Galopprennsport der internationalen Spitzenklasse im Doppelpack

Mai 28, 2021 by  

 

Andrea Höngesberg, GF Düsseldorf Galopp, Peter Wienen, IG Königsallee, Niklas Drösser, GF WEMPE Königsallee mit Nicole Hinkel, Bäckerei Hinkel mit den Rennpferden “Shirkan und Degas” 

Der kommende Sonntag steht bei Pferdesport-Freunden doppelt rot im Kalender. Denn beim diesjährigen Königsallee-Renntag wird mit dem Klassiker „WEMPE German 1000 Guineas“ nicht nur Düsseldorfs zweitwichtigstes und mit 125.000 Euro Preisgeld zweithöchst-dotiertes Rennen des Jahres gelaufen. Einmalig wird auch ein zweites Rennen der internationalen Spitzenkategorie „Gruppe 2“ am gleichen Tag stattfinden: Die Badener Meile gibt ein Gastspiel in der NRW-Landeshauptstadt, da die Rennbahn in Baden-Baden aufgrund der coronabedingten Aufgabe des bisherigen Betreibers kein Frühjahrs-Meeting veranstalten kann. Unter dem Namen „Großer Aengevelt Immobilien-Preis – Badener Meile“ findet dieses Traditionsrennen daher auf dem Grafenberg statt. Zum ersten Mal erfolgt eine Übertragung der wichtigsten Rennen auch bei MagentaTV. Den ganzen Renntag kann man wie gewohnt im kostenfreien Livestream via YouTube und Facebook und auf der Homepage www.duesseldorf-galopp.de verfolgen.

 

Zum zweiten Mal veranstaltet der Düsseldorfer Reiter- und Rennverein beim Königsallee-Renntag ohne Besucher. Lediglich die an den Prüfungen beteiligten Aktiven sind zugelassen, das heißt neben Trainern, Jockeys und Pfleger jeweils zwei Besitzer pro Pferd. „Die neuesten Lockerungen der Coronaschutzverordnung ermöglichen leider noch keinen Zuschauerzutritt auf dem Gelände, da die Auflagen eine durchgehende Sitzplatzpflicht vorsehen. Das ist auf einer Galopprennbahn, wo man sich zwischen Führring und Geläuf bewegt, nicht möglich“, kommentiert Geschäftsführerin Andrea Höngesberg: „Wir hoffen auf eine positive Entwicklung in den nächsten Wochen. Auf unserem 35 Hektar großen Freiluft-Gelände kann man auch ohne Sitzplatz-Pflicht die Abstände problemlos einhalten.“

 

Leckeres Rennbahn-Feeling für zu Hause

Das Rennbahn-Feeling für zu Hause transportiert neben dem Online-Livestream zum ersten mal auch MagentaTV. Unter #dabeiTV auf Sendeplatz 18 können die Zuschauer die wichtigsten Rennen des Tages verfolgen. Die passende Stärkung für den Renntag gibt es beim neuen Partner des Königsallee-Renntags, der Düsseldorfer Kult-Bäckerei Hinkel. Diese bringt anlässlich des Rennens unter dem Namen „Hinkels Stutenpreis“ ein passendes Sonderprodukt mit dem „Power-Stuten“ an die Ladentheke. Der Power-Stuten ist am Samstag, 29. Mai 2021 in den Hinkel-Filialen erhältlich.

 

Hoffen auf einen Heimsieg im internationalen Klassiker

Das mit 125.000 Euro Preisgeld dotierte Gruppe 2-Rennen WEMPE German 1000 Guineas wendet sich an dreijährige Stuten und genießt internationale Anziehungskraft. Dabei  zählt der Klassiker  zu den fünf wichtigsten deutschen Zuchtrennen, die ein dreijähriger Vollblüter nur einmal im Leben gewinnen kann. Es ist das Rennen mit der höchsten Dotierung bislang in diesem Jahr in Deutschland.

Der Düsseldorfer Vereinspräsident Peter Michael Endres  fiebert als Mitbesitzer von der Reine d´amour besonders mit. Die Stute konnte bereits mit dem Henkel-Stutenpreis das wichtigste Vorbereitungsrennen für den Klassiker vor drei Wochen gewinnen. Die Mitfavoritin hat sich in erster Linie mit den für das Gestüt Brümmerhof startenden Stuten Libre und Novemba auseinander zu setzen. Libre lief als Zweite im Henkel-Stutenpreis sehr dicht an Reine d´amour heran. Novembas Reiterin Sybille Vogt könnte den Klassiker als erste Frau im Sattel gewinnen. Die weiteste Anreise  mit mehr als 1.000 Kilometern hat Trainer Henri-Alex Pantall,  der mit seinen Starterinnen Sky Angel und  Donna Anna aus dem  Südwesten Frankreichs (Beaupreau)  in die Landeshauptstadt reist. Sky Angel dürfte für das weltberühmte Vollblutimperium Godolphin von Scheich Mohammed Al Maktoum und Jockey Soufiane Saadi die schärfste Klinge im Düsseldorfer Klassiker schlagen

Kommentare