Wahl NRW: Entromantisiert die Piraten!

April 15, 2012 by  

Nahezu alle deutschen Medien begeistern sich für die farbige Truppe. Die Piraten “entern” die Parlamente, sie sind auf “Erfolgskurs” zur Volkspartei und für den Spiegel sind sie die “Freibeuter“, die zu wählen sich jeder dritte Deutsche vorstellen kann.

Dabei hat die Ansammlung der Ahnungslosen ein Programm bar jeder Vernunft.

  • Die Piraten treten für Inzest ein und wollen den Paragraphen 173 STGB abschaffen, weil er “in die freie Entfaltung der Persönlichkeit” eingreife. Natürlich sind Piraten auch für die freie Bestimmung des Geschlechts, bekannt als Gender Mainstreaming.
  • Piraten fordern ein bedingungsloses Grundeinkommen für jeden, verraten aber nicht, was weniger anspruchsvolle Menschen dann noch zur Arbeit motivieren soll.
  • Sie wollen den öffentlichen Nahverkehr kostenfrei anbieten, sagen aber nicht, wie das finanziert werden soll.
  • Energie soll generativ und regenerativ erzeugt werden – aber wie soll das gehen?
  • Piraten wollen mehr Zuwanderung und schnellere Einbürgerung von Ausländern

Es ist an der Zeit, die Chaostruppe, die sich ebenso geist- wie kulturlos geriert (Subventionen für gehobene Kultur sollen abgeschafft werden) zu entromantisieren, die dem Wähler billigsten linken Mainstream anbietet.

Hier aktuelle Umfrage

Karikatur: Junge Freiheit.

WELT: Piraten fordern Wahlrecht für zwölfjährige Kinder

 

Kommentare