Wiener Walzer im Andreas Quartier – Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker live auf Großleinwand und Monitoren – Balletteinlage und kulinarische Köstlichkeiten

Dezember 18, 2017 by  

Rashaen Arts und Alexandra Inculet (in einer Robe von Pio O’ kan)- kleine Stellprobe für den großen Neujahrsauftritt – Foto: Lust auf Düsseldorf

Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker – ein Klassiker, der am Neujahrsmorgen jeweils Millionen TV-Zuschauer in Eurovisions-Land begeistert.  Am Neujahrstag 2018 erleben Düsseldorfer die Live-Übertragung des großartigen Konzerts unter Stardirigent Riccardo Muti so wie noch nie: In Düsseldorfs neuem Wohnzimmer, dem Andreas Quartier, wo Johanna und Guido Gutzeit (Foto) die langjährigen Inhaber des “La Terrazza” an der Kö, jetzt die freundlichen und aufmerksamen Gastgeber sind.

Für den Event wird in der prächtigen Halle eine XXL-Leinwand aufgestellt, die kristallklare Bilder aus Wien liefern soll. Im unteren Bereich der liebevoll geschmückten Halle werden vier zusätzliche Monitore die Bilder wiedergeben, dazu erklingt perfekter Rundum-Sound. Und selbstverständlich gilt: Es darf getanzt werden!

Johanna Gutzeit, deren Vater Musiker bei den Wiener Philharmonikern war, hängt an diesen Neujahrstag ihr ganzes Herz. Die perfekte Gastgeberin will den rund 200 Gästen “den wunderbarsten Start ins neue Jahr” ermöglichen, den man sich nur vorstellen kann.

Dem Publikum (eine “angemessene” Kleidung wird erwartet) werden neben Weltklasse-Klassik Champagner und kulinarische Köstlichkeiten serviert. Das erste Glas Champagner ist im Eintrittspreis von nur 60 Euro inklusive, ebenso eine Reihe Wiener Schmankerl. An Stationen in der festlich dekorierten Halle können die Gäste sich dann beim Flanieren weiter verwöhnen lassen. Ein Höhepunkt des Events wird eine eigens choreografierte Ballett-Darbietung des Ballett am Rhein Düsseldorf-Duisburg unter der Leitung von Ballettdirektor Remus Şucheană sein.

Einlass in Düsseldorfs neues Wohnzimmer ist ab 10.00 Uhr, das Konzert beginnt um 11:15 Uhr. Die Karten zum Preis von 60 Euro gibt es direkt im Andreas Quartier (info@andreas-quartier.de) und bei Westticket (www.westticket.de)

 

 

Kommentare