Selbst ist die Frau: Französinnen mit einem Beitrag zum Tag der Frau (8. März)

März 6, 2011 by  

Die Amitié des Françaises de Düsseldorf e.V. ist eine Vereinigung von ca. 300 Frauen, Französinnen und französisch sprechenden Frauen, die in Düsseldorf und in der Region Düsseldorf leben. Eins der wichtigsten Ziele des Vereins, der im Mai sein 30jähriges Jubiläum feiert, ist es, die in Düsseldorf neu ankommenden Frauen zu einem möglichst schnellen Einleben zu verhelfen. Hier finden die Frauen tatkräftige Unterstützung für sich, aber auch für ihre Familien.

Um dieses schnelle Zurechtfinden in einem neuen Umfeld, dessen Sprache man meistens nicht oder nur unzureichend beherrscht, schnell zu erreichen, bietet die Amitié des Françaises de Düsseldorf e.V. seit Jahren eine Vielzahl von Treffen, Tipps, Ausflügen, Vorträgen. Ein Blick auf die Internetseite http://www.amitiedesfrancaises.com/ zeigt die Vielfalt des Angebotes, wobei der detailliertere Teil nur für Mitglieder zugänglich ist.

Das Profil, der Werdegang und die familiäre Situation der “Neuen” sind sehr unterschiedlich.
Aber immer mehr kristallisiert sich eine Gruppe von Frauen heraus, die ihren Beruf auch in Deutschland ausüben möchten, eine neue berufliche Herausforderung annehmen möchten oder schon hier arbeiten.
Da gilt es manche Hürde zu nehmen, sei es die Sprache, die unterschiedlichen Strukturen der Arbeitswelt, die noch immer nicht optimalen Möglichkeiten der Kinderbetreuung usw.
Deshalb haben sich diese Frauen selbst organisiert und einen “Club emploi” innerhalb des Vereines gegründet, so eine Art “Selbsthilfe-Gruppe”. Momentan zählt diese Gruppe schon 30 Mitglieder.

Jedes Mitglied soll tatkräftig mitwirken, kann ein Thema oder eine Maßnahme vorschlagen und jede soll diese Hilfe auf sich selbst zuschneiden. Konkret bedeutet das, dass die Teilnehmerinnen des Clubs Themen nach ihren Bedürfnissen selektieren und die Workshops dazu selber organisieren, selber moderieren oder einen externen Referenten/Referentin einladen. Oder es wird über eine externe Maßnahme informiert, wie z.B. bei der Bundesagentur für Arbeit oder Personalvermittlungsbüro.
Themen sind z. B. Kenntnis des deutschen Arbeitsmarktes oder Recruiting, um nur einen kleinen Ausschnitt zu zeigen.

Die Frauen sind in sehr unterschiedlichen Bereichen spezialisiert: IT, Weiterbildung, Journalismus, Marketing, Kommunikation, Industrie, Werbung, Finanzdienstleistungen, Immobilienwirtschaft, Human Resources, Rechtsberatung, Übersetzungs- , Pharma- , oder Eventbranche u.v.m.

Ganz besonders legen die Frauen Wert darauf, sich selber zu organisieren und ihre Erfahrungen auszutauschen.

Informationen bei Marie-Catherine Meyer, Amitié des Françaises de Düsseldorf e.V., Tel.  + 49 (0) 211/ 67 97 1-0

Kommentare