Josef Hinkel: Jacques Tilly muss Professor werden!

Januar 14, 2011

Jacques Tilly (links) mit Josef Hinkel, der Silvia Gertler, der “guten Seele” des Marketing-Club Düsseldorf, den aktuellen CC-Orden verehrte.

Begeistert von Jacques Tilly zeigten sich gestern rund 70 Mitglieder des Marketing-Club Düsseldorf, denen der Künstler und Karnevalswagenbauer in der Wagenbauhalle Am Steinberg einen tiefen Einblick in seine Arbeit gab. Mit dabei als Ko-Moderator in Sachen Düsseldorfer Karneval: Ex-Prinz und Oxenfort-Wunschkandidat als Nachfolger Josef Hinkel. Der erntete großen Applaus, als er – ganz unkarnevalistisch ernst – anregte, man solle Jacques eine Professur in der Kunstakademie antragen. Düsseldorfs Meisterbäcker verriet außerdem, dass er gemeinsam mit Jacques an einem Symbol für den Düsseldorfer Karneval arbeite, das unverwechselbar sein und für die Stadt Werbewirkung entfalten soll.
Jacques Tilly, wie immer im roten Air Berlin-Overall („Lasse mir jedes Jahr einen neuen schenken“) zeigte den Marketers die Highlights vergangener Jahre und garnierte die Fotos und bewegten Bilder wie Ausschnitte aus Tagesschau und Tagesthemen mit launigen Insider-Kommentaren.

Jacques kommentierte seine Highlights wie „Nokia – Connecting People“ und „Klischee und Wirklichkeit“ und rühmte die Zusammenarbeit mit CC-Geschäftsführer Jürgen Rieck und Zugleiter Hermann Schmitz, die es beide gerne deftig hätten. Der Wagen, auf dem Angela Merkel dem US-Präsidenten George Bush in den Allerwertesten kriecht, wurde zum Beispiel in zwei Tagen aus dem Hut gezaubert, nachdem Rieck vorherige Vorschläge zu zahm fand.

Jacques Bissigkeiten, die nicht nur in Deutschland Widerhall finden, unterscheiden sich deutlich von den eher langweiligen Kölner Wagen. Als Jacques einmal die Kölner im Karneval auf den Arm nahm, war deshalb in der Domstadt die Empörung groß.

Unter den Gästen in der Halle, in der Oberbürgermeister Dirk Elbers als riesiger Buddha thront, war auch “Schlüssel”-Chef Karl-Heinz Gatzweiler, der den Marketers ein Fass Bier und Happen spendierte.

Hier ein Kurztalk mit Jacques Tilly und Josef Hinkel:

Und hier einige Tilly-Höhepunkte:

Heftige Kritik der Muslime gab es bei diesem Wagen

Tilly-Kommentar zur Aufnahme der Pius-Brüder

Uncle Sam rümpft bei Ahmadinedschad die Nase und Nokia-Mitarbeiter werden gemäß dem Slogan ihres ehemaligen Arbeitgebers “verbunden” – Nokia -Connecting People


center.tv, Düsseldorf: Knallvoll mit Karneval – doch am Rosenmontag wird der “Zoch” aus Ratingen gezeigt

Februar 8, 2010

Unser Düsseldorfer Fernsehsender center.tv steigt mit seinen Kameras – im Gegensatz zum GEZ-Sender WDR – auch in diesem Jahr wieder voll ins närrische Leben Düsseldorfs. Das Programm umfaßt alle “Jeck we can”-Highlights – außer dem Rosenmontagszug. Das liegt am WDR, der für Exklusivität zahlt und dem kleinen center.tv nicht mal ein Viertelstündchen Schnipselbilder-Drehen erlaubt. Das kann man auch als Kompliment sehen: center.tv wird Ernst genommen.

center.tv berichtet an Altweiber direkt vom Rathausplatz, zeigt die Schrottgala aus der Hausbrauerei Uerige und ist am Karnevalssonntag live beim bunten Straßenkarneval auf der Kö mit dabei. Weitere Programmhighlights sind die KaKaJu Karnevalssitzung, die center.tv Karnevalssitzung, der Tuntenlauf und das Niederkasseler Tonnenrennen, der Kinder- und Jugendkarnevalszug in der Carlstadt und der Ratinger Rosenmontagszug.

