Junge Union: Extremistische Organisationen schneller verbieten!

Juni 25, 2011 by  

Die Junge Union Düsseldorf setzt sich dafür ein, dass extremistische Vereinigungen, seien es rechts-, linksextremistische oder radikalislamische Vereinigungen, schneller verboten werden können. „Gerade auch die Einstufung von Vereinen, wie z.B. Einladung zum Paradies, als gemeinnützig, darf es in dieser Form nicht mehr geben”, fordert Miriam Viehmann, die stellvertretende Vorsitzende der Jungen Union Düsseldorf. Viehmann: „Man könnte in Verdachtsfällen auch über eine Probezeit nachdenken, bevor die Gemeinnützigkeit erteilt wird. In dieser Zeit muss die Vereinigung beweisen, dass sie die freiheitlich demokratische Grundordnung akzeptiert. Vereinigungen die sich offen gegen demokratische und rechtsstaatliche Strukturen stellen müßten schneller verboten werden, die Gemeinnützigkeit müsse umgehend aberkannt werden, fordert die JU.

Kommentare