Nach Körperverletzungsdelikt auf der Bolkerstraße – Wer kennt den Schläger? – Polizei fahndet öffentlich mit Bildern einer Überwachungskamera

November 18, 2021

Mit den Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei nach einem unbekannten Mann. Am frühen Samstagmorgen, den 14. August 2021, geriet der Gesuchte auf der Bolkerstraße mit einem Mann aneinander und schlug ihn mit der Faust ins Gesicht. Die Tat ereignete sich um 04:40 Uhr.

Bislang liefen alle Ermittlungen der zuständigen Kriminalpolizei ins Leere. So wenden sich die Fahnder jetzt an die Öffentlichkeit. 

Bürgermeisterin Gudrun Hock: Kritik an Bauarbeiten auf der Bolkerstraße

Mai 7, 2012

Ab heute wird das Altstadtpflaster auf der Bolker Straße erneuert. Die anliegenden Gastronomen wurden von der Verwaltung über die Bauarbeiten, die bis September andauern sollen, lediglich per Handzettel informiert und zeigen sich entsprechend verärgert, teilt Bürgermeisterin Gudrun Hock (SPD) mit.

Die Bürgermeisterin:

„Das ist ein Affront gegen die Gastwirte! Die werden nun die komplette Terassensaison durch die Baustelle belastet. Und das, nachdem das neue Altstadtpflaster und der Konflikt mit den Kö-Gastronomen um deren Terassenmöblierung der Stadt schon im letzten Jahr so viele negative Schlagzeilen eingebracht hat.“

Laut Hock, auch stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Messe Düsseldorf, sei der Termin auch vor dem Hintergrund der gerade stattfindenden drupa, der weltgrößten Messe für Printmedien, äußerst ungünstig gewählt:

„Bis zum 15. Mai sind insgesamt rund 350.000 Messebesucher in Düsseldorf, von denen sicherlich viele auch nach Feierabend die Altstadt aufsuchen möchten. Das ist ein idealer Anlass sich als charmante und weltoffene Großstadt zu präsentieren. Mir ist es schleierhaft, warum man gerade zu einem so wichtigen Zeitpunkt – immerhin findet die drupa nur alle vier Jahre statt – an einem so neuralgischen Punkt Bauarbeiten durchführen muss.“

Weihnachtsmenü preiswert

Dezember 11, 2008

Am 2. Weihnachtstag noch mal kochen? Nein danke! Wer so denkt, kommt in der Hausbrauerei Zum Schlüssel (Bolkerstraße) gut zurecht. Chef Karl-Heinz Gatzweiler bietet zum weihnachtlichen Sonderpreis von 29,90 Euro dieses Drei-Gang-Mittags-Menü: Vorspeise: Rinderkraftbrühe mit Pfannkuchenstreifen; Hauptgericht: Wildschweinmedaillons auf Preiselbeerrahmsauce mit Romanescogemüse und Kartoffeltalern; Dessert: Lebkuchenmousse auf Himbeerspiegel mit frischem Obst.