NIYMA: Pop-Up-Showroom-Premiere mit Berliner Mode

Februar 19, 2010 by  

Wenn das, was die junge Modedesignerin Nina Plum mit ihrem Freund, dem Produktdesigner Heiko Nemitz, plant erfolgreich ist, könnte  in Düsseldorf ein neues Mode-Marketing-Pflänzchen Wurzeln schlagen: der “Pop-Up-Shop”. Was das ist, erklärt Nina Plum so: “Wir haben in einer alten Fabrikhalle Räume ausgebaut, in denen wir in unregelmäßigen Abständen Designer präsentieren wollen.”

Den Auftakt macht vom 3. bis 7 März “B-D – AD HOC”. Dabei steht das B für Berlin  und D für Düsseldorf. Gezeigt wird Mode einiger Berliner Designer, dazu Möbel, die Heiko Nemitz designed hat.

Der Showroom Am Heerdter Hof 18, der unter dem Namen NIYMA firmiert, zeigt in dieser Zeit, von 14 bis 22 Uhr, Kollektionen von Esther Perbandt, Penkov, mongrels in common und einige mehr. Dazu gibt’s Accessoires und Schmuck der Labels kvast und lapáporter.

Nina Plum: “Für eine Zielgruppe stilbewusster Frauen und Männer schafft NIYMA einen saisonalen Event, der für gutes Design, Atmosphäre und den Reiz des Nicht-Täglich-Verfügbaren eintritt. Der Shop bietet eine Plattform für junge Kreative und avantgardistisches Design.”

Kommentare