Stadt will Büros zu Wohnungen umbauen

Januar 15, 2010 by  

Das ist ein spektakulärer Vorstoß, der lange fällig war:  Planungsdezernent Dr. Gregor Bonin will leer stehende Bürobauten in Wohnraum umwidmen. Das sagte Bonin der Rheinischen Post in einem Gespräch über das Umfeld des Hauptbahnhofs. Bonin plädierte “in Übereinstimmung mit dem Oberbürgermeister” (wie denn auch sonst?) für eine “Renaissance der Innenstadt”.

Diese Maßnahme ist aus zweierlei Gründen überaus sinnvoll:

  • Der Büroleerstand in Düsseldorf steigt und liegt derzeit bei rund einer Million qm. Mit dem Leerstand liegt Düsseldorf bundesweit auf Platz 5
  • Düsseldorf benötigt dringend Wohnraum. Die Freiflächen werden knapp und die Stadt Düsseldorf kann nur wachsen, wenn sie nachgefragten Wohnraum anbietet, der auch im Internet oft gesucht wird.

Die Genossen im Rat ätzen, sie hätten den Vorschlag bereits im Dezember 2007 eingebracht, er sei damals abgelehnt worden. Nun, jeder kann dazu lernen.

Kommentare

2 Responses to “Stadt will Büros zu Wohnungen umbauen”

  1. Peter on Januar 16th, 2010 16:11

    Bei so hohen Leerständen müssten die Mieten für Büros doch eigentlich im Keller sein. Kann das jemand bestätigen?

  2. Flug USA on Januar 28th, 2010 08:14

    Ich kann dies leider nicht bestätigen, aber die mieten für Wohnungen sind sehr hoch. Ich bin Studentin und zahle für eine 1 1/2 Zimmer Wohnung warm rund 500 €. Das ist doch sehr sehr viel wie ich finde oder?
    Lg