urlaub seinen Frieden haben.
    Dennoch, es ist Tatsache, dass viele Menschen verfolgt werden und einfach nicht in Frieden leben können. Darauf möchten sie aufmerksam machen.
    Traurig dabei ist, dass es die anderen einfach nicht interessiert. Solange es nicht vor meiner Haustüre passiert, was kümmerts´ mich?
    Nicht falsch verstehen, man muss jetzt nicht in Aktionismus verfallen, nur Wahrnehmen, dass am “anderen Ende der Welt” tagtäglich Menschen sterben….

  5. Meera on April 10th, 2009 11:01

    Wir haben schon in vielen Orten demos veranstaltet, nur um die deutsche Regierung und die Bevölkerung darauf aufmerksam zu machen, was in Sri Lanka zurzeit passiert…
    Vergeblich…es starben nur moch mehr Menschen.
    Durch diese Demonstrationen (egal wo; in berlin, Düsseldorf, Brüssel etc) möchten wir einfach nur alle Möglichkeiten ausprobieren…Das wenigstens EINER uns erhört und etwas in Bewegung setzt.
    Mit der gestrigen Demo haben wir es sogar geschafft einige Medien aufmerksam zu machen, die solange stur es verweigerten über uns zu berichten.
    Überlegt doch…Jugendliche, die hier in Deutschland geboren sind und die Rechte kennen, können nicht einfach nur zu sehen und hoffen das es sich bessert.
    Abgesehen davon das es Tamilen sind, es noch eine LTTE Organisation gibt und es eine srilankische Regierung gibt…abgesehen von diesen Sachen ES GEHT UM MENSCHEN!!!DIE ERMORDET WERDEN!!!
    naja hab mich wohl ein wenig von der Frust verleiten lassen…Sorry
    aufjedenfall wollte ich nur sagen…das egal WO eine Demonstarion statt findet, dass es für uns Tamilen ein klein wenig Hoffnung gibt, daran zu glauebn, das uns geholfen werden kann….

  6. Aiyngaran on April 14th, 2009 10:49

    Dieser Eintrag ist wirklich sowas von erbärmlich. Statt mal einen Blog Eintrag über die Ursache des Demos zu verfassen, wird hier wegen Verkehrsprobleme berichtet, die durch das Demo entstehen.

    Wissen sie, sehr geehrter Herr Blogbetreiber was in Sri lanka abläuft? Wissen sie das dort Chemische waffen an Kindern, Ältere, Frauen und Schwangerern Abgeworfen werden? Wissen sie das dort Menschen sterben weil sie ne Bombe auf dem Kopf abbekommen ?

    Wir haben das Glück in Deutschland zu leben…wo man Die Grund rechte für selbstverständlich hält. In Sri Lanka wissen die Kinder nicht mal was das heißt Grundrechte zu besitzen. Sie müssen jeden Tag, Jede Minute, jede Sekunde darauf achten wie und wo sie fliehen könne um den nächsten tag zu überleben zu können.

    Ich bin mir sicher, würde es in Sri Lanka Oel geben wären schon alle Westlichen Mächte dort (besonders die damalige Bush-Regierung).

    Wir demonstrieren überall…in Bern,Oslo, London,Paris, Melbourne und eben auch in Düsseldorf und in Berlin. Leider hat es bis heute nicht zu dem gehofften Ergebnisse gebracht.

    Mein Appel an sie. Berichten sie doch bitte mehr über das demo in Düsseldorf und nicht nur über den Verkehrsproblemen. In Düsseldorf sind heute 7 Leute in den Hungerstreik getreten und wollen weitermachen bis sie ein Lösung bekommen oder bis sie Sterben. UND DAS PASSIERT IN IHRER STADT weswegen sie auch malruhig in diesem Blog berichten können.

    Gehen sie wenigstens dahin und lassen sie sich aufklären worum es genau geht…

    Mit freundlichen Grüßen…