Altweiber
„Frauen an die Macht!“ heißt es am Donnerstag, dem 11. Februar, wenn die „Möhnen“ um 11 Uhr 11 das Rathaus stürmen. center.tv ist ab 11:00 Uhr live am Rathausplatz mit dabei.

Die center.tv Karnevalssitzung
u.a. mit De Räuber, et Rumpelstilzje, Winfried Ketzer, Swinging Fanfares, BOB – Band ohne Bart, De Fetzer und vielen mehr, am Donnerstag, 11. Februar um 19:00 Uhr. [Read more]

Glanzvolle Gala: Premiere von “Düsseldorfer des Jahres” – Sternstunde für center.tv im Henkel-Saal

Dezember 17, 2009

Düsseldorfer des Jahres 2009 und Laudatoren: 1. Reihe, von links Albrecht Woeste, Sven Gösmann, Melanie van Dijk, Norbert Meier, Manfred Hill,  Stefan Piecuch; 2. Reihe von links: Horst Klosterkemper, Christian Zeelen, Claudia Monreal, OB Dirk Elbers, Engelbert Oxenfort, Wolfgang Niesbach, Dr. Heiner Koch, Michael Becker Foto: center.tv

Große Gefühle, ehrliche Worte, Ehrungen jenen, denen tatsächlich Ehre gebührt: Die Verleihung des Preises “Düsseldorfer des Jahres” an sechs verdiente Persönlichkeiten durch center.tv gestern im Henkel Saal war eine brillante Premiere für den neuen Bürgerpreis und ein glanzvolles Ereignis mit vielen anrührenden Momenten. Gäste waren sich einig: Eine Sternstunde für center.tv.

Geehrt wurden Menschen, die sich in besonderer Weise um die Landeshauptstadt verdient gemacht und Herausragendes geleistet haben. Der „Düsseldorfer des Jahres“ wurde in den Kategorien „Wirtschaft“, „Sport“, „Kultur“, „Lebenswerk“, „Soziales Engagement“ sowie „Fairness & Courage“ verliehen. Die Veranstaltung soll künftig jedes Jahr stattfinden.

Erster Laudator des Abends war Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers (Foto links, mit Ehefrau Astrid und Senderchef Jan-Niko Lafrentz). Er ehrte Stefan Piecuch in der Kategorie „Fairness & Courage“. Der Düsseldorfer hat nicht nur das Leben eines Polizisten gerettet, sondern sich selbst dabei auch in Gefahr gebracht. Anhand einer filmischen Aufbereitung konnten die Zuschauer nachvollziehen, was sich in jener Nacht ereignete: [Read more]

Rheinische Post lud zu “Filmschätzen”

Oktober 29, 2009

Rund 200 Leser der Rheinischen Post erlebten gestern Abend im Ufa-Palast eine besondere Filmpremiere, die sie selbst ermöglicht hatten – indem sie der RP historische Filmaufnahmen aus ihrem Privatbesitz zur Verfügung stellten.

Unter dem Namen “Filmschätze” entstand aus ganz persönlichen Schmal- und Videofilmen ein Schuber mit fünf sorgfältig geschnittenen DVD’s, die faszinierende Bilder aus der Düsseldorfer Vergangenheit lebendig machen. Man sieht Luftschiffe über Düsseldorf, das Aufblühen der Stadt vor dem Zweiten Weltkrieg, den Besuch im Zoo (den es entgegen mancher Annahmen tatsächlich gab), den Wiederaufbau unserer Stadt, den Bau des Flughafens und des Rheinturms, den Abriss der Behelfsbrücke nach Oberkassel,  das Erblühen der Kö und mehr.

Zeitzeugen wie Albert Eickhoff, Prof. Wolfgang Schulhoff, Hermann Schmitz sowie RP-Redakteur Michael Brockerhoff erläutern die bewegten Bilder.

Ab dem 5. November gibt’s das einzigartige Düsseldorfer Filmpaket bei der RP (79,90 Euro). Deren Lokalchef Hans Onkelbach (Foto) freute sich über den Riesenbeifall des Premierenpublikums, das den Schuber vorweg als Präsent erhielt. Auch center.tv-Geschäftsführer Jan-Niko Lafrentz kann sich freuen: Er darf die “Filmschätze” im nächsten Jahr senden.