Friedrichstadt – Einsatz wegen Ruhestörung – Ordnungsamt und Polizei lassen Dealerwohnung auffliegen 25-Jähriger in U-Haft

Mai 27, 2020 by  

Wegen eines Einsatzes um einer gemeldeten “Ruhestörung” nachzugehen flog in der Nacht zum Dienstag in Friedrichstadt eine Dealerwohnung auf. Der 25-jährige Betreiber wurde vorläufig festgenommen und gestern wegen Handels mit nicht geringen Mengen Rauschgift in Untersuchungshaft geschickt.

Es wurden 350 Gramm Marihuana, 50 Ecstasy-Pillen, 1 Gramm Kokain, Feinwaagen, Laptops, 17 Handys, 300 Euro Dealgeld und eine als Taschenlampe getarnter Elektroschocker sichergestellt.

Nach Mitternacht waren die Mitarbeiter des Ordnungsamtes in dem Haus wegen einer Ruhestörung im Einsatz. Als sie den Hausflur betraten, schlug ihnen schon deutlicher “Gras-Geruch” entgegen. Sie konnten die entsprechende Drogenwohnung lokalisieren und klopften an. Nachdem zunächst sofort geöffnet wurde, versuchte der Mieter beim Anblick der Ordnungskräfte die Tür wieder zuzuschlagen. Dies misslang ihm. Die Polizei wurde dazu gerufen. Die Staatsanwaltschaft ordnete sofort eine Wohnungsdurchsuchung an, die den Verdacht der Stadt-Mitarbeiter bestätigte. Der aus Gambia stammende Wohnungsnutzer wurde festgenommen und befindet sich seit gestern in U-Haft.

Kommentare