Feuerwerk als Highlight – Josef Klüh feierte im Ständehaus 100. Unternehmensjubiläum mit 500 Kunden und Gästen

Oktober 26, 2011 by  

Prächtig illuminiert, festlich eingedeckte Tische: die Piazza des K21 bei der Klüh-Gala am Montag

Gefeiert von Kunden und Gästen: Josef Klüh mit Lebensgefährtin Ahlem Sehili (links) und der Frau des Bundespräsidenten a.D. Horst Köhler, Eva Luise Köhler

Helga Mothes (COO Klüh Service Management), CEO Andreas Heinze und Tagesschau-Lady Judith Rakers

100 Jahre Klüh – es war eine prächtige Gala, wie es sie im ehrwürdigen Ständehaus noch nie zuvor gegeben hatte:  Alleingesellschafter Josef Klüh bescherte  500 Kunden und Gästen  eine Nacht mit einer Fülle von Glanzlichtern. Für den Event, organisiert von Ständehaus-Treff-Organisator Axel Pollheim (Signa Property Funds), wurden eigens 700 qm Teppichboden verlegt, die Tische festlich mit exotischem Blumenschmuck dekoriert und ein musikalisch  begleitetes spektakuläres Feuerwerk setzte einen fulminanten Schlusspunkt, bevor die Gesellschaft zur Party in die Kuppel des Kunstmuseums K21 hinauffuhr.

Josef Klüh mit Lebensgefährtin Ahlem Sehili und den prominenten Beiräten (von links): Klaus-Peter Müller (AR-Vors. Commerzbank AG), Prof. Coordt von Mannstein, Düsseldorfs Ex-Unirektor Prof. Alfons Labisch und Messechef Werner Dornscheidt

Ausgezeichnet: Mediziner PD Dr. med Daniel Hänggi (links), Prof. Dr. Hans-Jakob Steiger mit Stiftungsgeber Josef Klüh, Eva Luise Köhler und Prof. Coordt von Mannstein (Vorsitzender des Beirats der Klüh Stiftung)

Es gab gleich zwei große Anlässe zu feiern, denn neben dem außergewöhnlichen Unternehmensjubiläum begeht  die Klüh Stiftung  dieses Jahr ihren 25. Geburtstag.  Aus diesem Anlass schüttete sie einen Betrag in Höhe von 100.000 Euro aus. Empfänger sind zwei Mediziner aus Düsseldorf:  Professor Dr. Hans-Jakob Steiger und Privatdozent Dr. med. Daniel Hänggi von der Neurochirurgischen Klinik der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Ihr Forschungsprojekt: „Schutz vor Sekundärschädigung des Zentralnervensystems nach Traumen oder Blutungen – Möglichkeiten der topischen medikamentösen Behandlung mit Nanopartikeln“.

Klüh-Stiftung gewürdigt

Die Laudatio zur Preisverleihung hielt Eva Luise Köhler, Ehefrau des Bundespräsidenten a.D., als Schirmherrin der ACHSE (Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen), deren Projekte die KLÜH Stiftung in den letzten Jahren begleitet hat. Sie unterstrich die Bedeutung der Stiftungen für die medizinische Forschung und würdigte insbesondere die Rolle der KLÜH Stiftung. Josef Klüh hatte die „KLÜH-Stiftung zur Förderung der Innovation in Wissenschaft und Forschung“ anlässlich des 75. Unternehmensjubiläums gegründet. Die Stiftung hat bislang 578.000 Euro ausgeschüttet.

Vertreten in Wachstumsmärkten

Klüh Service Management wurde vor 100 Jahren vom Großvater des jetzigen Inhabers gegründet. Josef Klüh (69) übernahm den Betrieb nach dem Krieg als kleines Reinigungsunternehmen und baute es zu einem in zehn Ländern tätigen Multidienstleister aus. Das in Düsseldorf beheimatete Unternehmen setzte 2010 mit mehr als 41.000 Mitarbeitern 633,31 Mio. Euro um und ist heute neben Europa in Wachstumsmärkten in Asien und dem arabischen Raum mit eigenen Landesgesellschaften vertreten. Zum 1. September übernahm Andreas Heinze (50) als CEO die Führung bei Klüh.

Bewegende Laudatio

Durch das Programm führte Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers, die Josef Klüh zurief: “Ich habe einen Riesenrespekt vor Ihrer Lebensleistung”. Eine bewegende Laudatio hielt Klaus-Peter Müller, Aufsichtsratsvorsitzender der Commerzbank und Mitglied des Beirats der Klüh Stiftung. Er zeichnete den Aufstieg vom Zwei-Mann-Unternehmen nach dem Krieg zum internationalen Dienstleister nach, verglich seine Karriere mit der klassischen amerikanischen Tellerwäscher-Story und befand: “Josef, Du bist ein hervorragender Unternehmer”.

Große Emotion bei der Dankesrede von Josef Klüh: Das Publikum erhob sich wie ein Mann und spendete lang anhaltenden Applaus.

Von Musik untermalt:  Zehnminütiges Feuerwerk

Bewegende Laudatio: Klaus Peter Müller (links) – Klüh-Beirat Hans-Joachim Körber, Brauereichef Karl-Heinz Gatzweiler, Klüh-Ex-CEO Hans Joachim Driessen

Auftritt mit italienischer Grandezza: Trio Apassionante

Fotos: Sebastian Drüen

Kommentare