Pfingststraßenfest in Kappeshamm – Fast ein Kilometer Festmeile mit zwei Bühnen und mehr als 50 Attraktionen

Juni 5, 2019 by  

Das Highlight des Jubiläumsjahres 625 Jahre Düsseldorf-Hamm, das Pfingststraßenfest steigt an diesem Wochenende. Zusammen mit dem Kern-Team für die Organisation sind über 300 Hammer Bürger am kommenden Sonntag aktiv engagiert, um das Fest zu einem Erfolg zu führen. Los geht’s am Dorfplatz „De Blääk“ mit „Gartenbau“.

Wenn man jemanden erzählt „ich wohne im Dorf mitten im Zentrum der Stadt „erzählt man zwar die Wahrheit, erntet aber ungläubiges Staunen bei Nicht Düsseldorfern. Landwirtschaft, präziser Gartenbau, ist nach wie vor für viele Hammer Broterwerb, allerdings mit einem deutlichen Wandel: Weniger wie früher Gemüse, Spargel oder Salate, viel mehr Blumen und Topfpflanzen bestimmen die Felder rings um Hamm. Viele Hammer Gartenbaubetriebe und Hofläden präsentieren deshalb didaktisch auf „De Blääk“ ihre Produkte und erläutern Details zu Aufzucht und Vermarktung. Ergänzt wird diese Präsentation durch eine Landmaschinenausstellung mit alten und aktuellen Geräten und Traktoren entlang der Hammerdorfstraße.

Auf der JazzRally-Bühne – unterstützt durch die Neuss-Düsseldorfer Häfen/RheinCargo – beginnt das Programm bereits um 11:30 Uhr mit einem zünftigen Jazz Frühschoppen der Band „The Syncopators“, angereist aus Australien, Daniel Leuchten, 1. Vorsitzender des Fördervereins Düsseldorf-Hamm: „Wir sind sehr dankbar dafür, dass wir durch die Kooperation mit der JazzRally/Destination Düsseldorf eine solche renommierte Jazzband präsentieren können“. Die Bands „Hill“, „The Promise“ und „Qbansoul“ sorgen danach bis 18.00 Uhr für anhaltende Stimmung. Zudem haben Info-Counter aufgebaut die Pfarrgemeinde, die NRW-Stiftung Kultur, Einzelhändler und die Dorfapotheke von Hamm.

Attraktionen auf der Hammer Dorfstraße

Highlights sind hier die Kinder- und Jugendattraktionen „Surfsimulator“, „Bobby-Car Rennstrecke“, sowie der „Bungee-Trampolin“ und der „Kletteranhänger“. Als Anklang an die Schützentradition gibt es hier ein absolutes Schmankerl, die „Fackelbauwerkstatt“ zum Mitmachen. Fackeln sind die im Fackelzug am Vorabend des Schützenfestes gestalteten und beleuchteten Karikaturen über das Dorfleben. Hier kann jeder selber kreativ werden. Wer sich kreativ stärken muss, kann das an der Cocktailbar des Netzwerkes der „Hammer Unternehmerinnen“ tun, die dort auch über Ihre Arbeit informieren. Bürgerschießen zwischen Bergischen Lehnsrittern und Falknerei – Demonstration unterstützt von Jubiläumsbühne 2 Kurzweilig geht es auch auf dem Schützenplatz zu. Naheliegend ist die Idee eines Bürger- schießens für Jedermann. Als Preise winken freier Eintritt in das bereits fast ausverkaufte Oktoberfest als Abschluss des Jubiläumsjahres. Die Bergischen Lehnsritter, die ihr Domizil in der alten Hammer Eisenbahnbrücke haben, präsentieren ab 14.00 Uhr ein Ritterturnier. Und die Falknerei Wahl zeigt Flugshows von Falken, Eulen und Bussarden ab 12.00 Uhr. Auch präsent auf dem Schützenplatz: Die beiden „Hammer“ Ruderclubs, Düsseldorfer Ruderverein und Ruderclub Germania präsentieren ihre Boote und informieren über ihren Bezug zu Hamm und ihre Aktivitäten. Volksbank Düsseldorf Neuss aus Tradition Kappeshamm verpflichtet.

Die Volksbank Düsseldorf Neuss eG unterstützt maßgeblich das gesamte Jubiläumsjahr „625 Jahre Düsseldorf-Hamm“ und ist auch mit einem Stand vor der Filiale auf dem Fest aktiv vertreten. Dazu erläutert der Direktor Öffentlichkeitsarbeit der Bank, Christian Feldbinder: „ Für uns als Volksbank mit dem Stadtteil Hamm handelt es sich um eine tief verwurzelte Beziehung, die sich auf besondere Weise dokumentiert. Denn die Hammer Landwirtschaftsbetriebe gründeten bereits 1914 die Spar und Darlehenskasse DüsseldorfHamm und 1925 die Landwirtschaftliche Kredit- und Erzeugergenossenschaft, die beide die positive landwirtschaftliche Entwicklung in Hamm begleitet haben.“ Die sich später daraus entwickelnde Düsseldorfer Bank fusionierte dann 2001 mit der Volksbank Neuss zum heutigen Institut Volksbank Düsseldorf Neuss eG. Sie hat aber ihr besonderes traditionelles Verhältnis zu Kappeshamm gewahrt. Das dokumentiert sich durch das Festhalten an der Filiale in Hamm und der besonderen Unterstützung des Jubiläumsjahres. Der Hammer Volksmund sagt dazu kurz und knapp: “Dat is unsere Bank“. Die Volksbank ergänzt: “Das ist unsere Heimat.”

Kommentare