Mönchengladbach: “Als käme der Leibhaftige in die Stadt”

September 7, 2010

Die Bürger unserer Nachbarstadt Mönchengladbach gegen gegen die Pläne der islamistischen Vereinigung “Einladung zum Paradies” an, die dort ein Schulungszentrum eröffnen wollen. Bärtige junge Männer, vollverschleierte Frauen machen den Gladbachern Angst.

Der jüdische Publizist Henryk M. Broder hat für den Spiegel an einer Bürgerversammlung teilgenommen und berichtet darüber:

“Als käme der Leibhaftige in die Stadt”.

Mönchengladbachs radikale Muslime: Aussteiger berichtet

August 11, 2010

Vor drei Jahren konvertiert Frank N* in Mönchengladbach zum Islam. Zunächst ist er begeistert von der Herzlichkeit der Gemeinschaft. Doch dann spürt er, wie er immer mehr in die Fänge fundamentalistischer Glaubensanhänger gerät. “Das ist wie eine Gehirnwäsche”, sagt er.  – Die Rheinische Post über die radikalen Muslime Mönchengladbachs.

Gladbach stoppt Islamisten vorerst

August 4, 2010

Die Stadt Mönchengladbach bremst die Islamisten der Gruppe “Einladung zum Paradies” aus, die aus  Braunschweig an den Niederrhein drängen, um dort Moschee und Islamschule zu errichten.

Die vom Verfassungsschutz beobachtete Gruppe darf das erworbene Haus nicht wie vorgesehen nutzen, entschied die Stadt in einem Blitzentscheid laut bild.de. Die für die Änderungen benötigten Genehmigungen lägen nicht vor.