Reisen bildet – Stadtsparkasse schickt junge Künstler in die Welt

Februar 6, 2018 by  

Die Kunststudenten Caner Teker, Eliza Balesteros und Catherina Cramer (v. links), flankiert von Stefan G. Drzisga von der Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse und Eva Birkenstock (Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen)

“Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen”, erkannte schon Johann Wolfgang von Goethe. Getrieben vom Bildungshunger legte er auf seinen Reisen rund 40.000 km zurück, beschwerlich, per Pferd oder in der Postkutsche.

Die drei Studenten unserer Kunstakademie, die der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen mit finanzieller Ausstattung der Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf jetzt mit Reisestipendien in Höhe von jeweils 2.000 Euro versah, werden es einfacher haben als Goethe im 18. Jahrhundert.

Catherina Cramer (Klasse Prof. Dominique Gonzalez-Foerster), Eliza Ballesteros (Klasse Prof. Rita McBride) und Caner Teker (Klasse Prof. John Morgan und Prof. Johannes Paul Raether) müssen keinen Reisereport abliefern, doch Stefan G. Drzisga, Chef der Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse, bat zumindest um eine Postkarte.

Kommentare