Fahrlehrer als möglicher Lebensretter

Dezember 13, 2019 by  

Ein Fahrlehrer (40) hat womöglich einem anderen Autofahrer das Leben gerettet. Die Polizei spricht von einem “selbstlosen, professionellen und couragierten” Verhalten.

Ein 29-Jähriger hatte auf der Danziger Straße in seinem Renault nahezu das Bewußtsein verloren und fuhr über die gesamte Fahrbahnbreite in Schlangenlinien. Der Fahrlehrer, der mit seinem VW UP hinter ihm fuhr, schaltete, setzte sich neben ihn und erkannte die Notlage.

Geistesgegenwärtig überholte er den Renault,setzte sich vor ihn und bremste ihn langsam bis zur Kollision aus und brachte ihn so zum Stillstand. Beide Fahrzeuge kamen beschädigt in der Betonmittelschutzplanke zum Stehen. Die alarmierten Rettungskräfte brachten den jungen Mann in ein Krankenhaus, die Autos mussten abgeschleppt werden. Der Zustand des jungen Manne ist stabil. 

Kommentare