Düsseldorf kein attraktives Ziel für Städtereisen – Wir müssen herausfinden, warum das so ist und daran gehen es zu ändern

November 5, 2020 by  

Unattraktiv ist Düsseldorf gewiss nicht. Wir müssen die Schönheit und die vielen Facetten unserer Stadt nur bundesweit stärker promoten

Wie attraktiv ist Düsseldorf? Ist unsere Stadt so sympathisch, so sehenswert, dass man sie gern besuchen würde? Die renommierte Brandmeyer Markenberatung, Hamburg, geht dieser Frage alle fünf Jahre mit ihrem “Stadtmarkenmonitor” auf den Grund.

Die Sicht auf Düsseldorf hat nach der aktuell vorliegenden Studie noch deutlich Luft nach oben. Trotz der gar nicht so schlechten Arbeit von Düsseldorf Marketing, die um Klassen besser ist als die zuvor, hat sich ein Wert nicht positiv bewegt, und das ist der “Top of Mind”-Wert für unsere Stadt als Städtereisenziel. Hier rangiert Düsseldorf unter ferner liefen, was bedeutet, dass wir rein von Geschäftsverkehr und Messezustrom abhängig sind.

Rote Laterne

Danach sollte unser neuer OB Dr. Stephan Keller deutlich mehr Geld für Kommunikation in die Hand nehmen, es wäre eine Investition, die sich auszahlen würde.

Schauen wir erst mal auf die Beliebtheit unserer Stadt. Bei den jungen Menschen bis 29 steht Düsseldorf mit Platz 7 sehr gut da, hinter Hamburg, München, Köln, Berlin, Frankfurt und Freiburg. Bei den 30-49-Jährigen sackt die Attraktivität schon auf Platz 12 und in der Zielgruppe der sehr kaufkräftigen Gruppe ab 50 ist Düsseldorf mit Platz 17 das Schlusslicht. Die “rote Laterne” hat Düsseldorf in der Spitzengruppe der Städte auch bei der Frage nach der sympathischsten Stadt.

Deutlich besser, nämlich auf Platz 11, liegt die Landeshauptstadt bei der Fragestellung “gute Gründe für das Leben in der Stadt”. Explizit nach dem Thema Städtereisen gefragt, müssten Düsseldorf Marketing jedoch die Mundwinkel gen Süden rutschen: Düsseldorf belegt Platz 16 und liegt damit zwischen Augsburg und Rostock.

Jetzt gilt es also herauszufinden, warum Düsseldorf als Städtereisenziel keine herausragende Rolle spielt und es gilt, das zu ändern. Der Marketing Club Düsseldorf hat sich schon vor Jahren mit dem Thema befasst und die exzellente Stadtwerbung der Stadt Hamburg beispielhaft in den Vordergrund gestellt.

 

 

Kommentare