Ratingens “Wetterfrosch”: Freitag war heißester Tag

Juli 12, 2010 by  

„Wetterfrosch“ Klaus Mönch vom Amt für Grünflächen- und Umweltschutz in Ratingen hat einige Wetterdaten zusammengetragen. So wurde am vergangenen Freitag, dem 9. Juli, mit 38,9 °C die bisher höchste Temperatur in diesem Jahr erreicht! Das reichte zwar nicht für einen neuen Rekord – der liegt bei 39,5 °C und wurde im Jahrhundertsommer 2003 am 8. August gemessen – jedoch wurde am Freitag mit einer Tagesdurchschnittstemperatur von 30,85 °C der heißeste Tag seit Beginn der Aufzeichnungen für Ratingen 1993 erreicht.

Ein paar weitere Wetterdaten: Am Samstag, 10. Juli 2010, kletterte das Thermometer auf 38,8 °C, nach dem WM-Spiel Deutschland-Uruguay war es noch selbst um Mitternacht 29°C warm. Bisher gab es im Juli übrigens fünf Tropennächte, in denen die Temperatur nicht unter 20 °C fiel: am 2., 3., 10., 11. und 12. Juli.

Am Sonntag, 11. Juli, war es im Maximum 35 °C warm, am heutigen Montag, 12. Juli 2010, wurden noch 34,5 °C erreicht, ehe sich gegen 12 Uhr der Himmel verdunkelte und ein stürmisches Gewitter aufzog. Die Temperatur fiel binnen einer Viertel Stunde (12.10-12.25 Uhr) von 34,5°C auf 20,5°C! Außerdem fielen 7,2 Liter pro Quadratmeter.

Kommentare